PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

3506°

27

Event: Jahresabschlussartikel 2012 - Ein neues Leben

PG-Team, am 06.01.2013, Seite 6 von 6

Artikel mögen: Weitersagen:


Willkommen im wunderbaren neuen Jahr 2013! Okay, wie toll genau die nächsten 12 Monate werden, können wir natürlich noch nicht genau abschätzen. Immerhin kennen wir bislang nur die erste Woche. Was wir aber sehr viel besser bestimmen können: Wie es 2012 lief. Deswegen sind wir noch einmal alle Neuveröffentlichungen des vergangenen Jahres durchgegangen, haben unserere Lieblinge rausgepickt und einigten uns nach unzähligen Partien Mario Kart, Playstation All-Stars und was wir noch alles an Wettbewerbsmaterialien gerade rumliegen hatten auf die unserer Ansicht nach besten Titel, die 2012 vorgebracht hat. Außerdem fragten wir euch auch nach euren Favoriten und die Ergebnisse der User-Wahl findet ihr hier natürlich ebenso.

Darüber hinaus schauen wir mit dem aufgrund schwacher Neuveröffentlichungen einklingendem Ende der PSP und des DS noch einmal zurück auf die gesamte Spielebibliothek der beiden Geräte, um unsere All-Time-Top 5 zu bestimmen. Auch bieten wir euch noch ein paar persönliche Jahresrückblicke an, bei denen wir uns nicht nur auf den Bereich des Handheld-Gamings festbeißen und mal einen Blick über den Tellerrand wagen.

Über den Navigationskasten direkt unter diesem Text könnt ihr direkt zu allen Abteilungen dieses Artikels springen. Wir wünschen euch viel Vergnügen bei der Lektüre und ein wunderbares Jahr 2013!




Hans Weiler:
Welch ein uninteressantes Jahr. Mit dem Launch der PSVita im Februar ist Sony bereits zu Beginn des Jahres in die neue Handheld-Generation gestartet, und selbst wenn die Verkaufszahlen schleppend sind: Ich möchte sie nicht mehr missen! Wo meine PSP damals nach einiger Zeit als eBook-Reader verkommen ist, laufen auf meiner Vita spätestens abends im Bett die Analogsticks heiß. Egal ob im Frühling mit Wipeout 2048 und Everybody's Golf, im Sommer mit Metal Gear Solid und Gravity Rush, oder nun gegen Ende des Jahres mit Persona 4 Golden (Import sei Dank!), Playstation All-Stars Battle Royale, Need for Speed Most Wanted, Oddworld: Strangers Vergeltung HD, Assassin’s Creed 3: Liberation und wie sie alle heißen – genug Futter ist für mich stets vorhanden gewesen.

Vor allem der Einzug der PSone Classics auf die PSVita war für mich ein freudiges Erlebnis für mich als alten Rollenspiel-Fan: Die alten Granaten wie Final Fantasy VI-VIII, Vagrant Story, Arc the Lad, Alundra, Grandia und Wild Arms sind für mich immer mal wieder eine Partie wert. Kein System-Seller, aber dafür „nice to have“.



Von der Vita aber mal abgesehen, war dieses Jahr tatsächlich für mich persönlich ein relatives Low-Light, was den Markt der Videospiele angeht. Von einigen (für mich) Höhepunkten wie Halo 4, The Witcher 2 (Konsolenversion) oder Kingdoms of Amalur mal abgesehen, habe ich selten in einem Jahr so wenige Spiele gekauft, bzw. herbeigesehnt. Die Branche muss sich so langsam vorwärts bewegen, anstelle dass die aktuelle Konsolengeneration bis zum letzten Cent ausgequetscht wird – den finanziellen Hintergrund dieser Marktstrategie kann ich zwar erkennen, doch das Interesse in meinem direkten Umfeld ist bereits stark an der Thematik gesunken. Und einen zweiten Videospiel-Crash wollen wir doch nun wirklich nicht, oder?

Handheld-Spiel des Jahres: Persona 4 Golden (PSVita)
Konsolen-/ Computerspiel des Jahres: The Witcher 2 (Konsolenversion)
Größte Überraschung: Sine Mora (PSN)
Größte Enttäuschung: Square-Enix. Aus so vielen Gründen…
Ereignis des Jahres: Die Gamescom. Viele Treffen mit den klugen Köpfen der Branche, allen vorran ein sehr lustiges Interview mit dem Indie Developer-Trio unter dem Ripstone-Banner.
Freut sich auf: Viele gute Spiele, ein gutes Jahr und den Sommer!
3DS vs. Vita 2013 - Wer gewinnt?: Verkaufszahlen: 3DS. Alles andere: PSVita
Gute Vorsätze für 2013: Überleben!

Tjark Michael Wewetzer:
Was ist besser als ein Jahr, in dem eine Konsole an den Start geht? Klar, eines mit gleich zweien davon! Obwohl meine Aufgabe hier darin besteht, den 3DS zu beobachten, konnte ich mir doch nicht einen Blick auf das Lager der Sony-Kollegen verkneifen. Immerhin zogen die früh im Jahre 2012 gegen uns in den Krieg los auf der Suche nach guten Spielen. Und die gab es über das Jahr verteilt eigentlich sowohl auf der PS Vita als auch auf dem 3DS. Kid Icarus: Uprising und Virtue's Last Reward zählen dabei zu meinen unbestrittenen Highlights des Jahres – ebenso Metal Gear Solid 3, das ich allein in diesem Jahr über drei verschiedene Versionen insgesamt rund neun mal abgeschlossen habe. Nein, ich habe kein Problem; warum fragt ihr?

Über die letzten 12 Monate habe ich auch bemerkt, wie sehr ich zum Handheld-Gamer „verkommen“ bin. Ich verbringe wesentlich mehr Zeit mit meinem 3DS oder der im September hinzugestoßenen PS Vita, als mit meinen Heimkonsolen oder dem brandneuen (und damit auch endlich wieder spieletauglichen) PC. Das hat weniger mit der Software-Versorgung zu tun, denn sowohl meine Wii als auch meine Xbox 360 wurden mit The Last Story, Lollipop Chainsaw oder Catherine bedient. Und dann kam Guild Wars 2, was mich über einen ganzen Monat praktisch komplett in Beschlag nahm. Trotzdem warf ich mich viel lieber gemütlich auf mein Bett und verbrachte die Zeit mit Handheld-Hits wie eben den oben genannten Titeln, den neuen Pokémon-Spielen, 999, Inazuma Eleven 2, New Little King's Story, Fire Emblem: Shadow Dragon...



