PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

3856°

3

Event: gamescom 2014: Redaktionstagebuch

PG-Team, am 12.08.2014, Seite 3 von 5

Artikel mögen: Weitersagen:





Donnerstag, 14.08.2014

Von Indies und Goodies (may contain lots of people)


Der Tag der Entscheidung ist gekommen: Donnerstag. Aber nicht nur irgendein Donnerstag, sondern der Donnerstag in der Woche der gamescom. Und somit der erste normale Besuchertag. Und mit der Ankündigung, dass die Vorverkaufstickets für die gesamte Woche bereits ausverkauft sind, konnten wir uns natürlich ein wenig darauf einstellen, was uns heute so erwarten würde. Ich wollte mir einen besonderen Spaß machen und bin im Gegensatz zu meinen Kollegen nicht zum Osteingang gefahren, der wesentlich weniger Fußweg für uns beinhaltet, sondern habe einen kleinen Umweg in Kauf genommen, um mir den Spaß am Südeingang nicht entgehen zu lassen. Soll heißen: Der übliche Schuss eines Fotos vor einer Menschenmasse, die hofft bald die Messe betreten zu können. Zu schade schon, dass die Messeleitung dieses Jahr anscheinend wesentlich intelligenter war und das Ganze geteilt hat, sodass Fachbesucher einen eigenen Eingang benutzen konnten und reguläre ungestört woanders zum Gelände Zutritt bekommen haben. Naja, trotzdem hat man immernoch die Befriedigung, eine gute Stunde vorher auf der Messe zu sein und in dieser Zeit keine Menschenmassen in Aussicht zu haben.


Wirklich schade, ich habe mich auf das Chaos gefreut


An diesem Tag haben wir uns gleich ein paar Dinge vorgenommen, die in die Tat umgesetzt werden sollten. Gleich zu Beginn stand hier der Kampf zwischen den vier Redakteuren vor Ort bei Super Smash Bros. für den 3DS. Obwohl ich häufiger besser in diesem Spiel war als mein Bruder, hat mich die Steuerung auf dem 3DS doch ein wenig aus dem Konzept gebracht, sodass ich leider nur den zweiten Platz nach ihm ergattern konnte. Schade, aber nicht tragisch. War ja nur zum Spaß und die Pläne wirft es ohnehin nicht durcheinander. Als nächstes stand endlich eine Runde Hyrule Warriors an, auf das ich mich schon lange gefreut habe. Ich wusste von Anfang an, dass ich das Spiel lieben werde, aber nachdem ich es nun anspielen konnte, kann ich den 19. September nicht mehr abwarten. Aber das war noch nicht das Ende der Planung!

Nun galt es nämlich wieder ein paar Goodies abzustauben! Wie mir mein Bruder mitteilte, war es so bei dem Stand von Deepsilver möglich, nach einer Runde Samurai Warriors 4 eine kleine Figur zu bekommen. Gesagt, getan: Eine kurze Runde an der Anspielstation und die Figur war mein. Eigentlich hatte ich mich danach auf einen kleinen Kampf zwischen mir und meinem Bruder in Theatrhythm: Final Fantasy - Curtain Call gefreut, allerdings hat er mich noch gerade rechtzeitig auf meinen Termin bei Laughing Jackal aufmerksam gemacht. Obwohl es kleine Startprobleme gab (wir haben uns zuerst nicht gefunden), war es sehr spaßig, sich mit den Entwicklern zu unterhalten und wie ihr bereits lesen konntet, war das Gespräch auch sehr erkenntnisreich. Hoffentlich habe ich auch im nächsten Jahr wieder die Gelegenheit, mich mit ein paar Indie-Entwicklern zu unterhalten.


Sogar eines ihrer T-Shirts haben sie mir am Ende gegeben


Jetzt war aber wieder Freizeit angesagt, also musste ich unbedingt wieder zum Stand von Square Enix. Nachdem am gestrigen Tag der Kampf gegen Leviabeetus Leviathan anstand, war heute der Weihnachtsmann Ramuh auf der Abschußliste. Die ganzen Besuchermassen machten dies allerdings nicht ganz so einfach, denn nun musste ich eine gute Stunde warten, bis ich endlich am Zug war. Glücklicherweise hatten wir ganze fünf Leute in der Gruppe, die sich mit dem Spiel auskannten, sodass der Kampf ein Kinderspiel war und das zweite T-Shirt im Kollektiv war mein. Später habe ich dies nochmal wiederholt, damit mein Bruder nicht leer ausging, der hatte nämlich andere Probleme. Ich auch, der Kampf lief das zweite Mal nicht ganz so reibungslos ab, wie der erste. Und das war für den heutigen Tag auch schon alles, was mir so wichtiges passiert ist. Mal sehen, wie der Freitag so abläuft, schließlich handelt es sich bei dem diesmal um unseren Abfahrtstag. Für alle, die sich auf der gamescom befinden, wünsche ich viel Spaß!

