PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

2078°

1

Interview: Jakub Mikyska und Jan Cabuk von Grip Games plaudern über zwei neue Titel

Lisa Spitzer, am 18.08.2014, Seite 1 von 1

Artikel mögen: Weitersagen:

Bild


Auf Handy und PC waren Jet Car Stunts und Unmechanical bereits Hits. Und dank dem Indie-Entwickler Grip Games kommen bald auch Konsolen- und Vita-Besitzer in den Genuss der beiden Spiele. Das war Grund genug für uns, dem Studio einmal auf den Zahn zu fühlen und für euch jede Menge Fragen zu stellen!

PlanetVita: Ich habe einige Fragen vorbereitet, aber ich hoffe, wir können vielleicht einfach etwas über die Vita-Spiele reden.

Jakub Mikyska: Ja, wir haben zwei Vita-Spiele, die bald veröffentlicht werden. Das eine kommt im September heraus, das andere entweder Ende diesen oder Anfang nächsten Jahres, und beide von ihnen sind bereits mehr oder weniger spielbar.

PlanetVita: Mehr oder weniger?

Jakub Mikyska: Ja, das eine ist fast fertig, das andere – nun, es ist spielbar. Also können Sie sie spielen und hoffentlich mögen Sie sie.

PlanetVita: Ich glaube, Sie reden über Jet Car Stunts und Unmechanical Extended?

Jakub Mikyska: Genau. Wir haben Unmechanical gerade erst angekündigt und es ist sehr aufregend. Wir könnten jetzt entweder mit den Spielen anfangen oder Sie stellen Ihre Fragen.

PlanetVita: Sie können einfach etwas über die Spiele reden, wenn Sie wollen.

Jakub Mikyska: Okay. Also, Jet Car Stunts ist wie eine neue Version des iOS-Spiels, das vor etwa zwei Jahren erschienen ist. Es ist ein großer Hit auf iOS, es ist eins der erfolgreichsten Renn-Franchises und was wir für die PS Vita gemacht haben, ist eine komplett neue Version. Es ist kein Port, es ist auch nicht genau wie das Original-Spiel, nur für die Vita, es ist ein ganz neues Spiel mit einer neuen Engine, mit Original-Strecken und Autos, die wir allerdings verbessert haben. Es sieht großartig aus, es sieht besser aus als auf dem iPad. Auf der Vita, würde ich sagen, auf dem Level des iPads, auf der PS3 und PS4 sieht es viel besser aus, es sieht toll aus. Doch auch für die Vita sieht es gut aus, es läuft in der nativen Resolution. Manche Strecken sind 60 Bilder pro Sekunde, manche 30. Ich würde sagen , dass es ein wirklich gutaussehendes Spiel ist. Der visuelle Stil ist sehr speziell.

Jan Cabuk: Es ist von Mirror's Edge inspiriert.

PlanetVita: Ja, ich habe einen Trailer gesehen und ich denke, dass es ein spezielles Spiel ist, besonders im Vergleich zu anderen Rennspielen. In den meisten Spielen geht es nur darum, dass die Autos durch Wälder fahren, aber Sie spielen tatsächlich mit der Schwerkraft.



Jakub Mikyska: Ja, es ist zur Hälfte ein Rennspiel und zur Hälfte ein Plattforming-Spiel. Und es hat auf jeden Fall den Track-Mania-Vibe, und genau so ein Spiel fehlt im PSN. Wir hoffen, dass wir diese Lücke füllen können. - Ja, es läuft hier – Dies ist die finale Version, die wir veröffentlichen werden, also hoffentlich klappt alles. Das ist der Plattforming-Modus, der auch in der iOS-Version war, hier ist der Time-Trial-Modus. Außerdem wäre da noch der Colletor-Modus. Dies ist ein neuer, exklusiver Modus, in dem nicht die Rennen im Mittelpunkt stehen, sondern Plattforming. Man hat da diese verrückten Strecken, auf denen man verstreut Sterne sieht, die man einsammeln muss. Leaderboard: wir haben eine komplette soziale Erfahrung ins Spiel eingebaut, (Eh... What now) das Spiel gibt dem Spieler nämlich „Ghosts“, gegen die man Rennen fahren kann. Wenn man nämlich eine gute Zeit hat, wird eine Zeit vom Leaderboard heruntergeladen, die ein bisschen besser ist. Wenn man das Spiel dann anmacht, sieht man einen Geist, der ein bisschen besser ist, sodass man die Motivation hat, noch eine halbe Sekunde schneller zu werden und besser zu sein als er. Hoffentlich ist das die Erfahrung, die Vita-Spieler haben werden. Sie werden zu Hause, oder wenn sie die 3G-Version haben, auch unterwegs, einen Geist herunterladen. All die Sessions sind sehr kurz, also kann man in etwa fünf bis zehn Minuten eine Strecke bewältigen, daher ist es ein perfektes Spiel für die Vita.

