PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

1729°

-

Event: gamescom 2013: Redaktionstagebuch

PG-Team, am 20.08.2013, Seite 2 von 6

Artikel mögen: Weitersagen:





Mittwoch, 21.08.2013

Blaurote Langlauf-Party in Köln


Kaum haben wir Mittwoch schon beginnt der große Ansturm aller Fachbesucher auf der gamescom! Früh aufgestanden, und zwar gegen 7 Uhr, begeben wir uns erst zum Frühstücksbuffet und gehen mit vollem Magen rüber zur Messe. Diesmal trafen wir uns mit Michael am Südeingang des Messegeländes und schnappten uns die Lanyards am Counter. Ticket rein, durch den Scanner laufen lassen und schon konnte das Abenteuer beginnen!

Durch die langen Gänge wandernd, begaben wir uns vorerst zum Presseraum um unser Gepäck bei einer netten Dame abzugeben. Einen Laptop mitsamt zwei Liter Wasser am Rücken durch die ganze Messe und den Ständen zu tragen wäre für keinen von uns zumutbar gewesen. Nochmal alle Termine durchgegangen ging jeder seines Weges und ich begab mich vorerst zur nächstliegenden Messehalle. Neben den Riesenbildschirmen von Activision und dem knalligen blau von Sony ging ich erstmal zu einer anderen Halle um mir den größten Spaß vorerst noch aufzuheben. In Halle 9 sah ich direkt den Stand von Deep Silver und mir schoss direkt Killer is Dead ins Auge. Nach gut 10 Minuten konnte ich mir schon eines der feinen Plätze ergattern und mich dann auch schon durch Gegner metzeln. 30 Minuten später ging ich weiter zu Rome II: Total War und musste eine Niederlage über mich ergehen lassen.


Brutal, schnell und sexy - Killer is Dead verkörpert alles in einem!


Dann kam ich endlich zur goldenen 7, oder in diesem Falle eher, die Halle von Sony und Activision. Wie ein Kind sprang ich schon fast hin und her und wandte mich den Ständen mit Gran Turismo 6 zu. Mit Lenkrad, Fahrersessel und allem drum und dran habe ich gelernt, dass ich in Videospielen nur gut mit Automatik umgehen kann. Ansonsten war das Spiel aber sehr solide und sah zumal noch einen Sahnehäubchen hübscher aus als der 5. Teil. Daraufhin ging es dann direkt zu den dutzend Vita-Ständen mit allerlei Spielen die ich nicht mit meinen Händen abzählen könnte: Es gab Tearaway,Killzone Mercenary, Soul Sacrifice, Malicious: Rebirth, oder auch Hotline Miami. Und das sind nur wenige der vielen Spiele die angeboten wurden.

Mit Tearaway angefangen, war ich sehr von dem Stil und der Spielmechanik berührt. Zum Beispiel muss man dem kleinen Boten per Rückentouchpad nach oben katapultieren oder mit dem Touchscreen auf dem Bildschirm dabei helfen eine Krone aus Papier zu schneiden. Kaum fing der Spaß an, dann hörte die Demo auch schon auf. Weiter gings dann zu Killzone: Mercenary. Kaum angezockt sehe ich schon: „Wow, sieht das mal geil aus!“ Hätte ich nicht genau hingeschaut hätte ich schon fast gedacht, dass es sich hier um eine Portierung von Killzone 2 handelt! Das Spiel konnte auch mit seiner Mechanik sehr überzeugen und der Spielablauf war sogar im Regelfall sehr flüssig.


Neben vielen Spielen macht Tearaway auch eine sehr gute Figur!


Es blieb aber nicht viel Zeit für Spielereien: Der erste Termin passend zu Killzone: Mercenary stand schon kurz bevor! Gemeinsam mit Michael begab ich mich zum edlen Hotel, wo wir direkt von zwei Rezeptionsdamen mit sehr feinem englischen Akzent begrüßt und nach Name und Nationalität befragt wurden. In den Auditorien, in welchen die Präsentationen zu Killzone Mercenary, Tearaway und auch Invizimals gehalten wurden, waren äußerst geräumig und sehr kühl - besser als einige Stände die ich bis jetzt auf der Messe erlebt habe. Es wurden viele Informationen gesammelt und noch mehr musste ich deswegen auf meinem Handy tippen, aber immerhin hatte man die Chance, einige Special Guests live zu treffen!

Um den Abend richtig abklingen zu lassen wollte ich mich noch einem letzten Spiel von Sony widmen, welches mein Interesse seit sehr langer Zeit gepackt hat: Beyond: Two Souls. Neben der Tatsache, dass ich ein großer Fan von Ellen Page bin, war ich gespannt wie gut Quantic Dream es diesmal schaffen würde, eine sehr filmreife Erfahrung zum Spieler zu übermitteln. Meine Vorfreude wurde leider ein wenig gedämpft, da ich und auch alle anderen in der Schlange gefühlte zwei Stunden warten mussten. Noch schlimmer: Gerade bei mir kam dann der Beschluss, die Spielzeit aller Leute von 25 Minuten auf 10 zu senken. Sehr schade aber was zählt ist ja der Gedanke und vom Spiel wurde ich kein bisschen enttäuscht!



