PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

2105°

8

Kolumne: Die Redaktion stellt vor: unsere Geheimtipps

Altin Bujupaj, am 15.07.2013, Seite 1 von 1

Artikel mögen: Weitersagen:

Bild


Puh, in all der Spieledürre die wir Vita-Besitzer gerade durchstehen müssen, schadet es sicher nie einen Blick in die Vergangenheit zu werfen. In diesem Falle natürlich den PSP und PS1-Spielen. Da flaniere ich ganz entspannt vor der Auswahl hin und her und plötzlich sticht ein Spiel hervor. Wie als würde ich getreten werden, spüre ich die alte Nostalgie und sage fast unbewusst: „Das habe ich doch schon einmal vor langer Zeit gespielt!“ In diesem Falle sogar gleich zwei Spiele: Power Stone und Power Stone 2. Beide in einer sehr feinen Sammlung, die sogar für die PSP erschien – die Power Stone Collection. Warum Capcom mit diesem Spiel einen Treffer landete – dies und mehr weiter unten!

Welcome to the Power Stone World!

Wir schreiben das Jahr 1999 – während alle Menschen sich mit dem Millennium befassten und wenige Menschen, mich eingeschlossen, über Wip3out freuten, erschien eine Konsole die fast unter all der Spieleflut der PS1 untertauchte – die Dreamcast. Mit späteren Hits wie Ikaruga, Sonic Adventure 2 und Phantasy Star Online gab es auch Power Stone. Power Stone ist ein 3D-Kampfspiel vom Hause Capcom, dem Titanen des Genres der 90er. Auf einem recht übersichtlichen Level kämpfte man mit einem Charakter gegen den Computer oder gegen einen Freund mit dem Ziel drei Steine, welche eher wie bunte Diamanten aussehen zu sammeln. Hat man diese in Besitz, so verwandelt sich der Kämpfer zu einem “Superhelden“ und kann den Gegner mit zerstörerischen Finishers besiegen. Natürlich macht man von seiner Umgebung Gebrauch und kann auch Waffen wie Hammer und Pistole anwenden. Ein recht simples Gameplay mit einem durchweg guten Spielablauf. Die späteren Gegner können einen jedoch aufgrund ihrer Schwierigkeit schnell aus der Fassung bringen. Und was Power Stone aufbaute, wurde mit Power Stone 2 perfektioniert: Neue Areale, unzählig neue Waffen und dynamische Levels! Das jedoch wohl wichtigste Feature was mit dem Nachfolger kam war der 4-Spieler Multiplayer. Was ist besser als gegen nur einen Computer zu kämpfen? Wenn man gleich gegen drei kämpfen muss, natürlich! Und damit knüpfe ich nun an die Power Stone Collection an

Bild


Wenn Iron Man auf Son Goku trifft!

Wie erwähnt, beinhaltet die Collection sowohl den ersten als auch den zweiten Teil. Während man sich im ersten Teil mit gut 10 Charakteren vergnügen kann, wurden im zweiten Spiel fünf neue Charaktere hinzugefügt. Jeder Charakter besitzt ein eigenes Moveset und eine andere Verwandlung. So transformiert sich zum Beispiel Edward Falcon, ein junger Britischer Pilot, in eine Maschine mit Lasern und Raketen. Oder auch Meisterkoch Wang Tang verwandelt sich nachdem man drei Steine sammelt zu einem Übermenschen mit zackig blonden Haaren. Die Anspielungen sind bei vielen Charakteren sehr deutlich, sorgen aber für einen gewissen Charme. Während man sich im ersten Spiel gegen viele Gegner durchschlägt, gerät man im zweiten Teil in eine ominöse Festung. Auch hier kämpft man sich von Level zu Level und muss sich sogar gegen zwei Bosse behaupten, wie z.B. einer Sphinx mit Laserkanonen oder einem Riesenzombie. Und wenn wir schon von Umgebung sprechen: Diese hat in Power Stone 2 wahrlich ein Eigenleben! Kaum findet man sich auf einen Luftschiff wieder, schon stürzt dieses ab! Was passiert? Im Freiflug ringt man mit dem Gegenspieler um Regenschirme damit man nicht von gut 3000m ein Schlagloch wie man es von Road Runner kennt zu hinterlassen! Neben dem Adventure-Mode gibt es auch einen Arcade-Mode und einen VS-Mode in welchem man über Ad-Hoc gegen Freunde spielen kann. Neu eingeführt wurde auch eine Spielewährung mit der man sich diverse Boni wie Bilder oder Soundtrack freischalten kann. Womit man neben den ganzen Kämpfen seine Zeit verbringen wird ist jedoch Folgendes…

Bild


Katze + Bärenfalle = Panther? Of course!

Man findet sich in folgender Situation: Ständig besiegt man seine Feinde mit Schwert oder Pistole aber irgendwann wird auch dies langweilig. Was macht man? Man mixt sich seine eigenen Waffen! Ob man Lust auf eine Bazooka, einen Seifenblasenkanone oder einen Spielzeughammer in Menschengröße hat – Power Stone 2 bietet so ziemlich alle irdisch vorstellbaren Waffen. Die schiere Auswahl und Mischvielfalt aller Waffen gibt diesem ohnehin schon unterhaltsamen Spiel noch mehr Spaß und eine höhere Langzeitmotivation! Natürlich hat Capcom nicht nur einen lausigen Port serviert - im Gegenteil. Neben vielen neuen Waffen, wurden in Power Stone 2 u.a. auch neue freischaltbare Charaktere hinzugefügt, die nicht in der Originalfassung erschienen sind. Alles in allem kann man sich mit beiden Spielen außerordentlich lange vergnügen, besonders mit dem zweiten Teil.

