PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

2126°

7

Kolumne: 3. Advent: Lieber Weihnachtsmann, ich wünsche mir ganz, ganz doll für die Vita…

PortableGaming-Redaktion, am 14.12.2014, Seite 1 von 1

Artikel mögen: Weitersagen:


Wisst ihr, die Vita ist ja schon ein tolles Gerät. Man sagt dem Handheld zwar gerne nach, dass es keine Spiele für ihn gäbe, aber auch in diesem Jahr haben sich einige Highlights angesammelt. Doch warum sich damit zufrieden geben? Warum auf realistische Dinge hoffen, wenn wir auch auf die unwahrscheinlichen oder gar unmöglichen Fälle setzen können? Gerade zur Weihnachtszeit, wo Wunder möglich werden! Deswegen haben wir kollektiv unsere Köpfe in die Wolken gesteckt und einen Wunschzettel unserer persönlichen Traum-Titel, die wir zu gerne auf der PlayStation Vita realisiert sehen würden, zusammengestellt!


God Eater 2 in Europa (pretty please!)
Die Japaner haben es, vor allem was Videospiele angeht, häufig einfach nur besser als wir Europäer. Liegt natürlich auch daran, dass die meisten Firmen dort angesiedelt sind und die Spiele dementsprechend zuerst dort erscheinen und an der Intention, vom lokalen Völkchen gespielt zu werden zu wollen. Manchmal dauert es dann schlichtweg zu lange, bis wir auch in den Genuss kommen, ein bestimmtes Spiel zu zocken. God Eater hat seinen Weg hierher anno dazumal geschafft und wir haben damit ein Hunter-Game bekommen, dass einen nicht belanglosen Teil seiner Zeit mit einer sehr guten Story verbringt. Etwas, was im "Original" so ein wenig verloren gegangen ist. Aber wie sieht es mit God Eater 2 aus? Bisher tote Hose.

Aber warum eigentlich? God Eater (ich weiß, ich weiß, es heißt eigentlich God"S" Eater, aber ich bleibe lieber beim Original-Titel) hat sich auch hierzulande nicht schlecht verkauft. Und mit dem zweiten Teil sind diverse Erweiterungen dabei, die bestimmt auch Fans im derzeit kühlen Deutschland haben wollen. Aber das ist ja nicht einmal alles: Mit Rage Burst ist sogar bereits eine Erweiterung in den Startlöchern, die den ohnehin schon großen Content des Originals nochmal erweitert und wiederum diverse Funktionen hinzufügt, die sich sehen lassen können und dem fröhlichen Jagd-Spaß garantiert keinen Abbruch tun. Also tut uns einen Gefallen, Bandai Namco, und gebt uns God Eater 2 (Rage Burst) auch in Europa. Mindestens zwei Käufer lassen sich bereits innerhalb unserer kleinen Redaktion finden und der Rest wird es euch bestimmt auch nicht krumm nehmen!



Kingdom Hearts
Mit Kingdom Hearts: Dream Drop Distance kam exklusiv für den 3DS wieder der eine Titel raus, der die Brücke zwischen den Flagschiff-Titeln bildet. Aber wenn wir ehrlich sind und in die Vergangenheit sehen: Birth By Sleep war 100 Mal besser, als es Chain of Memories zu der Zeit war. Na klar, beide waren für sich sehr spaßig, aber Birth By Sleep fühlte sich wenigstens wie ein richtiges, vollständiges Kingdom Hearts an und es machte einfach nur Spaß. Jetzt haben wir die Vita vor uns, ein System, das bewiesenermaßen wesentlich mehr Kapazitäten und damit auch Möglichkeiten zu einem wunderschönem Spiel besitzt. Und dieses Potential wird nicht einmal in Betracht gezogen? Schande über euch, Square Enix!

Wenn ich ehrlich bin, bin ich vielleicht ein ganzes Stück voreingenommen. Mir persönlich würde wirklich jedes Kingdom Hearts gefallen, das ich in die Hände bekomme, da ich ein gigantischer Fan der Reihe bin. Da darf man es mir aber auch nicht verübeln, für ein neues Spiel auf einem meiner Lieblingssysteme zu schwärmen. Oder sehe ich das falsch? Der Teil muss ja nicht einmal unbedingt mit Sory, Donald und Goofy spielen. Eventuell bekommen wir mal vorgesetzt, was mit Axel in der Zwischenzeit so passiert. Oder die "normalen" Tage von Kairi. Von mir aus kann es etwas total Obskures sein, das sich am Ende wieder vollständig aus der Chronologie der Reihe streicht. Fakt ist, ein Kingdom Hearts auf der Vita wäre ein Traum meinerseits und wenn ihr mit den erfüllen würdet, wäre ich wahrhaftig ein noch fröhlicherer Mensch. Bitte, bitte!