PlanetVita: Ja, ich denke, der Aspekt mit den Geistern ist sehr motivierend. Immer wieder ein bisschen besser sein zu wollen, und es ist trotzdem nicht zu hart. Ziemlich gut.

Jakub Mikyska: Leider ist der Online-Service nicht hier (bei der gamescom) verfügbar, aber Sie können trotzdem gegen einen Geist spielen.

PlanetVita: (spielt) Ich hoffe, ich schaffe die Strecke.

Jakub Mikyska: (erklärt Steuerung)

PlanetVita: Ich bin nicht allzu gut bei Rennspielen. Ich mag sie, aber ich treffe ständig die Wände. Aber es gefällt mir sehr gut.

Jan Cabuk: Es gibt den Aspekt, dass, wenn man auf der Strecke ist, ist das Fahrzeug ein Auto, und wenn man in der Luft ist, wird es zu einer Art Flugzeug. Dann muss man es auch wie ein Flugzeug steuern.

PlanetVita: Ja, es funktioniert in der Tat sehr gut. Es lädt auch nicht sehr lange. Ich blamiere mich wohl etwas.

Jakub Mikyska: Nun ja, es ist ein eher schweres Spiel. Es ist kein typisches und super-einfaches Spiel, sondern eine Herausforderung. Besonders in den späteren Levels, und selbst wir, die Entwickler, haben Probleme, diese Strecken zu meistern. Es ist ein schweres Spiel.

PlanetVita: Okay, ich bin erleichtert, dass ich nicht allzu schlecht bin.

Jakub Mikyska: Es dauert etwas, bis man sich daran gewöhnt hat.

PlanetVita: Ja, aber an sich ist es sehr einfach, vorwärts zu kommen. Oh, geschafft!

Jakub Mikyska: Ja, das war eine der 38 Strecken. Das war eine der sehr leichten.



PlanetVita: Ich denke, man kann viele Stunden damit verbringen, sodass man später besser ist. Haben Sie denn auch die anderen Vita-Features eingebaut, zum Beispiel das Rückseiten-Touchpad?

Jakub Mikyska: Nun, wir haben darüber nachgedacht, aber das Touch passt nicht so gut zu Rennspielen, da man hier viel Präzision braucht und Kontrolle über die Tasten. Im Spiel ist genau diese Präzision sehr wichtig, wenn man beispielsweise einen großen Sprung macht, muss man sehr genau sein.

PlanetVita: Natürlich. Ich glaube, dass es viele Spiele gibt, in denen versucht wurde, die Vita-Features einzubinden, aber es ist schwer, diese zu benutzen. Also kann ich Ihre Argumente nachvollziehen.

Jakub Mikyska: Ja. Gleichzeitig hierzu bringen wir natürlich noch die PS3 und kurz danach die PS4-Version. Diese werden Cross-Buy und Cross-Save unterstützen. Unser Ziel war es, die Erfahrung absolut identisch zu machen. Sie sind also auf allen Systemen identisch. Es gibt also keine besonderen Eigenheiten.

PlanetVita: Ich bin sehr erleichtert, dass Sie keine Funktionen in der Vita-Version ausgelassen haben. Oft sind Spiele ja sehr episch auf den Konsolen, aber nicht auf der Vita.

Jakub Mikyska: Ja, sogar die Leaderboards sind die gleichen. So kann man auf der Vita gegen PS3- und PS4-spielen. Es ist wie ein und das selbe Spiel, auf all die Plattformen gebracht. (…)

PlanetVita: Ich denke, dass dies auch eine gute Möglichkeit für viele Spieler ist, dieses Spiel zu erleben. Ich beispielsweise mag es nicht so gerne, auf dem Handy zu spielen (das ursprüngliche Spiel war ja für iOS). Auf der Vita ist es eine andere Erfahrung.

Jakub Mikyska: Genau. Handys sind für einige Spiele gut, ich spiele selbst einige Spiele auf meinem. Aber die Vita ist wirklich eine Game-Konsole, die man überallhin mitnehmen kann, und das ist fantastisch. Wir mögen es, Spiele zu machen, die im kompletten Spektrum das PSN funktionieren, Beispiele wären Foosball 2012 oder Atomic Ninjas. Diese unterstützen ebenfalls Cross-Buy und Cross-Save. Man kann Atomic Ninja auf der PS3 anfangen und dann einfach auf der Vita weiterspielen. Das ist eine Art von Erfahrung, welche ein roter Faden für uns ist. Wir wollen die Erfahrung sammeln, wir wollen ein Spiel über viele Systeme.