Und wie kriegt man jemanden wie mich wieder vor die Konsole? Die Antwort war überraschend simpel: Wii U. Das Ding mag zwar zurzeit noch keine wirklichen Killer Apps am Start haben, die den Durchschnittszocker zum Kauf überzeugen können – auch wenn das Launch-Lineup trotz Port-Welle qualitativ erstaunlich hochwerig ist – doch für mich persönlich liegt nur eine Funktion im Fokus: Viele, wenn nicht sogar beinahe alle bisherigen Spiele problemlos auch nur auf dem GamePad-Screen spielen zu können. So kann ich New Super Mario Bros. U oder Sonic & All-Stars Racing Transformed oder Assassin's Creed 3 ebenfalls gemütlich zocken. Das allein reicht mir fürs erste als Kaufgrund - Bayonetta 2, Pikmin 3 und The Wonderful 101 dürfen aber dennoch gerne nachrücken.

Hoffen wir nur, dass die Zukunft der neuen Gerätschaften rosig wird und auch der leicht ältere Mitstreiter im Ring, der 3DS, im Jahre 2013 wieder ein paar Hochkaräter spendiert bekommt. Noch mag nicht viel auf den Releaselisten sichtbar sein, doch Platz für ein paar Last-Minute-Ankündigungen bleibt immer. Auf ein gutes neues Zockerjahr!

Handheld-Spiel des Jahres: Kid Icarus: Uprising (3DS)
Konsolen-/ Computerspiel des Jahres: Dreier-Patt: Catherine (360), Rune Factory Oceans (PS3) und Guild Wars 2 (PC)
Größte Überraschung: Mein Bruder gewinnt auf der gamescom eine PS Vita – und schenkt sie mir! Nochmals vielen lieben Dank dafür!
Größte Enttäuschung: RollerCoaster Tycoon 3D. Öde Kampagne, beschränkter Sandbox-Modus... Das ist einfach kein RCT mehr.
Ereignis des Jahres: Das Wii U GamePad zum ersten Mal in den Händen halten und auf einem Presse-Event Nintendo Land zocken. Meine Zweifel an Nintendos Konzept verflogen für den Tag.
Freut sich auf: Pikmin 3, Bayonetta 2, Persona 4 Golden, Fire Emblem: Awakening... So einiges.
3DS vs. Vita 2013 - Wer gewinnt?: Lasst mich meine magische Münze fragen... 3DS.
Gute Vorsätze für 2013: An meiner Hypebarkeit arbeiten. Ich lasse mich in letzter Zeit viel zu leicht begeistern.

Alexander Schneider:
Und schon wieder ist ein Jahr vergangen - wenn die verstrichenen Tage auf dem Kalender nicht genauso ersichtlich wären wie die kahlen Bäume im Walde, die ihr Blättergewand schon längst verloren haben, würde man es kaum glauben - selbst wenn man dem vergangenen Jahr das Attribut anhaften sollte, in Lichtgeschwindigkeit davongerast zu sein, käme das beinahe einer Untertreibung gleich.

Doch hinfort mit dem bittersüßen Beigeschmack der Wehmut und all der - passend zur Jahreszeit - eisigen Umklammerung der Nachdenklichkeit, denn auch in diesem Jahr gab es in der großen, weiten Welt der Games nicht nur Spiele, die aufgrund ihrer miserablen Qualität Anlass zur Melancholie geben, sondern auch absolute Highlights, die das Herz eines jeden Spielers noch heute erfreuen! So kann dann auch die Sonne getrost wieder aufgehen, und die philosophischen Scherereien können wie auch der sprirituelle Unsinn des Weltuntergangs beseite geschoben werden.

Das Ereignis schlechthin war in diesem Jahr selbstredend der Release zweier Systeme, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. So versucht Sony schon seit dem Frühjahr, mit dem Hightech-Spielzeug Vita die Kunden zu erreichen, während Nintendo erst seit Jahresende mit der Wii U auftrumpfen kann. In ihrer Außenwirkung könnten die beiden Konsolen nicht verschiedener sein: Sony setzt im mobilen Sektor auf Höchstleistungen der Technik, Nintendo kann mit vermeintlich innovativen Spielkonzepten und ureigener Steuerungs-Methode via Wii U GamePad aufwarten. All diese gedanklichen Ansätze können je nach Software mehr als begeistern - Nintendo 3DS, Playstation 3 und Konsorten sollen da auch gar nicht von ausgenommen werden - und doch eint sie ein Problem, mit welchem durchweg alle Entwickler und Hersteller kämpfen müssen: Die Software genügt nur noch selten dem, was die Hardware mit lockendem Finger verheißungsvoll verspricht. Es ist auch im Jahr 2012 nicht abzustreiten, dass es natürlich viele neue Top-Titel und qualitativ hochwertige Produktionen gibt, doch erdrückt der große Berg an digitalem Sondermüll die wirklich gelungenen Games, sodass Masse letztlich Klasse verschüttet geglaubt in den Graben drängt.



Eine plumpe Fortsetzung jagt die nächste und selbst die Fortsetzung der Fortsetzung der Fortsetzung ist nicht genug. Ich muss klar betonen, dass das nicht die gelegentlich durchaus vorhandene Qualität in Sachen Story und Grafik schmälern soll, doch sind die so oft versprochenen innovativen Spielkonzepte und kreativen Ideen zur Rarität verkommen. Aufgrund dessen bleibt auch mir nichts anderes übrig, als in den Grundtenor der Spielerschar einzustimmen, und Mut zu frischen Entwicklungen einzufordern, sodass sich die Branche ein wenig erneuern kann. Es wäre sicherlich nicht falsch, neben den ewig gleichen Blockbustern ein paar neue Franchises zu integrieren, die den Spieler überraschen - die schlicht und ergreifend etwas im Spieler wecken, was schon längst verloren geglaubt war und was aktuelle Games zumeist vielleicht nicht mehr ans Tageslicht befördern können.

Ich will nicht zu enttäuscht und missmutig klingen - auch mich haben 2012 Fortsetzungen begeistert, das viel gescholtene Assassin's Creed 3 sowohl in normaler Variante als auch in Liberation-Form, New Super Mario Bros. U, Professor Layton und die Maske der Wunder, Little Big Planet Vita und Fifa 13 sind nur wenige davon. Gerade Little Big Planet für Sonys Mobilkonsole habe ich als extrem lustig empfunden, und auch AC 3 mit den indianischen Hintergründen hat mich sehr bewegt. Und doch gibt es wiederum Spiele wie Gravity Rush, die dem gegenüber andere Facetten meines Geschmacks ansprechen und auf mich zudem extrem unverbraucht wirken. Ich für meinen Teil hoffe für das nächste Jahr auf weniger Pragmatismus und auf mehr Fantasie bei den Entwicklern. Gerade Spiele wie ZombiU beweisen, dass die Wii U neue Maßstäbe setzen kann, was das Spielerlebnis via GamePad angeht. Es liegt an den Entwicklern, dieses Potenzial zu nutzen. Ebenso sehr freuen würde mich eine RPG-Welle in unseren Landen - Persona 4 Golden ist da doch schonmal ein guter Anfang!