The Evil Within
Jeder, der auf der diesjährigen gamescom war, konnte ihn wohl kaum übersehen: Den großen, kastenartigen Stand von The Evil Within, der nicht wenige Leute anlockte. Na klar, immerhin wurde doch sehr viel Werbung für das Horror-Spiel betrieben. Und auch mir lief das Wasser im Munde zusammen – doch Moment, ich habe ja gar keine Konsole, und auf dem PC zu spielen… meh. Die Sehnsucht war allerdings geweckt. Und wie schön wäre das Spiel auf der Vita?

The Evil Within ist ein Survival-Horror-Titel, bei dem der Spieler in die Rolle des Detectives Sebastian Castellanos schlüpft. Dieser untersucht gerade einen Massenmord, als er über eine Überwachungskamera mit ansehen muss, wie seine Kollegen abgeschlachtet werden. Kurz darauf wird er von einer mysteriösen Figur überwältigt und wacht in einer surrealen, entsetzlichen Umgebung auf, in der er um sein Überleben kämpfen und rennen muss … - Und mal ehrlich, auch wenn unsere Vita ja nur über einen kleinen Bildschirm verfügt, wäre es nicht verführerisch, sich in tiefster Nacht unter seiner Decke zu verstecken und sich dem Horror hinzugeben? Ich für meinen Teil wäre sehr froh, wenn es das Spiel je auf die Vita schaffen würde – auch wenn das wohl wirklich eher ein Wunschtraum bleiben wird…



Mittelerde: Mordors Schatten
Der Herr der Ringe und auch Der Hobbit sind Romane wie auch Filme, die es in unserer Welt einfach zu etwas gebracht haben. Ich meine, wer kennt die Geschichte um den Ring, die Hobbits und Gandalf nicht? Oder hat zumindest schon einmal davon gehört? Bei solch einem bedeutenden Fandom lassen auch Videospiele nicht lange auf sich warten. Zugegeben, Lizenz-Spiele sind oft eher etwas für die Tonne. Aber Mittelerde: Mordors Schatten auch? Beileibe nicht! Hier treffen sich nämlich die Welten von Mittelerde und Assassin's Creed, mit dem das Spiel ja nicht selten verglichen wird (wegen des Gameplays). Zeitlich spielt es zwischen den Ereignissen von Der Hobbit und Der Herr der Ringe und handelt von einem Waldläufer namens Talion, welcher zuerst beobachten muss, wie seine Familie von Saurons Armee getötet wird, und dann selbst umgebracht wird. Allerdings wird er von einem mysteriösen Rachegeist wiederbelebt - und gemeinsam wollen sie sich an Sauron rächen.

Das Ganze spielt in einer Open-World-Umgebung und wird durch das sogenannte Nemesis-System zu etwas Besonderem. Dieses ermöglicht nämlich, neue NPCs zu erschaffen und deren Weg zu beeinflussen. Außerdem haben die Aktionen des Spielers einen extremen Einfluss darauf, wie die anderen Personen im Spiel erscheinen und sich verhalten. Und weil genau das einen immensen Umfang bedeutet, ist das Spiel nur für Next-Generation-Konsolen erschienen. Aber hey, auch wenn es technisch nicht mal möglich ist, Mittelerde: Mordors Schatten auf die Vita zu bringen – träumen darf man doch, oder?



Gran Turismo
Unter den Rennsimulatoren zählt Gran Turismo als eines der älteren Vertreter des Genres. Bereits im Jahre 1998 konnte das Rennmärchen zahlreiche Spieler auf der guten PlayStation begeistern. Nintendo-Fans sammelten wie wild Pokémon während andere Buben sich darüber stritten, ob nun der Skyline GT-R oder doch der Supra als bester Wagen heraussticht. Die jedoch schönsten Erinnerungen sind und bleiben die rasanten Strecken und Sessions im Spiel. Sei es ein normales Rennen im High Speed Ring oder ein kurviger Augenschmaus alá Trial Mountain - Spieler kannten diese Rennstrecken nach kurzer Zeit in- und auswendig.

