PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

1479°

-

Event: Gamescom 2011: Sony-Pressekonferenz in der Zusammenfassung

Jakob Koch, am 16.08.2011, Seite 1 von 1

Artikel mögen: Weitersagen:



Sonys Pressekonferenz stand wie zu erwarten vor allem im Zeichen der PlayStation Vita - die nationale und internationale Journalistenschar wurde für die Verantstaltung extra in ein ansehnliches Veranstaltungszentrum geladen, welches sogar ganz im Playstation-Design verziert wurde. Als es dann endlich los ging, gab es erst einmal durch den alten SCE-Europe Chef Andrew House und desse Nachfolger Jim Ryan allerhand Lob für die Marke Playstation. Doch hatte Sony mehr zu bieten als reine Lobeshymnen auf die eigenen Produkte?

Zur PSVita gab es erst einmal nackte Fakten: OLED-Touchscreen, zwei Analog-Sticks und vor allem die Social-Media-Features wie Near, Party und LiveArea standen hier im Fokus. Durch die 3G-Unterstützung werden auch Dienste wie Facebook, Skype und Twitter ermöglicht, genau wie die Verwaltung der Trophies. Für eingesessene Fans nichts Neues, doch man stimmt auch die europäische Journalistenmeute friedlich-fröhlich auf die kommende Handheldgeneration ein.

Als nächstes kam Michael Denny auf die Bühne und es ging endlich um Spiele: Er betonte, dass die Vita das stärkste Line-Up überhaupt haben wird und nannte dann erstmals Details zum bereits angekündigten Resistance-Ableger mit dem Beinamen "Burning Skies". Der Vita-Teil stellt ein komplett eigenständiges Spiel mit neuer Story-Line dar. Weiter wurden Titel wie LittleBigPlanet, Reality Fighters und Escape Plan gezeigt. Dritthersteller wie Ubisoft sind mit Assassins Creed am Start, EA mit der neuesten Version der FIFA-Reihe.

Als nächstes präsentierte Sony völlig überraschend eine überarbeitete Version der PSP. Das neue Modell trägt die Nummer E-1000 und ist ähnlich wie die PS3-Slim in einer matten Schwarz-Lackierung gehalten - im Gegensatz zu den Vorgängern ist das neue Modell allerdings nicht mit Wi-Fi ausgestattet. Der Clou ist aber ein anderer: Für gerade einmal 99 Euro kann der Handheld ab diesem Herbst erworben werden. Somit lässt Sony auch die PSP weiterlaufen, wie einst die PS2 auch als die PS3 schon lange erhältlich war. Entscheidungskriterium: Der Preis.

Hier einige weitere Titel, die in naher und ferner Zukunft für die Vita erscheinen sollen:



Kommentare verstecken

- Kommentare


- Noch keine Kommentare vorhanden -

Um Kommentare zu schreiben, bitte oben einloggen oder jetzt Registrieren!