Handheld-Spiel des Jahres: Assassin's Creed 3: Liberation / WipEout 2048
Konsolen-/ Computerspiel des Jahres: New Super Mario Bros. U / Assassin's Creed 3
Größte Überraschung: Die spürbaren Erweiterungen in Pokémon Schwarz/Weiß 2
Größte Enttäuschung: Der geringe Umfang von Uncharted: Golden Abyss
Ereignis des Jahres: Die von mir intensiv erlebte Wii U-Veröffentlichung
Freut sich auf: Persona 4 Golden, Luigi's Mansion 2, Castlevania: Lords of Shadow 2, Monster Hunter 3 Ultimate, Animal Crossing: New Leaf, Soul Sacrifice, Atelier Totori Plus, Virtue's Last Reward, Fire Emblem: Awakening, Fifa 14
3DS vs. Vita 2013 - Wer gewinnt?: Unentschieden. Fans beider Lager werden grandiose Spiele erhalten, der 3DS hat 2013 eventuell leichte Vorteile.
Gute Vorsätze für 2013: Den kritischen Weitblick auf die Videospielindustrie und die Welt im Allgemeinen bewahren. Den Musik- und Bücherkonsum noch weiter und bis ins Unermessliche steigern. Weiterhin nicht jeden Unsinn glauben, den die meisten Medien verbreiten. "Der Hobbit: Eine unerwartete Reise" auf DVD kaufen. Leben.

Denis Wewetzer:
Hachja, das Jahr 2012. Was war es doch für ein sonderbares Jahr für die Anhänger von Sony, ist doch endlich die Playstation Vita auch auf dem Rest der Welt veröffentlicht worden. Das Datum wird mir wohl eine längere Zeit im Gedächtnis bleiben, da mich genau zu dieser Zeit ein paar nierentechnische Leiden überkommen haben und ich die erste Woche ohne Vita auskommen musste, da man mich ans Krankenhausbett gefesselt hat - so ein Mist aber auch. Aber ich denke, ich werde nun lieber über erfreulichere Dinge reden, schließlich muss der Jahresausklang nicht melancholisch sein. Wir wollen freudig in die Zukunft blicken, in der uns viele tolle Spiele erwarten! Aber vorerst der Rückblick:

Mein Ärger war vielleicht groß, als ich erfahren musste, dass Gravity Rush nicht sofort zum Launch der Vita erhältlich sein wird. Es ist tatsächlich der Titel, der mir die Vita verkauft hat. Vier Monate später, im Juni, konnte ich endlich meine Finger an das gute Stück legen und habe auch prompt eine Platin-Trophäe bekommen. Und vielleicht könnt ihr euch noch daran erinnern, wie ich eine kleine Menge an Screenshots gemacht habe, um einen Stadtrundgang durch Hexeville zu verdeutlichen - ja, es ist nicht übertrieben zu sagen, dass ich dieses Spiel liebe. Aber es wurde doch glatt übertrumpft, als ich mich dazu entschloßen habe ein Spiel aus Japan zu importieren, da ich mich im Studium der japanischen Sprache versuche: Persona 4 The Golden. Wer dieses Meisterstück als JRPG-Fan nicht gespielt hat (Jaja, hierzulande kommt der Titel erst nächstes Jahr raus) verpasst tatsächlich etwas. Also los, kauft es euch! Zur Not aus den USA.



Aber blicken wir mal etwas über den Tellerrand, denn auch meine Heimkonsole wurde ordentlich angestrengt. Dazu muss erst einmal gesagt werden, dass ich mich selbst nicht für die Wii U interessiere, mein Bruder allerdings eine besitzt und ich schon jetzt verdammt begeistert von der Fähigkeit dieser Konsole bin, Partys zum Laufen zu bringen. Vergessen wir das: Meine Ungeduld hat sich auch auf der Heimkonsole gezeigt, denn dort habe ich mir vor dem europäischen Release Tales of Graces f besorgt, welches schnell gesuchtet wurde bis zum Abwinken. Ein schönes Spiel, definitiv. Neben dem Spiel habe ich aber auch viel Final Fantasy XIII-2 gespielt und sogar 1000 Gamerscore geholt. Und als kleiner Lightning-Fanboy hat es mich natürlich umso mehr gefreut, dass ein dritter Teil rauskommt, in dem ausschließlich Lightning gespielt wird. Mein Himmel auf Erden erscheint nächstes Jahr - was freue ich mich drauf.

Damit möchte ich meinen "kleinen" Rückblick aber auch schon enden lassen. 2013 steht vor der Tür, viele tolle Spiele warten auf uns. Soul Sacrifice, TearAway, DmC Devil May Cry, Lightning Returns: Final Fantasy XIII, Luigi's Mansion: Dark Moon - es gibt nichts, wovor sich die Videospielindustrie zu fürchten hat. Vor Allem nicht mit dem Trend, Spiele nur kurz vor dem Release überhaupt anzukündigen.

Handheld-Spiel des Jahres: Gravity Rush, ganz klar. (Ist irgendwer verwundert?)
Konsolen-/ Computerspiel des Jahres: Tales of Graces f, eine wunderbare Geschichte und liebevolle Charaktere, mehr möchte man doch gar nicht.
Größte Überraschung: Es kommt ein dritter Teil von Final Fantasy XIII!
Größte Enttäuschung: Meine Erwartungen sind immer ganz unten. Also gibt es auch keine Enttäuschungen.
Ereignis des Jahres: Genau wie letztes Jahr: Die gamescom. Super Stimmung zusammen im Team. Ach ja, die gewonnene Vita hilft da auch sehr.
Freut sich auf: Lightning Returns: Final Fantasy XIII!!!11einself
3DS vs. Vita 2013 - Wer gewinnt?: Zugegebenermaßen weiß ich nicht viele große Spiele, die 2013 für den 3DS kommen, dementsprechend würde ich sagen gewinnt die Vita mit Spielen wie Soul Sacrifice und Persona 4 Golden!
Gute Vorsätze für 2013: Nichts besonderes, lediglich an meinem Sportplan festhalten und ein guter Polizist werden, sollte alles glatt laufen. ^^