Wo würde es sich dann besser eignen das Spiel wieder aufleben zu lassen, als auf der Vita? Polyphony Digital hat bereits einen Versuch mit Gran Turismo Portable gewagt, welcher, trotz vielen Mängel wie Nachtstrecken und einen Simulator-Modus, dennoch grafisch überzeugen konnte und dabei sehr flüssig lief. Man nehme nun an, dass es gelingen würde ein Gran Turismo im Kaliber von GT5 in einer Handheldversion zu verwandeln. Das Resultat wäre wahrscheinlich nicht nur, dass es das grafisch beste Spiel, sondern auch eines der langlebigeren Rennspiele unter der Vita ist. Und hey, wenn sich bereits die Handheldversion auf der PSP über vier Millionen mal verkaufen konnte, wieso nicht noch einmal das Glück wagen?



Grandia
Natürlich war es vorhersehbar, dass jemand wie ich sich zur Zeit des Wunschdenkens eines der tollsten Rollenspiele wünscht. Schon im kurzen Klassiker-Review konnte ich nur priesen wie fantastisch Game Arts Grandia doch ist. Eine ästhetische Grafik, eine sehr beeindruckend erzählte Geschichte und eine lebendigere Spielewelt als so einige andere Current-Gen-Titel. Was ich jedoch mit sehr beeindruckend erzählte Geschichte hervorheben möchte, ist nicht notwendigerweise die Story an sich, sondern wie sie vermittelt wird. Anders als in vielen Spielen, in welchen euer Protagonist nur die Charaktertiefe eines Terminkalenders hat, interagieren die Charaktere in Grandia auf eine sehr lebendige Art und Weise indem oftmals Unterhaltungen auch außerhalb des eigentlichen Themengebietes liegen. Diese Smalltalks definieren die Helden unglaublich gut.

Leider ist der Entwickler der Grandia-Serie und auch Gründer der Firma Game Arts, Takeshi Miyaji am 29.07.2011 verstorben, doch vielleicht könnte immer noch ein vierter Ableger in der Reihe gelingen. Mit dem schönen Bildschirm und der Leistung der Vita wäre ein vierter Ableger auch nach aktuellen Standards sicherlich ein Hingucker. Jedoch wichtiger als die Grafik muss bei einen Spiel wie Grandia einfach die Story und die Charaktere passen. Dies allein würde bereits bei zahlreichen Spielern sicher garantieren, dass es sich auch verkaufen würde. Also Herr Weihnachtsmann (a.k.a. Game Arts), machen sie sich an die Arbeit!



Croc
Das hat sicher kaum jemand erwartet: der kleine, grüne Krokodil (nicht Schnappi!) soll mal bitte zurückkehren! Was für unzählig viele Zocker Super Mario 64, Crash Bandicoot oder manchmal auch Gex ist, ist für wenige andere Menschen Croc! Bereits im Jahre 1997 konnten PlayStation-Besitzer mit dem Krokodil herumhüpfen. Als sehr interessante Information: Die Firma Argonaut Software, welche bereits vorher Nintendo bei einem sehr bekannten Spiel namens Star Fox verhalf, wollte für die japanische Firma einen 3D-Ableger mit dem grünen Dinosaurier Yoshi entwickeln. Das Konzept wurde dann Nintendo vorgeschlagen, doch lehnten diese es ab und aus dem Konzept und der Engine, entstand schlussendlich Croc: The Legend of the Gobbos.

Die Steuerung mag etwas veraltet sein, doch ist das generelle Spielkonzept von Croc definitiv alltagstauglich und womöglich noch besser auf einem Handheld. Leider existiert die Firma Argonaut Software nicht mehr, doch gibt es sicherlich zahlreiche Wege auf denen es möglich wäre wieder den grünen Krokodil auf dem Spielebildschirm zu sehen. Als großer Fan beider Spiele würde ich es auf jeden Fall kaufen!