PlanetVita: Ja, das haben Sie ja auch mit Unmechanical gemacht, nicht wahr? Sie haben es für die Vita entwickelt, nachdem es bereits für den PC veröffentlicht wurde?

Jakub Mikyska: Ja genau, es wurde für den PC vor etwa anderthalb Jahren veröffentlicht. Es ist ein sehr erfolgreiches Spiel. Es hat sich auf Steam gut verkauft und auch einen Preis für das beste visuelle Design gewonnen. Was wir nun machen ist, dieses Spiel auf die Vita, die PS3, PS4, die Xbox One und die Xbos 360 zu entwickeln, also für alle Plattformen. In diesem Spiel gibt es keine Kompromisse, wenn es um den Inhalt geht oder darum, was der Spieler tun kann. Es sieht genau so aus wie auf dem PC, natürlich ist die Auflösung nicht so hoch und einige Effekte fehlen, aber das Spiel, die Steuerung, die Physics, alles funktioniert genau wie es sollte.

PlanetVita: (spielt) Der Hintergrund und die Details sind sehr überzeugend, finde ich. Was hat Sie denn überzeugt, genau dieses Spiel auf die Plattformen zu bringen, und kein anderes?

Jakub Mikyska: Wir arbeiten an Spielen, die wir selbst mögen. Wir sehen ein cooles Spiel wie Unmechanical und entscheiden, dass wir gerne daran arbeiten würden, oder wir mögen den Entwickler. Wir mögen es, Spiele zu entwickeln. Es ist wie ein Hobby, nur dass es unser Job ist. Wir machen also Spiele, die wir selbst gerne spielen würden. Und das ist ein fantastisches Spiel. Wir sind Fans von Spielen wie Limbo oder der Oddworld-Serie, und das ist dasselbe Genre. (erklärt) Man muss den Stick benutzen, um sich zu bewegen, und mit dieser Taste kann man Gegenstände anziehen. Aber drücken Sie bitte nicht diesen Knopf.

PlanetVita: Was würde passieren?

Jakub Mikyska: Das Spiel würde abstürzen. Das Spiel ist noch in Entwicklung.

PlanetVita: Aber es wird nicht explodieren, ja?

Jakub Mikyska: Nein, es wird einfach stehenbleiben.

PlanetVita: Oh, es fühlt sich an, als hätte man den angezogenen Stein wirklich in seiner Hand, weil man genau kalkulieren muss, wie er fliegt.

Jakub Mikyska: Ja, die Physics haben wirklich einen Großteil der Arbeit ausgemacht, sodass sie gut funktionieren und überzeugen, sodass es sich anfühlt, als hätte man den Stein in der Vita.



Jan Cabuk: Im Moment hören wir ja auch nicht den Sound und die Musik. Diese ist sehr meditativ, wenn man also eine Weile spielt, bekommt man automatisch eine Verbindung mit dem Charakter. Er ist so klein und macht diese witzigen Geräusche.

Jakub Mikyska: Wir mögen es, zu sagen, dass das Spiel ein wenig wie die Oddworld-Serie ist. Wir mögen Abe und deswegen mögen wir diese Verbindung.

Jan Cabuk: Außerdem gibt es diese netten Puzzle. Es ist langsam und meditativ.

Jakub Mikyska: Es ist ein langsames Spiel. An keinem Punkt ist man in Gefahr, niemand verfolgt dich, will dich töten. Man hat also die Zeit, das Spiel zu genießen und den eigenen Weg zu finden. Ich würde auch gerne die beiden neuen Trailer zeigen, sodass man auch einen Einblick in die Musik und die Atmosphäre bekommt und außerdem, wie gut die PS4-Version aussieht. Auf der Vita ist es natürlich gut, aber auf der PS4 sieht es großartig aus. (zeigt Trailer)

PlanetVita: Ich denke, es ist ein Spiel für Leute, die nicht gerne die ganze Zeit in Gefahr sein wollen. Die anstelle davon das Spiel genießen möchten.

Jakub Mikyska: Ja, Sie hören die Musik, sie ist auch im Spiel so. Sie ist sehr entspannend.

PlanetVita: Ich mag es auch, dass es so viele Möglichkeiten gibt.