Jakob Nützler:
Meine goldenen Zeiten als Gamer sind vorbei - denke ich. Und tatsächlich zieht es mich öfter ins Kino oder zu traditionellen Brettspielen. Dennoch habe ich mich vom Wii-U-Hype noch einmal ziemlich anstecken lassen, nachdem ich schon mit Xenoblade Chronicles und Rhythm Thief unzählige Stunden Spielspaß verbracht habe. Ich wollte mich wieder begeistern lassen! Und die diesjährige E3, dann das Ausprobieren der Gamepad-Konsole auf Nintendos Post-E3-Tour und schließlich die spannungsgeladenen Wochen bis zum Deutschland-Launch... War schon aufregend. Schade, dass ich aus finanziellen Gründen letztendlich leer ausging. Auch muss ich gestehen, dass ich eindeutig mehr Kreativität von Nintendo erwartet hätte, was Spiele-Neuheiten angeht. Inzwischen ist das nicht mehr Retro, das ist einfach nur aufgewärmt und lasch. Nintendo Land immerhin ist ein Anfang, trägt das System aber sicherlich nur einige Monate.



Der Animationsfilm Ralph reicht's oder die RPG-Parodie in Kartenform Munchkin beispielsweise bewiesen mir aber, dass ein Teil meines Herzens noch deutlich für Spiele jeglicher Form schlägt. Vielleicht zieht es mich 2013 ja wieder etwas mehr in die Materie, wenn der Nintendo 3DS Highlights wie Luigi's Mansion 2 bekommt und die Wii U endlich auch in meinem Wohnzimmer Einzug findet. Und mal sehen, wie sich die Videospiel-Industrie überhaupt entwickelt, wenn sich Sony und Microsoft nebst neuen Handygames in die Spur begeben...

Handheld-Spiel des Jahres: Rhythm Thief und der Schatz des Kaisers (3DS)
Konsolen-/ Computerspiel des Jahres: Just Dance 4 (Wii)
Größte Überraschung: Xenoblade Chronicles fesselt mich auch nach 190 Stunden Spielzeit noch!
Größte Enttäuschung: Kein Geld - keine Wii U für mich dieses Jahr
Ereignis des Jahres: Nintendos Post-E3-Event als persönlicher gamescom-Ersatz
Freut sich auf: Mehrspieler-Abende im Nintendo Land
3DS vs. Vita 2013 - Wer gewinnt?: Hoffentlich Vita, damit Nintendo mal paar 3DS-Innovationen entwickelt
Gute Vorsätze für 2013: Geld sparen - eine Wii U kaufen

Stefan Thiermann:
Wie jetzt, schon wieder ein Jahr vorbei? Das Wahnsinn, oder? Dabei bin ich doch gerade erst… sagen wir, 20 geworden und nun steht schon wieder ein Geburtstag bevor! Naja sei’s drum. Das vergangene Jahr stand für mich vorrangig im Zeichen zweier Hardware-Launches: PSVita und WiiU, die beide zum Release eine gute Auswahl an Titeln zu bieten hatten. Im Falle ersterer hatte ich nach dem Start mit Uncharted: Golden Abyss und WipEout 2048 jede Menge Spaß. Danach flachte der Software-Nachschub für Sonys Neue aber erstmal ab – für eine ganze Weile sogar. Lediglich Resistance: Burning Skies (mit Abstrichen) und Gravity Rush konnten meiner Vita zwischendurch mal was zu tun geben. Nicht gerade eine geeignete Strategie, um einen Handheld zu pushen. Mittlerweile habe ich aber jede Menge Spaß mit dem Gerät und auch genügend Auswahl, um so schnell nicht auf ein anderes System umsteigen zu müssen. Sehr gut! Hoffentlich geht es im kommenden Jahr so weiter wie das (zum Schreibzeitpunkt noch) laufende aufhört! Auch der 3DS hat im fast vergangenen Jahr jede Menge Spaß gemacht. Mit Hochkarätern wie New Super Mario Bros. 2, Resident Evil: Revelations oder auch Kid Icarus: Uprising u.a. gibt’s auch in der Nintendo-Ecke jede Menge Futter für unterwegs. Auch hier gilt also: weiter so!



Auch auf der Heimkonsolen-Seite gab es viele interessante Spiele, die ich irgendwann gerne nachholen möchte – aber eben kaum richtig große Highlights, die ich mir zum Vollpreis kaufen müsste. So richtig weggeblasen haben mich in diesem Jahr lediglich Catherine und vor allem The Last Story, die ich beide uneingeschränkt empfehlen kann! Aber nächstes Jahr wird alles besser. Mit Ni No Kuni, God Of War: Ascension, The Last Of Us, Beyond: Two Souls, Pikmin 3, Bayonetta 2, Rayman Legends, und Gears Of War: Judgement sind schon jetzt mehr persönliche Must-Haves für 2013 angekündigt als 2012 überhaupt erschienen sind. So lobe ich mir das!

Handheld-Spiel des Jahres: Gravity Rush
Konsolen-/ Computerspiel des Jahres: The Last Story
Größte Überraschung: Bayonetta 2 kommt exklusiv für Wii U
Größte Enttäuschung: Die lange Durststrecke der Vita
Ereignis des Jahres: Ist außerhalb des Videospiel-Bereichs angesiedelt.
Freut sich auf: siehe obige Aufzählung + Luigi's Mansion: Dark Moon und Zero Escape: Virtue’s Last Reward
3DS vs. Vita 2013 - Wer gewinnt?: Ich kann und will mich nicht entscheiden! Deswegen: Die Kombination machts!
Gute Vorsätze für 2013: Mein Studium abschließen und fett Kohle verdienen – realistisch ist aber leider nur Ersteres.


Gehe zu Seite:
Vorherige Seite | Nächste Seite

Kommentare verstecken

27 Kommentare

Zeige alle KommentareZeige Kommentare 1 bis 20:
profil 280 comments
[07.01.2013 - 15:28 Uhr]
syko:
Schon komisch zu sehen das bei den Top 3 im Vita Bereich bis auf eine Ausnahme nur Fortstzungen sind. Hoffen wir mal das mehr neue Entwicklungen auf uns zukommen.
Die PSP Charts waren aber so gar nicht mein Fall bis auf Monster Hunter^^.
Das wäre bei mir die unangefochtenen Nummer 1.
Davon ab ein schöner Beitrag von Euch auf dieser Seite :)

profil 38 comments
[07.01.2013 - 15:46 Uhr]
higgy14:
wisst ihr ob gravity rush 2 herausskommen wird ?
profil 594 comments
[07.01.2013 - 16:55 Uhr]
Azure Denis Wewetzer
@higgy14 So schön es für mich als unglaublichen Fan des Spiels wäre, wurde bisher noch kein zweiter Teil bestätigt. Die Entwickler äußerten sich zu einem früheren Zeitpunkt allerdings, dass sie sehr wohl Interesse hätten einen solchen zu kreieren.
profil 3 comments
[07.01.2013 - 17:05 Uhr]
D.C.:
Die Vita bekommt noch mehr Konkurrenz: http://www.golem.de/news/shield-nvidias-handheld-mit-android-tegra-4-und-steam-stream-1301-96695.html