Ein GUTES Assassin's Creed
Es ist bereits über zwei Jahre her, dass Assassin's Creed 3: Liberation erschienen ist. Wurde der Release damals noch von großer Euphorie der Vita-Gemeinde begleitet, stellte sich kurz nach eben diesem die Ernüchterung ein. Letztlich fehlte dem bis dato besten Handheld-Ableger der weltweit populären Serie, der mit Aveline erstmals eine weibliche Protagonistin am Start hatte, einfach zu viel, um mit der Qualität der Konsolen-Versionen mitzuhalten. Ob es die mäßige Grafik war oder die selbst im Vergleich zu den anderen Teilen beschränkte Story, die Spieler waren nur bedingt zufrieden mit der Arbeit von Ubisoft. In diesem Jahr wiederholte sich diese Posse, als sich der Release von Assassin's Creed Unity als verfrüht entpuppte - nervige Bugs lassen grüßen. Unabhängig davon konnte die Qualität der Serie wieder angehoben werden, was nicht zuletzt dem packenden Paris-Setting zuzuschreiben ist. Man kann sich bedenkenlos durch die Epoche der französischen Revolution metzeln, da man sich nun wieder auf die Wurzeln und Stärken des Franchises besonnen hat. Auch unterwegs wäre das ein wahres Fest! Wie schön wäre es, auf der Vita endlich einen würdigen AC-Ableger spendiert zu bekommen? Einen, der mit ausgefeilter Technik und einer packenden Story punkten kann? Einen, der sich durch seine Fehler nicht selbst zerstört? Ob das nun eine Portierung von Unity oder Rogue wäre oder eine völlig neue Umsetzung, ist dabei erstmal nebensächlich. Ubisoft sollte allerdings ein Herz für jene haben, die auch auf der Vita Meuchelmörder spielen wollen! Diesmal bitte ohne Mängel, dann zockt es sich auch gleich viel besser. Man mag sich kaum vorstellen, wie schön es wäre, auf Sonys Handheld die Notre-Dame de Paris zu erklimmen, verheerende Seeschlachten auszutragen oder einfach nur nach dem Credo der Bruderschaft zu leben. Vive la révolution!



Dragon Age Portable
Dragon Age: Inquisition ist momentan in (fast) aller Munde. Vor wenigen Wochen erst ist der technisch hochwertige Titel für die Konsolen der aktuellen und der letzten Generation erschienen, und er begeistert bis heute zahlreiche Spieler mit seiner vielfältigen Spielwelt, seinen vielen Quests und seiner epischen Story, welche einen handfesten Krieg zwischen Magiern und Templern entfesselt. Und dann wären da noch die Drachen, erhaben und tödlich wie immer werfen sie dunkelste Schatten auf die Lande von Thedas. Es wäre vermessen zu sagen, dass ich ein Dragon Age-Experte bin, eher würde ich mich als interessierten Außenstehenden bezeichnen. Und doch bringe ich der RPG-Serie aus dem Hause BioWare ungemein viel Sympathie entgegen, was mir einen Vita-Release eines Serienablegers mehr als schmackhaft machen würde. Selbstverständlich hat Sonys portable Konsole nicht die technischen Voraussetzungen, um eine Hochglanzoptik à la Inquisition zu liefern, Dragon Age ist allerdings seit jeher noch mehr von seiner Story abhängig als von seiner Grafik - Dragon Age: Origins hat es damals vorgemacht. Epische Kämpfe mit Drachen auf der Vita - Spielerherz, was willst du mehr? Man muss natürlich einiges an Phantasie haben, um sich die vielen Burgen, Wasserfälle und Landschaften auf der Vita vorstellen zu können, abwegig ist der Gedanke aber keineswegs. Letztlich ist die Vita auch der einzige Handheld, auf dem eine derart anspruchsvolle Umsetzung möglich wäre, und aus genau diesem Grunde würde ich auch unterwegs gerne Drachentöter sein.


So viel zu unseren Wahnvorstellungen, doch wie sieht es mit euch aus? Was für Spiele würdet ihr liebend gerne auf der Vita realisiert sehen - und sei es noch so wahnwitzig? Was würde für euch aus Sonys Handheld-Maschine die ultimative Mobilkonsole machen? Teilt es uns in den Kommentaren mit!

Kommentare verstecken

7 Kommentare

profil 130 comments
[14.12.2014 - 22:43 Uhr]
Avenot:
Oh verdammt, ich LIEBE Croc! Das ist echt eine Überraschung, das Spiel hier in der Liste zu finden. :D Eines meiner absoluten Lieblingsspiele aller Zeiten! Wenn Croc nochmal in irgendeiner Form erscheinen würde - sei es ein Nachfolger, Remake, Reboot, PS1-Classic oder sontwas - ich würde es mir sofort am Release-Tag kaufen!