Man könnte schon fast sagen, dass dieses Zeichen "beyond" allen Gästen stand!


Und ehe sich mein schmerzender Rücken und ich selbst sich versahen, schon läutete es zur Abendstunde und die Gamescom schloss ihre Pforten um 19 Uhr. Ermüdet aber mit voller Freude auf den morgigen Tag kehrten wir dann auch schon zu dem naheliegenden Hotel zurück. Morgen ist auch noch ein Tag und mit großer Sicherheit wird dieser auch noch voller sein - zumindest was die Masse an Besuchern anbelangt!

Ist stolz gleich zwei T-Shirts abegestaubt zu haben: Altin Bujupaj für PlanetVITA.de

-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*--*-*-*-*-*-

Jetzt könnte man angesichts der vergleichsweise geringen News-Dichte auf Planet3DS den Eindruck gewinnen, wir würden hier nur auf der faulen Haut liegen und den lieben langen Tag nichts weiter machen, als in der gewaltigen Warteschlange von Watch_Dogs zu stehen ziellos durch die Hallen zu streifen. Es war eher so: Nach einem langen Tag voller Rumgelatsche, dem gewohnt zickigen Presse-W-LAN im gamescom-Pressecenter und dem zu allem Überfluss dann auch noch ausgefallenen Internetzugang in unserem Hotel (wir hätten es einfach wirklich nicht drauf anlegen sollen, als wir des W-LANs wegen jubelnd die Korken knallen ließen…) sollte es einfach nicht mit einer steten Artikelversorgung sein. Seid aber versichert: Da kommt noch was. Und was das ist, werde ich hier kurz umreißen.

Zuerst stand ein Besuch bei Brjann Sigurgeirsson auf dem Programm. Dieser lud nämlich zu einem gemütlichen Plausch rund um sein aktuelles 3DS-Spiel SteamWorld Dig ein. Ein höchst sympathischer Kerl, das kann ich euch sagen! Wir haben einiges über seine weiteren Pläne erfahren, was ihr bereits an anderer Stelle lesen könnt. Unser vollständiges Interview folgt, sobald ich mir die Zeit und Muße für das umfassende Transkript genommen habe. Kann sich nur noch um wenige Tage handeln, bleibt also dran!


Dieses Mal wieder mit auf der Messe: Nintendo! Stilecht im schlichten Weiß.


Nächster Punkt der Tagesordnung: Ein Gast aus dem schönen Wien. Bernd Geiblinger stellte uns sein eShop-Projekt Bit Boy: Arcade vor, das sich auf dem besten Weg zur Fertigstellung befindet. Schon zu Beginn warnte er: „Keine Bange, sterben ist in diesem Spiel normal.“ Und ja, der Tod des kleinen Pixels Kubi steht tatsächlich an der Tagesordnung. Alles sieht auf den ersten Blick so leicht aus, doch das täuscht – die Gegner werden schnell trickreicher, die Level schrittweise vertrackter. Dank der sauberen Steuerung hat man aber immerhin das Gefühl, jederzeit Herr der Lage zu sein. Mehr dazu erfahrt ihr schon bald in unserem ausführlichen Hands-on – und wir meinen richtig ausführlich. Immerhin haben wir knapp 1 ½ Stunden mit dem Spiel verbracht.

Last but not least wollte natürlich auch Nintendo in diesem Jahr wieder besucht werden. Wie erwartet hielten sich die Neuerungen im Vergleich zum Post-E3-Event in Grenzen – das Wii-U-Lineup beispielsweise war praktisch identisch – aber immerhin gab es mit Professor Layton und das Vermächtnis von Aslant, Inazuma Eleven 3, Sonic: Lost World und natürlich Pokémon X/Y auch ein wenig Neuware zu sehen. Auch da waren wir fleißig dran und haben bereits erste Anspielberichte veröffentlicht. Natürlich folgt in naher Zukunft noch weiteres von der Messe - inklusive Gameplay-Videos!


So unberührt sieht man sie selten: Die Pokémon-Anspielstationen. Dann wiederum ist diese im Business Center zuhause.


Und das war es im Groben und Ganzen auch von der 3DS-Seite. Jetzt müssen wir nur noch die obigen Versprechen wahr machen und euch in den folgenden Tagen natürlich mit besagtem Content verwöhnen. Bleibt uns also gewogen, denn wir hängen uns rein!

Salutiert für die gefallenen Kubis: Tjark Michael Wewetzer [Alanar] für Planet3DS.de

-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*--*-*-*-*-*-

Foto des Tages!


Von wegen am Pressetag sei wenig los gewesen! Die wartende Meute vor dem Gamescom-Eingang.



-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*--*-*-*-*-*-

Aufgeschnappt: Zitat des Tages

„…There is no need to hold back for questions. We know that we look sexy.”
(Invizimals-Präsentation)



Gehe zu Seite:
Vorherige Seite | Nächste Seite

Kommentare verstecken

- Kommentare


- Noch keine Kommentare vorhanden -

Um Kommentare zu schreiben, bitte oben einloggen oder jetzt Registrieren!