Project Fiona von Razer wird auch interessant.
profil 1005 comments
[07.01.2013 - 17:23 Uhr]
Xelyna:
Die PsP charts waren Super, Monsterhunter, Persona, crysis core, Dissidia, Tales of, alles Super RPG´s die ich zu der zeit gefressen habe =D Ich liebe die PsP einfach für JRPG fans ist das ding der himmer auf Erden, schade, das es mit der Vita, wenn sie schon absäuft, nicht wenigstens wieder in diese Richtung geht.

@higgy14

Sie haben wie schon geschrieben wurde mal gesagt das sie interesse haben, ich liebe das Spiel, allerdings würde ich dran zweifeln. Ich glaub man wird sich für das Gerät die Arbeit nicht mehr machen und ehrlich gesagt, so wie bei Sony die zahlen aussehen, die werden sich warscheinlich auf die Ps4 Konzentrieren und diese 100% supporten wärend die Vita ein Nischenprodukt bleibt das kaum noch liebe erfahren wird.

@D.C.:

Es sieht auf jeden fall interessant aus, allerdings konkurenz? Die Vita ist bis zum Release der Geräte tot.

Was ich interessant finden würde wäre zu wissen ob sich durch solch ein Gerät der Android market weiterentwickelt und auch für Core gamer einteressant wird oder ob es weiterhin bei kleinen minispielen oder umsetzungen von schon dagewesenen aller gta oder final fantasy bleibt.

Wenn natürlich sich dann große entwickler dransetzen und auch den Android market wirklich mal als alterantive sehen würden um grad handheld Spieler zu erreichen, wäre ich nicht dabei, aber wenigens könnte man dann sich auch da mal nach den ein oder anderen titel umsehen.

Da ich mir aber sicher bin das auch da kaum ein JRPG erscheinen wird, interessiert es mich leider nur sekunder.
profil 92 comments
[07.01.2013 - 17:35 Uhr]
oojope:
Die Top 3 von Vita und 3DS, sowohl Leser als auch Redaktion decken sich nicht mit meinen, aber dafür sind unterschiedliche Meinungen ja da. Die meisten Standpunkte sind wahrscheinlich nachvollziehbar (außer Uncharted auf der 1...ernsthaft? ;) ).
Die Top 5 von PSP und DS sind allerdings eher mittelmäßig. Ich habe keine PSP und kenne mich daher mit der Konsole auch kaum aus. Natürlich sind dort viele JRPGs erschienen, der Ruf der PSP als RPG Konsole ist auch allen bekannt, aber gerade in so einer Top 5 sollte man doch zeigen, dass eben nicht nur ein Genre auf der Konsole so gut vertreten ist. Sowas wie God of war, MGS Peacewalker, GTA, Resistance und Patapon wären da bestimmt genauso angebracht gewesen.
Der DS hat ein viel zu großes Angebot an Spielen, als das man es in 5 besten Spielen auf den Punkt bringen könnte. Hätte mir dort gerne noch Layton (stellvertretend für die ganze Serie) und ein anderes Pokemon als SW2 stellvertretend für die Pokemon-Serie gewünscht. Mario Kart ist bestimmt gut, aber all time favorite? Ich weiß ja nicht.^^ Aber ist ja nicht meine Liste, sondern eure.^^
@ Denis Wewetzer:
"3DS vs. Vita 2013 - Wer gewinnt?: Zugegebenermaßen weiß ich nicht viele große Spiele, die 2013 für den 3DS kommen, dementsprechend würde ich sagen gewinnt die Vita mit Spielen wie Soul Sacrifice und Persona 4 Golden!"
Wenn man keine Ahnung hat, dann sollte man sich bei sowas enthalten.^^ Fire Emblem, Animal Crossing, Monster Hunter Tri Ultimate, Luigi's Mansion, Pokemon Mystery Dungeon, Castlevania, Devil Summoner und unter Umständen die sechste Pokemon Generation klingt meiner Meinung nach besser als P4: The Golden, Zero Escape, Soul Sacrifice, vielleicht Bioshock und vielleicht Final Fantasy X. Natürlich auch Ansichtssache. Deathan hat bei der Frage meiner Meinung nach eh am meisten recht: "Ich kann und will mich nicht entscheiden! Deswegen: Die Kombination machts!" !!
Ansonsten schöner Bericht, danke für die Mühe, auf ein geniales 2013, im Handheld Bereich sowie auch bei den Konsolen! Weiter so!
profil 350 comments
[07.01.2013 - 18:36 Uhr]
seb_94:
Naja, die Vita hat mich was die Spiele angeht bislang ziemlich enttäuscht, das muss ich zugeben. Das war ja auch der Grund, warum ich mir dei xBox 360 zugelegt habt. Ich hoffe immer noch, dass die großen Titel kommen, die der Vita ihren Erfolg bringen, doch in dem Punkt muss ich Xelyna leider Recht geben, die Vita wird es schwer haben.
profil 1005 comments
[07.01.2013 - 19:43 Uhr]
Xelyna:
@oojope

Du sagst es schon immer in jedem Satz selbst, nach dem du die meinung im Titel Kritisiert hast, es ist geschmacksache.

Was du als PsP highlight als Mittelmässig empfindest sind für mich die Top titel die jeden Metal gear (ich liebe die Serie aber hasse die psp teile) und auch einen God of War einfach in den Arsch treten, ich bin kein Freund von Tripple A zeug das man in kastrierter form auf einen Handheld verfrachtet.

Und wichtig ist hier eben ein Zitat aus dem Artikel: "unsere All-Time-Top 5"

Das macht schon deutlich, es ist eine Subjektive Top 5 die keine objektive Abwechslung darstellen sollen, sondern einfach nur die Top 5 der Redaktion/des Artikelschreibers, das verlangen von dir ist zwar irgendwo berechtigt, bei einer Subjektiven top 5 aber fehl am platz, du weißt ja was die hightlights für dich sind =)
profil 102 comments
[07.01.2013 - 22:12 Uhr]
Cavcalade:
@Xelyna

"Es sieht auf jeden fall interessant aus, allerdings konkurenz? Die Vita ist bis zum Release der Geräte tot."