Will noch mehr Merch gewinnen: Denis Wewetzer für Portablegaming.de

-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*--*-*-*-*-*-

Okay, ich hatte mit viel gerechnet. Es wurde mir ja prophezeit. Dass aber so viele Menschen auf der Messe auflaufen würden, damit hatte ich doch nicht gerechnet. Am Anfang war alles noch halbwegs leer: gut, dachte ich mir, das geht ja noch. Dieser Gedanke verflog mir schnell, als ich gegen Mittag versuchte, mich in die Nintendo-Halle zu begeben – genau wie gefühlt hunderttausend Gleichgesinnte. Nun ja, aber auch daran kann man sich – mehr oder weniger – gewöhnen. Zumindest für die paar Tage.




Neben diesem Schock gab es nämlich auch einige gute Dinge, die mir heute passiert sind! Zunächst einmal hatte ich das zweite Interview in meinem Leben – und war dementsprechend immer noch sehr nervös. Wie sich allerdings herausstellte, war der Entwickler von Grimm Bros. total nett und hat mich voll uns ganz vom Debüt-Titel des Studios Dragon Fin Soup überzeugt. Falls ihr auch mehr zum Spiel erfahren wollt: Keine Panik, das ganze Interview hierzu wird bald geliefert. Nach diesem kämpfte ich mich dann erneut durch die Hallen, bis ich irgendwann vor lauter Menschen die Messe nicht mehr sah. Ich machte mich also auf zum Presse-Bereich, den – hallelujah – nicht alle betreten konnten. Immer noch war es sehr voll, aber immerhin konnte ich hier einige Hands-Ons abarbeiten.

Nach dieser produktiven, aber auch erfrischenden Pause hatte ich wieder genug Energie, um mir einen Wunsch zu erfüllen, den ich erst morgens entdeckt hatte. Mein Interview hatte nämlich im Indie Megabooth stattgefunden, und da hatte ich so viele interessante Spiele gesehen, dass ich unbedingt noch einmal alles ansehen wollte. Gesagt, getan, befand ich mich mittendrin und war umringt von Entwicklern, die mein Herz höher schlagen ließen. Natürlich war dennoch nicht viel für die Vita vorhanden, doch all die Liebe, die die Entwickler für ihre Spiele empfangen, machten mich doch sehr glücklich. Kaum hatte ich mich durch sämtliche Reihen gewagt, war es allerdings auch schon Zeit für die Heimreise ins Hotel. 'Oh, eigentlich wollte ich mir noch etwas kaufen', dachte ich mir. Aber morgen ist ja auch noch Zeit, das Geld aus dem Fenster zu werfen. Bei dem ganzen Merch kann man ja fast gar nicht Nein sagen!

Wird aus dem morgigen Tag noch mal alles herausholen: Lisa Spitzer für Portablegaming.de

-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*--*-*-*-*-*-

Bitte recht freundlich! Foto des Tages


Die Messe-Damen von Nintendo verbringen ihre Pause wohl gerne bei Sony


-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*--*-*-*-*-*-

Aufgeschnappt: Zitat des Tages

„Wir haben kein Zitat des Tages!”
(Eine erschreckende Feststellung am Abend)



Gehe zu Seite:
Vorherige Seite | Nächste Seite

Kommentare verstecken

3 Kommentare

profil 711 comments
[13.08.2014 - 08:57 Uhr]
heubergen:
Ich denke die Vita wird in den nächsten Jahren wohl kein allzu grosses Thema mehr auf der Gamescom/E3 spielen. Traurig aber wahr.

Ist das links auf dem ersten Foto die werte mrscookie13?
profil 594 comments
[13.08.2014 - 16:25 Uhr]
Azure Denis Wewetzer
Aye, das ist sie.
profil 45 comments
[15.08.2014 - 14:12 Uhr]
Shanadoo:
Cool, da geht ja ganz schön was ab, auf der Gamescom X)
Um Kommentare zu schreiben, bitte oben einloggen oder jetzt Registrieren!