Die andere Seite des Steines

Wie jedes Spiel kommt die Power Stone Collection nicht an einigen Fehlern vorbei. Während die Kamera im ersten Ableger übersichtlich ist, kann diese bei den größeren Levels im zweiten Teil ein Problem darstellen. Vor allem bei den Bosskämpfen kann es dazu vorkommen, dass man die Distanz der feindlichen Angriffe falsch einschätzt und eine Niederlage hinnehmen muss. Die Grafik wirkte schon auf der Dreamcast recht altbacken – es war ja auch ein Spiel welches im Launchfenster erschien. Auf der PSP sah sie leicht verpixelt aus und auf dem schönen OLED-Bildschirm der Vita bemerkt man dies umso mehr. Jedoch kann man hier beruhigen: Es gibt eindeutig schlimmere Portierungen und die grafischen Macken stören nur extrem wenigen Fällen den Spielgenuss. Außerdem kommt es so gut wie nie zu Rucklern oder Slowdowns. Persönlich loben möchte ich jedoch den Sprecher in Power Stone 2 – dieser klingt einfach nur super!

Bild


Was bleibt also noch zu sagen? Die Power Stone Collection ist wie als würde man Super Smash Bros., alte Capcom-Kampfkost, Atelier Totori und sehr, sehr viel Crazyness in einen Saftmixer reinlegen. Dabei kommt für mich selbst ein großer Hauch Nostalgie und vielleicht für viele Neukunden ein tolles Spielerlebnis zustande. Auch der Preis ist mehr als gerechtfertigt und für 9,99 Euro wird man auf jeden Fall nicht enttäuscht. Eines kann ich auf jeden Fall versprechen: Findet man noch drei andere Mitmenschen die zufälligerweise das Spiel besitzen, kann man sich warm anziehen: Der Multiplayer rockt einfach! Bleibt nur zu hoffen, dass Capcom neben einem neuen Darkstalkers auch vielleicht ein neues Power Stone rausbringt!

Hat wieder Lust das alte Anime zum Spiel anzuschauen – Altin Bujupaj für PlanetVita.de

Kommentare verstecken

8 Kommentare

profil 968 comments
[15.07.2013 - 13:31 Uhr]
One
Agree, Power Stone gehört auch definitiv in meine Geheimtipp-Liste ^^
profil 1005 comments
[15.07.2013 - 14:58 Uhr]
Xelyna:
Wollte ich immer mal Spielen, aber ich hab einfach das gefühl alleine macht das dann nicht so viel Spaß, und da ich ja schon niemanden finde der mit mir Smashbros Spielt, und bei Tekken und Co sowieso niemanden, kann ich auch vergessen das jemand mit mir Power Stone spielt :/
profil 593 comments
[15.07.2013 - 23:09 Uhr]
Ailtin Altin Bujupaj
Mensch, ich erinner mich noch als das Anime auf RTL2 lief. Das war so super :D
@One: Wir müssen uns mal treffen und das gemeinsam zocken :D

@Xelyna: Kann ich verstehen. SSB ist ja auch nur mit Freunden extrem spaßig, aber wie erwähnt: Das Spiel kostet nur nen 10er und beansprucht weniger als 400 MB auf deiner Karte. Und die Computer können auf jeden Fall eine recht gute Herausforderung stellen. Was auch toll war, war das man im 2. Teil den Adventure-Mode sogar zusammen zocken konnte, also zu viert. Das finde ich auch extrem super :)
profil 968 comments
[16.07.2013 - 15:45 Uhr]
One
Kommt drauf an wo du wohnst :D Aber generell hab ich für sowas IMMER ein offenes Ohr :D
profil 1005 comments
[16.07.2013 - 16:54 Uhr]
Xelyna:
Ja weiß noch nicht, für nen 10ner krieg ich halt auch so viel anderes :/ und grad bei Beat em ups weiß ich das ich schnell gelangweilt bin, Brawl hatte halt diesen Subspace modus und hat allgemein immer einen Riesen umfang an freischaltbaren sachen, wenn Powerstone das auch hat ist es was für mich, aber nur allein pur fürs Gameplay spiel ich selten Spiele weswegen aktuelle titel wie Soul calibur 5 oder Tekken Tag 2 keine Chance haben, da bin ich zu schnell gelangweilt als Solospieler
profil 593 comments
[16.07.2013 - 17:02 Uhr]
Ailtin Altin Bujupaj
@One: Vielleicht mal wenn du in Frankfurt bist, oder auch zur Gamescom commst :)

@Xelyna: Freischaltbares gibt es in Power Stone insofern, dass es einige geheime Charaktere zum freischalten gibt und du eine Riesenmenge an neuen Waffen herstellen kannst. Ich meine einige Bilder und Lieder gäbe es auch zum freischalten :) Aber naja, du musst im Endeffekt entscheiden ob du es zocken willst oder nicht ;)
profil 968 comments
[16.07.2013 - 17:10 Uhr]
One
Lässt sich bestimmt mal einrichten. Halt mir nen Platz auf der Couch frei ;-)
profil 144 comments
[29.07.2013 - 09:23 Uhr]
BlizzardGT:
Powerstone ach wie herrlich dieses Spiel ist . Habe sie beide Zuhause auch den 2 Teil glaube werde mal ein beef machen auf meinen Kanal .. Also Hey wenn du noch Platz hast auf dem Sofa ich wäre dabei ^^
Um Kommentare zu schreiben, bitte oben einloggen oder jetzt Registrieren!