Richtig!
profil 1224 comments
[08.01.2013 - 12:02 Uhr]
slo_star13:
"Die Vita ist bis zum Release der Geräte tot" Das so eine lächerliche Aussage auch noch mit "Richtig" gekontert wird, da fehlen mir echt die Worte. Da frage ich mich schon ob wir hier auf "planetvita" sind oder auf "antiplanetvita"...
Vom 25. bis 28. Februar wird Sony das heiß erwartete ?Destination PlayStation?-Event abhalten, auf dem Event sollen auch neue Vita-SPiele angekündigt werden. Zudem sind für dieses jahr schon mal Killzone Mercenery, Warrior´s Lair und Soul Sacrifice fix, alles mehr als nur vielversprechende Titel. Abgesehen davon ist ja seit Längerem bekannt das Sony Bend an einem Triple A-Titel arbeitet, Gerüchten zugolge an einem Uncharted-Nachfolger der ggf. Ende 2013 erscheinen sollte. Ein Bioshock dürfte auch kommen...Wenn Sony auf dem Event noch einige Titel ankündigt sehe ich nicht im geringsten das die Vita dem Untergang geweiht sein soll. Ganz im Gegenteil, ich glaub viel eher das sie 2013 erst richtig aufblühen wird...

@ topic
Was eure und "unsere" Top 3 angeht kann ich dem bis auf Gravity Rush voll zustimmen. Gravity Rush ist für mich die Enttäuschung des jahres. Die Euphorie war groß als ich das Spiel erst vor paar Tagen begonnen habe. Grafisch und spielerisch sehr innovativ wich nach einiger Zeit die Euphorie der Enttäuschung bzw. eigentlich Frust...Ich habe mich mehr auf die Abarbeitung der Missionen konzentriert und eben nur sporaidsch die pinken Kristalle eingesammelt. Nach anfänglichen, relativ leichten EInstiegskämpfen gegen die Nevi zieht der Schwieirgkeitsgrad enorm an und die Endgegenr sind schon zu Beginn alles andere als einfach. Am Ende der Mission 9 und dem Kampf gegen Alias kam dann der grandiose Epic Fail...Da ich Kat´s Fähigeiten nicht zu Genüge aufgelevelt habe, konnte ich keinen Blumentopf gegen Alias gewinnen. Der Kampf gegen Raven eine Mission zuvor war ebenso nicht ganz einfach aber durchaus machbar, da man während Raven stillhält sie schön mit Gravitationskicks bearbeiten konnte...Die beiden Köpfe/Arme von Alias zu treffen ist sehr schwer weil er diese nie wirklich stillhält..
Ergo, das Spiel hätte wenigstens eine Art Tipfuktion einbauen können das man bis zu einem gewissen Zeitpunkt eine gewisse Anzahl an pinken Kristallen aufsammeln muss um Kat´s Fähigkeiten in dem Masse aufzuleveln das man die Endgegener besiegen kann...
Somit darf ich nach fast der Hälfte des Spiels das Spiel neu starten weil ich mit den Fähigkeiten gegen Alias keine Chance habe:-)...Grandios.

Wenn man zwischen den Missionen also gezwungen wird andauernd pinke Kristalle einzusammeln da man sonst die Endgegener nicht besiegen kann und demzufolge auch nicht weiterkommt, klingt das für mich relativ langweilig. Das ihr sowas Wichtiges in eurem Test nicht angesprochen habt ist sehr verwunderlich. Man kann sowas ja nicht riechen das man viel, seeeeeeeeeeeeeeehr viel pinke Kirstalle sammeln muss...
profil 161 comments
[08.01.2013 - 13:16 Uhr]
Alanar Tjark Michael Wewetzer
@slo_star13: Vielleicht sind wir hier ja alle geborene Jäger und Sammler, die stets Kristalle einsacken. Oder wir rasen nicht einfach von Mission zu Mission. ;)

Spaß beiseite, in meiner ganz persönlichen Top 3 ist Gravity Rush ehrlich gesagt auch nicht gelandet. Ich zähle es ebenfalls zu den Enttäuschungen, allerdings aus etwas anderen Gründen als du. Ich fand die Kämpfe eigentlich durch die Bank weg relativ einfach - zumindest von Kats Kampfkraft her. Gut, ich habe zumindest auch die Nebenmissionen hin und wieder gemacht (sonst bin ich eigentlich auch stets direkt zum nächsten Auftrag gewatschelt), aber mein Problem lag woanders: Beim Kampfsystem selbst. Mit dem ewigen Rumgefliege bin ich persönlich bis zum Abspann nie so recht klargekommen. Wenn es aber ums Erkunden und Herumhüpfen geht, ist Gravity Rush durchaus eine Klasse für sich - so viel Lob muss sein und von daher kann ich zumindest nachvollziehen, warum die werten Kollegen so sehr auf das Spiel abfahren. Nur mein Fall ist es eben nicht.
profil 1224 comments
[08.01.2013 - 13:30 Uhr]
slo_star13:
Da dürfte was dran sein:-). Mein Jagd-und Sammeltrieb hält sich bei Spielen etwas in Grenzen. Ich habe eben die pinken Kristalle nur eingesammelt die grad auf dem Weg zum nächsten Zielpunkt waren. Hätte ich gewusst das sie so einen enorm hohen Stellenwert haben das ich irgendwann nicht mehr weiterkomme würde ich die Priotität etwas anders legen...
Die Gravitationskraft hält auch viel zu kurz, naja nach dem Aufleveln sicher etwas länger...Die Steuerung finde ich eigentlich ganz gelungen, aber die Kämpfe gegen die Endbosse schon ganz schön haarig. Alias ist mal schon ein ordentliches Pfund. Da die Schwachstellen zu treffen ist schon schwer weil er sich ständig bewegt und Feuerbälle nach Kat wirft. Werde das Spiel sicherlich irgendwann nochmal zocken, muss ja nochmal anfangen;-). Allerdings stehe ich mit dem Spiel gerade auf Kriegsfuss und werde es erstmal nicht anrühren...
profil 102 comments
[08.01.2013 - 15:16 Uhr]
Cavcalade:
@slo_star13:

Ich denke, die Tatsache, dass die Vita bereits für 160 Euro inklusive Spiel für kurze Zeit auf Amazon.de verfügbar war spricht Bände. Diese ganzen vermeintlichen Knaller die erscheinen sprechen mich überhaupt nicht an. Ich sage nicht, dass die Vita ein schlechtes Gerät ist. Für 160 Euro hätte man sie sich auch gut kaufen können.