Jakub Mikyska: Ja, in der Tat gibt es oft verschiedene Wege, die Puzzles zu lösen. Die Levels sind größtenteils non-linear, sodass man sich durch die Areale bewegen kann. Man erkundet. An einem Punkt kann man den Roboter sogar upgraden, sodass er unter Wasser funktioniert. Dann kann man zurück gehen und die Ebenen besuchen, zu denen man vorher keinen Zutritt hatte. Es erfordert viel „Out-Of-The-Box“-Denken. Oft denkt man: "Ah, ich bin so dumm, warum habe ich das nicht schon vorher bemerkt?" Hat man es einmal herausgefunden und das Puzzle gelöst, ist das sehr befriedigend.

PlanetVita: Ja, hat man es einmal herausgefunden, ist es total klar.



Jakub Mikyska: Ich könnte ebenfalls den Trailer zu Jet Car Stunts zeigen. Dieses ist nicht so entspannend.

PlanetVita: Es erinnert mich ein wenig an den Regenbogen-Boulevard von Mario Kart. Es ist aber nicht so kindlich.

Jakub Mikyska: Die Strecken werden immer schwerer, je länger man spielt. Es gibt 38 Strecken, von denen einige im Game-Modus mehrmals benutzt werden. Es ist nicht so, dass man eine Strecke einmal spielt und danach nie wieder. Man geht zurück und bemerkt, dass man es auch besser machen kann. Es geht um Präzision. Es ist ein Spiel für Menschen, die sich gerne immer mehr verbessern möchten. Und vermutlich wird es im September erscheinen. Wir haben das genaue Datum vor der gamescom angekündigt. Es wird in Amerika am 2. September und in Europa am 3. September erscheinen. Für Unmechanical wird es gegen Weihnachten oder Anfang nächsten Jahres soweit sein.

PlanetVita: Okay, ich bin überzeugt, beide Spiele zu kaufen. Würden Sie denn gerne sagen, was für Details diese Spiele besonders machen?

Jakub Mikyska: Es sind viele Dinge. Erst einmal sind die Spiele schon für andere Systeme erschienen und waren dort sehr erfolgreich. Jet Car Stunts hat bei Metacritic eine Wertung von 94, Unmechanical hat etwa 78. Es sind erfolgreiche Spiele. Für Unmechanical bringen wir zudem eine neue, zweite Storyline. Diese wurde vorher noch nicht veröffentlicht und ist exklusiv für unsere Version. Jeder, der das Spiel schon gespielt hat, kann es erneut spielen und eine neue Geschichte erfahren, also was nach dem offenen Ende des Originals passiert. Dort machen wir weiter. Und außerdem sind es Spiele, die von Menschen gemacht werden, die es wirklich lieben, sie zu entwickeln. Auf der einen Seite haben wir ein aufregendes Rennspiel und auf der anderen Seite ein beinahe meditatives Puzzle-Spiel. Es sind total unterschiedliche Erfahrungen, aber beide sehr gut. Und wie ich sagte, machen wir für beide Cross-Buy. Jet Car Stunts wird etwa 7,99 Euro kosten. Unmechanical Extended wird nur etwas mehr kosten, etwa 9,99 Euro. Wir sind keine Menschen, die anderen das Geld aussaugen wollen. Wir wollen einen fairen Preis. Bezahlt man einmal die 9,99 Euro, kann man das Spiel auf verschiedenen Systemen spielen.

PlanetVita: Ich denke, dass ist das Besondere an Indie-Entwicklern. Sie lieben ihre eigenen Spiele. (…) Haben Sie denn schon einige neue Spiele, die sie im Anschluss entwickeln wollen?

Jakub Mikyska: Ja, in der Tat haben wir einige Spiele in Entwicklung, die ich jetzt aber natürlich nicht verraten kann. Aber wir werden sie in den nächsten Monaten bekanntgeben.

PlanetVita: Okay. Vielen Dank für das Interview! Ich hoffe, Sie entwickeln auch weiterhin Spiele, besonders für die Vita, denn es gibt viele Menschen wie mich, die sich über solche Spiele freuen. Wollen Sie noch zum Schluss sagen – eine Nachricht an die Leser?

Jakub Mikyska: Ich weiß nicht … kauft unsere Spiele!

PlanetVita: Ich denke, das werden Sie tun. Danke sehr. Auf Wiedersehen.

Jakub Mikyska: Auf Wiedersehen.

Sagt uns eure Meinung: wie findet ihr es, dass Jet Car Stunts und Unmechanical bald auch für die Vita erscheinen? Freut ihr euch schon auf den Release?

Kommentare verstecken

1 Kommentar

profil 132 comments
[19.08.2014 - 09:03 Uhr]
qck:
Danke für das Interview. So etwas solltet ihr echt öfter machen. Jet Car Stunts werde ich mir auf jeden Fall mal vormerken.
Um Kommentare zu schreiben, bitte oben einloggen oder jetzt Registrieren!