Zu den anderen Spielen: Kingdom Hearts würde ich mir definitiv holen. An einem neuen Dragon Age oder Assassin's Creed für die Vita läge mir jetzt nicht so sonderlich viel, aber früher oder später würde ich mir das sicher auch holen - früher als irgendeine der aktuellen Heimkonsolen-Fassungen auf jeden Fall. Was God Eater 2 angeht, über das Spiel müsste ich mich erstmal etwas genauer informieren, bevor ich da eine Entscheidung treffe - und so lange das Spiel nicht für den Westen angekündigt ist, wäre das ja eher Zeitverschwendung. Bislang habe ich aber nur positives darüber gehört und daher hätte ich das Spiel auf jeden Fall auf dem Radar, wenn es jemals bei uns erscheint.

Noch eine Anmerkung bezüglich "Mittelerde: Mordors Schatten": Im Artikel steht: "Und weil genau das einen immensen Umfang bedeutet, ist das Spiel nur für Next-Generation-Konsolen erschienen." Das stimmt allerdings nicht - nicht nur, weil die PS4 inzwischen "Current-Gen" und die PS3 "Last-Gen" sind, ;-) sondern auch, weil das Spiel ja sehr wohl auch für PS3 und X360 erschienen ist. Allerdings erst anderhalb Monate später als die Fassung für PC/PS4/XBO, und offenbar macht das Spiel auf der Last-Gen auch alles andere als einen guten Eindruck.
profil 593 comments
[14.12.2014 - 23:30 Uhr]
Ailtin Altin Bujupaj
@Avenot: Du sprichst mir aus der Seele ^^ Ich liebe die Reihe und habe auch noch meine alte PlayStation CD ^^ Ich würde es unverzüglich aus dem Store kaufen wenn es jemals dort erhältlich sein wird ^^ Einer der Schöpfer mit dem Namen Jez San besitzt bis dato noch die Markenrechte für Croc, doch leider scheint er nicht viel mit der Lizens tun zu wollen.

Aber ja, für mich ist und bleibt Croc mit Dex eines der wohl besten Jump n' Runs der frühen PS1-Ära :D
profil 968 comments
[15.12.2014 - 10:55 Uhr]
One
Ich hab mir die Vita damals nur geholt, weil ich gehofft habe, dass Capcom mal den Nintendo-Exklusiv-Brillen-Vertrag zur Seite legt und ein eigenes Monster Hunter auf die PSV bringt. Das war das einzige Spiel, das ich mir in dem Jahr so gewünscht habe. Aber nach der Präsentation der Vita und den darauffolgenden Gesprächen mit Capcom wurde klar: Es wird kein Monster Hunter kommen. Das war schon bitter :(
profil 25 comments
[15.12.2014 - 15:49 Uhr]
sana:
Leute da fehlt DEFINITIV ein Gravity Rush 2 °!!! o_o

Wie könnt Ihr nur?...

...ihr Monster
profil 1224 comments
[15.12.2014 - 17:56 Uhr]
slo_star13:
So toll das alles klingt, so wirklich wahr wird kein Wunsch werden...

Übrigens, was ist eigentlich mit Gravity Rush 2?. Da muss ich diesselbe Frage stellen wie sana. Man findet mittlerweile keinerlei Infos zum Spiel die nicht ein halbes oder gar ein ganzen Jahr zurückliegen. Ist das Spiel überhaupt noch in Entwicklung?...Langsam glaube ich das es wohl für die PS4 kommt..
profil 197 comments
[15.12.2014 - 18:27 Uhr]
Bloody Frost:
NEIN! Besser als Grandia wurde es nicht, also lasst es wo es ist: Auf dem Ehrenplatz eines der besten Spiele aller Zeiten. Besonders die nachfolgenden Teile konnten sich nicht mit dem 1. Teil messen. Auch bezweifle ich, dass sich Grandia als Remake lohnen würde. Einige Sachen würden mit der heutigen Grafik eher den Fremdschäm-Effekt haben, Uuyup! Die große Zeit der weltenrettenden Minderjährigen ist scheinbar durch. Die einzige Grafik bei der ich mir Grandia heute zeitgemäß vorstellen könnte wäre etwas in Richtung Blue Dragon.
profil 440 comments
[16.12.2014 - 17:58 Uhr]
yui-chan:
Ich wüsche mir zusätzlich:
- keinen Inhaltsmanager
- funktionierenden freien Browser

Um Kommentare zu schreiben, bitte oben einloggen oder jetzt Registrieren!