Ich sehe jedoch in Zukunft keine großen Entwicklerteams mehr, die Resourcen für die Produktion von Vitaspielen freimachen. Ein GTA... . Nicht ausgeschlossen, aber ich halte es für sehr unwahrscheinlich. Mit dem Release der Next-Gen Konsolen in diesem Jahr (zumindest die neue XBOX gilt als gesichert), werden sich die Entwickler darauf konzentrieren.

Die Games die bisher verfügbar sind, reizen mich bis auf Uncharted und MGS und evtl. noch Assassin's Creed III überhaupt nicht.

Die Tatsache, dass ein derartiger Preisrutsch nötig war ist ein deutliches Zeichen in welche Richtung die Geschichte gehen wird.

Zubehör ist einfach zu teuer. Die Speicherkarten sind ein großes Manko.

Ich denke nicht, dass sich großartig was ändern wird. Die nächste Zeit wird eine offizielle Preissenkung anstehen und das Vita Projekt Mitte bis Ende 2014 im Sand verlaufen... .
profil 440 comments
[08.01.2013 - 15:22 Uhr]
yui-chan:
Keine Sorge, die Hacker arbeiten dran. Sony wird nicht einmal Verluste machen - die Schrottspiele will sich keiner schwarzkopieren. Wir werden einen funktionierenden N64-Emulator erleben. Neo Geo wird flüssig laufen. Pseudeo-3D-SNES-Spiele flüssig. Ports von Quake und anderen guten Spielen.
Alle Videos werden sich abspielen lassen. Ich sehe es als Investition in die nahe Zukunft. Schade nur, dass ich gleich am Anfang zugreifen musste, ich dachte, so schlimm wird es schon nicht werden.
profil 1224 comments
[08.01.2013 - 15:37 Uhr]
slo_star13:
@ Cavcalade
Du nennst selbst immerhin 3 SPiele die dich interessieren und es werden 2013 noch viele mehr folgen. Bedenke das sich die Vita erst im 1. Jahr ihreres Lebenszykluses befindet und die SOftware ist IMMER überschaubar, war beim 3DS auch nicht anders. Sowas braucht nun Mal Zeit. EIn Quervergleich zur PSP lässt sich hier auch ziehen, habe ich aber eh schon in einem meiner Posts mal erwähnt. Die PSP kam bei uns im September 2005 raus und die Hochphase mit vielen Toptiteln war zwischen 2008-2010. Die Vita wird schon noch ihre Titel bekommen...
Wenn es dir nicht reicht, ok ist ja dein gutes Recht. Ich für meine Verhältnisse habe seit einigen Monaten ne PS3 und zocke hier und da auch am PC (seit der PS3 aber deutlich weniger;-). Ich brauche also keine 20 Must-Have-Titelfür die Vita, mir reicht es wenn sie nach und nach auf die Vita tröpfeln, soviel Zeit habe ich gar nicht. Allein Uncharted war für mich schon ein Kaufgrund und ich habe dir ja oben schon einige Titel aufgezählt die wir bald erwarten. Dazu noch 3-4 andere vielversprechende Titel und ich wär zufrieden. Der ach so tolle 3DS ist bald 2 Jahre auf dem markt und die Titel die mich eventuell reizen würden kann ich an einer Hand abzählen, bei der Vita brauche ich nach nicht mal einem jahr schon 2 Hände:-). Insofern ist vieles einfach Ansichtssache...Man sollte auch Realist genug sein und kann nicht erwarten das die Vita in ihrem ersten jahr schon ein GTA, Bioshock, GT, GoW und was weiß ich noch alles bekommt. Zumal ein Bioshock dieses Jahr ja noch kommen könnte. Viele Titel wurden leider ihrem Namen quaklitativ nicht gerecht, das war viel eher das Problem, hätte ein Resistance die Qualität der PS3-Ableger oder ein Black Ops Declassified die Qualität eines BO2 wäre die Vita schon deutlich weiter. Ähnliches gilt übrigens auch für AC3 Liberation,obwohl das eigentlich gelungen ist, aber trotzdem nicht an AC3 heranreicht

@ yui-chan
Möchte dir ja echt nicht zu nahe treten, aber von dir kommt in schöner Regelmäßigkeit irgendwas Zusammenhangloses was du dir zusammenreimst^^
profil 350 comments
[08.01.2013 - 16:57 Uhr]
seb_94:
Alter, yui-chan, hör auf, uns mit deiner gequirlten Scheisse auf den Sack zu gehen. Sorry an die Moderatoren hier, aber sowas ist doch echt einfach nur Mist, was der schreibt. Toll, dann ahben wir einen N64 Emulator (den es übrigens schon lange gibt), aber was bringt uns das hier ebi der Vita? Und Leute, die sich Spiele illegal runterladen, sind eh die dümmsten Idioten und am Ende meistens die, die sich dann über schelchte Spiele beschweren, weil die Entwickler kein Geld mehr ahben, da sich alle die Spiele nur noch runterladen.
profil 1005 comments
[08.01.2013 - 17:26 Uhr]
Xelyna:
Ich wüsste auch nicht wo der reitz darin legen sollte das meine Ps Vita ein Emulator für zeug ist das ich auch schon auf meiner xperia play ohne probleme Spielen konnte.

Und es ist einfach so, schaut man sich die Release liste an...das ding ist einfach tot, da kommt nichts mehr, ich hab villeicht das glück das irgendwann die meldung kommt die Atelier Spiele kommen nach Amerika aber ansonsten, das ding ist eben ein super gerät umm es mich Ps one und PsP titeln zu füttern und ein par Gute bis mittelmässige vita Spiele zu haben, Dead or alive zb freu ich mich drauf weil ich seit ich meine xbox damals hatte keins mehr Gespielt hab.

Das war aber auch der einzigste titel für 2013, ansonsten hab ich nichts auf der liste und werde eventuell Spontan was kaufen wenn es nur einen hauch interesse in mir weckt. Irgend ein Soul ding kommt, hat für mich aber leider wie Ragnarok Odyssey keinen Reitz geweckt es zu besitzen, es sieht leider sehr durchschnittlich aus.

Es ist einfach schade das Handhelds für mich tot sind, ein 3DS wäre für mich leider keine Alternative, es gibt auch auf der Konsole für mich zu wenig titel die mich ansprechen, bzw, die wo mich ansprächen, müsste ich mir importieren, also bräuchte ich einen Deutschen und einen US DS wegen dem Region lock, und so was unterstütze ich nicht mehr, da lass ich mir auch ein Shin Megami Tensei oder fire embleme durch die finger gleiten, ich hab ne Ps3 ich bin also weiterhin mit Spielen bedient, für unterwegs reicht dann auch das was man schon vor 10 jahren spielen konnte, auch wenn ich gern natürlich was neues erleben würde.
profil 1224 comments
[08.01.2013 - 17:36 Uhr]
slo_star13:
Beim Blick auf die Release-Liste kann jeder für sich selbst beurteilen inwieweit die Vita nun tot ist oder ob sie sich über Wasser halten. In meinen Augen wird die Vita dieses jahr aufblühen, bis dato habe ich schon 4-5 Titel auf meiner persönlichen Merkliste und dabei steht noch das Playstation-Event nächsten Monat vor der Tür wo sicher neue Titel angekündigt werden und auf der E3 wird sicher auch noch Einiges kommen. Ich sehe das längst nicht so schwarz wie einige hier...Zudem frage ich mich welche Release-Liste hier manche vor sich haben. Ich schau öfters auf die hier:
http://psvita.gaming-universe.de/releases/
Allerdings sind das ja auch nur Titel die auch offiziell angekündigt wurden, da kommen ja noch viel mehr. Ein bisschen mehr Optimismus wäre dann doch wünschenswert, anstatt hier zu prophezeien das DIng wäre tot und da käme nichts mehr. Ich sehe da keine leere Release-Liste und Sony hat die Vita auch noch nicht offiziell für tot erklärt...Insofern sehe ich das deutlich lockerer:-)...EIn Bioshock oder GTA dürften schon noch kommen, zudem hat Sony ja genug eigene IP´s, da wird schon der ein oder andere Titel den Weg auf die Vita finden
profil 70 comments
[08.01.2013 - 18:23 Uhr]
Magic_Maneki:
Ein bißchen fühle ich mich bei der PS Vita an mein erstes Handheld erinnert, das ist schon lange her und war ein Atari Lynx. Ich zahlte 250 DM dafür, quasi mein ganzes Taschengeld ging dafür drauf. Wie gesagt, schon ewig lange her. Spiele gab es im Laden überhaupt nicht. Ich mußte immer zum Vedes-Geschäft und dort die Games extra bestellen. Die kosteten dann auch nochmal gut 50 Mark. Das Atari Lynx Handheld war früher seiner Zeit weit voraus, hatte einen 3D-Chip, einen Farbbildschirm, war aber auch recht globig. Hier mal der Link zu Wiki: http://de.wikipedia.org/wiki/Atari_Lynx

Da ich Linkshänder bin, war das ein Traumgerät, weil man es drehen konnte und so die Steuerung für mich ideal war. Wie schon gesagt, es war das beste Handheld seiner Zeit.

Nun habe ich mir wie ihr wahrscheinlich letztes Jahr eine PS Vita gekauft. Vorher besaß ich noch ein 3DS, aber ich fand keine passenden Spiele für mich, bin schon etwas älter und steh' nicht so sehr auf so "Knuffelkram". Jedenfalls, die Vita sollte sein! Assassins Creed, Need for Speed, Gravity Rush usw., das klang alles vielversprechend. Meine erste Enttäuschung war schon Gravity Rush, daß mich an das nervige Aion erinnerte. Ständig mußte man sich darauf konzentrieren, nicht abzustürzen. Die Kämpfe waren für mich ein Graus, da ich eigentlich Maus/Tastatur-Steuerung gewohnt war. Die schöne Stadt war mir zu statisch, da man in kein Geschäft gehen konnte, um einfach mal ein Item zu kaufen. Besonders die fliegenden Monster waren mehr als nervig.

Assassins Creed war dann die nächste Pleite. Die Stadt war mir zu fade, alles ein einziger Farbton. Überall rote Punkte auf der Karte, also überall Feinde, man konnte sich nichts in Ruhe ansehen. Dann durfte man nie das Kostüm tragen, was man wollte. Die vielen Bugs und die zusammenhanglose Story. Also wieder alles verkauft bis auf die PS Vita. Einzig Shinobido 2 habe ich noch in der Sammlung, weil ich ein riesiger Asienfan bin und mich für das alte Japan interessiere.

Empfehlenswert ist noch GTA Vice City, was auch auf der Vita viel Spaß macht und jetzt das Oddworld-Spiel mit dem Kopfgeldjäger, da war ich auch positiv überrascht. Was mir fehlt, ist ein gutes RPG, aber weniger aus dem JRPG-Genre, sondern eher in Richtung "The Witcher", "Gothic" oder "Neverwinter Nights" gehend, eben eher was für Erwachsene. Bis jetzt sehe ich für die Vita nur einen Haufen Prügelspiele, Actionspiele oder Racing-Games.

Die PS Vita ist technisch gesehen ein wirklich feines Stück Hardware. An Assassins Creed sieht man, was möglich ist. Aufwändige Umsetzungen von etwas älteren PS3-Titeln wären sicher kein Problem, selbst mit Abstrichen (Schatten, Auflösung) gibt es etliche Spiele, ich auf der Vita sicher sehr viel Spaß machen würden. Ich hoffe einfach, daß Sony uns (Fans) jetzt nicht hängen läßt und das Jahr 2013 mehr Vielfalt bei der Auswahl an Spielen bringt. Die Preise sind recht hoch, daher will ich nicht nur überteuerte PS3-Umsetzungen vorgesetzt bekommen.

Muramasa Oboro ist mein Highlight für den Frühling. Es wäre schön, wenn es seinen Weg nach Europa finden würde. Und bitte NICHT als Download, sondern mit Packung! Ich bin Oldschool Gamer! ;)
profil 1224 comments
[08.01.2013 - 18:51 Uhr]
slo_star13:
Nette Story mit dem Atari Lynx:-). Wusste gar nicht das es sowas damals schon gab, das war meine Gameboy-Zeit..
Ansonsten gebe ich dir bei vielen Punkten Recht. Bei Gravity Rush stimme ich dir vollkommen zu, war auch für mich eine herbe Enttäuschnung. Teils etwas selbst verschuldet (s.o.), teils ist das Spiel aber in meinen Augen auch nicht wirklich ein Kracher. Ergo, bleibt für mich weiterhin mit Abstand Uncharted GA das beste Vita-Game bis dato...Hast du dir Uncharted mal etwas näher angeschaut?. Sehr empfehlenswert und in Sachen Unterhaltung, Spielspaß und Grafik auf jeden Fall ein Top-Spiel..War sogar ein Launch-Titel:-)...

Überlege mir auch GTA VSC auf die Vita zu laden, hatte damals auf meiner PSP nur GTA LBS, wäre also die passende Gelegenheit VCS mal nachzuholen. Kostet ja im PSN auch nicht die Welt...
Zeige die restlichen Kommentare
Um Kommentare zu schreiben, bitte oben einloggen oder jetzt Registrieren!