PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Autor: Peacewalker

Datum: 18.10.2012, 20:32 Uhr

Typ: Leser-News

Screenshots:


Stichworte:

Playstation Vita, Nihilistic, Call of Duty, Resistance

News mögen:

Weitersagen:

4271°

15

Nihilistic Games wendet sich von physischen Medien ab

Zukünftig wird Nihilistic nur noch digitale Medien produzieren

Nihilistic hat bereits das weniger erfolgreiche Resistance: Burning Skies entwickelt und mit Call of Duty Black Ops: Declassified (das vor Kurzem den Gold-Status erreichte) schon das zweite Vita-Projekt fertig gestellt. Nun möchte man weg von den physischen Datenträgern und sich ganz dem digitalen Sektor zuwenden, was Download-, Online- und Mobile Games einschließt. Der Grund: sei kein Geheimnis mehr, dass der traditionelle Retail-Markt am Einbrechen sei und Entwickler dementsprechend darunter leiden.

Die Neuausrichtung bringt natürlich die eine oder andere Veränderung mit sich: Nihilistic Games wird sich in nStigate umbenennen und intern wird es eine Umstrukturierung geben. Obwohl man sich verkleinern und zukünftig fokussierter arbeiten möchte (was auch immer das bedeutet), soll es keine Entlassungen geben.



Vielen Dank an Peacewalker für die Übermittlung der News.


Quelle:  Playfront
Kommentare verstecken

15 Kommentare

profil 190 comments
[18.10.2012 - 21:03 Uhr]
nippmann:
Deswegen wird wohl auch nicht mehr so die mühe gegeben...
profil 70 comments
[18.10.2012 - 21:47 Uhr]
Sergio89:
Die ehhh nicht beliebte Entwickler Gruppe haut aus den Sektor ab und ändert sein Studio Namen :-D das ist ja mal echt geil...
Ihr könnt auf einen Support höchstwahrscheinlich für den Call of duty vergessen. Also Updates werden dann auch nicht exestieren...

Da bin ich echt auf die Tests gespannt! Also meine Erwartungen sind sowas von gefallen... Schade man hätte echt lieber einen anderen Studio für den Titel beauftragt... :'-(
profil 970 comments
[18.10.2012 - 22:15 Uhr]
erko:
LOL... .
profil 440 comments
[18.10.2012 - 23:42 Uhr]
yui-chan:
Obwohl man sich verkleinern und zukünftig fokussierter arbeiten möchte

Man bezahlt weniger, stellt unfertige Scheisse her und hetzt von einer Sache zur nächsten.
profil 41 comments
[19.10.2012 - 00:00 Uhr]
BlueTomato:
@yui- chan:
haben die doch schon auch dieses jahr gemacht oder? :D
erst mal schön resistance in den sand gesetzt und direkt zum nächsten projekt weiter
profil 2553 comments
[19.10.2012 - 03:07 Uhr]
Kratos:
ich kenn die typen nicht, also können sie nur so schlecht sein, wie man es eh schon in den Comments liest xD
profil 342 comments
[19.10.2012 - 06:34 Uhr]
BreakSilence_:
Das einzig gute Spiel von Nihilistic war Vampires Redemption. ;D
Dann kam nur noch ....
profil 37 comments
[19.10.2012 - 06:38 Uhr]
zorniki:
So isses, Vampires Redemption war noch annehmbar. Aber das ist laaaange her. Seitdem nur mittelmäßiges Gedöns.

Ich erwarte mir mal nichts und lasse mich positiv überraschen wenn das Gegenteil eintreten sollte.
Der User Slashman wurde gesperrt. Sein Kommentar wird somit zensiert.
profil 647 comments
[19.10.2012 - 11:25 Uhr]
DeadHeadFred:
die waren doch unter immensen Druck.eigentlich sind das indie Entwickler die eher für kleinere Games fähig sind. man hat ihnen Resistance aufgedrückt das sicher etwas besser &länger geworden wäre wenn sie mehr Zeit gehabt hätten. dann wollte vermutlich Sony C.o.D im letzten moment noch retten weil Konami keines machen wollte und hat dass kurzfristig denen übergeben da die bereits eine Vita Engine für Ego- Shooter gemacht haben. dieses Produkt musste rasend schnell fertig werden und man hat ihnen feuer gemacht es besser zu machen nochmals zu überarbeiten..vermutlich von Sony & Konami die ja an den verkäufen beteiligt werden da bleibt auch nicht so viel für nihilistic übrig

nihilistic hätte das aber alles eher ablehnen sollen weil es über ihre kompetenz ging und zu gross für ihr kleines Team war. jetzt beschweren sie sich über den hardcore markt unter dem sie litten dabei haben sie diesen ja auch nicht mit substanz geprägt und kein guter dienst erwiesen.. jetzt sind sie unabhängiger und können irgendwelche apps produzieren die einfach nur laufen müssen oder durch digitale downloads mehr verdienen .. oddworld hat das kürzlich mal erklärt das bei digitalen Downloads der gewinn für die Entwickler viel höher ist und kleinere unabhängige Firmen dadurch besser leben können..

de fakto war und ist Nihilistic nie geeignet gewesen für solche AAA konsolen Franchises..

wer aufgrund dieser vielen fehler der beteiligten auf der strecke bleibt ist wie üblich der Kunde ..und der ruf der VITA
profil 578 comments
[19.10.2012 - 14:22 Uhr]
TheNero:
ICh muss DeadHeadFred zustimmen.
Trotzdem iwi schade das Teams wie Sony Liverpool oder Zapper Interactive mit durchschnittlichen Titeln betraut werden (Unit 13) während ein mittelmäßiges Studio alle wichtigen Titel machen soll. (Resistance UND COD ? Oh mann)
Jetzt schaffen die es auch noch sicher in den App Bereich...
profil 70 comments
[19.10.2012 - 14:52 Uhr]
Sergio89:
@ DeadHeadFred

Ich kann dir nur teilweise recht geben. Ich denke das wir eine recht demoktratische Welt leben gerade da wo auch der Sitz der Firma ist. Man kann selber bestimmen welchen auftrag man annimmt und welche nicht. Die Jungs haben vielleicht 1 guten game produziert. Und haben sich so sehr überschätzt und dachten das die es mit großen Titel aufnehmen können.

Allein wie die stolz mit resisctance geprollt haben war schon etwas merkwürdig. Vielleicht war das ihr erstes großes game.

Und die hätten lieber mit den großen entwikcler kooperieren sollen. War auch eigenartig das die ganz rausgehalten worden sind...
profil 647 comments
[19.10.2012 - 15:12 Uhr]
DeadHeadFred:
@Sergio89

doch das sehe ich aber auch so.. die haben sich selber überschätzt und nur mist produziert .. aber selbsreflektion ist scheinbar da ein fremdwort wenn man jetzt mit solchen Ausreden kommt:

"Everyone knows retail sales are down, publishers are hurting, independent developers are suffering, blah blah blah."

http://www.nihilistic.com/

ich denke nur das die schuld noch auf mehreren Schultern lastet

@TheNero

Sony muss sich ja schlanker machen aber studio liverpool zu schliessen ist wie einem Baum die wurzeln rausreissen.. für mich auch absolut nicht nachvollziehbar. zipper hätte man auch einen weiteren Auftrag erteilen sollen bspw ein Syphon Filter zu machen.. das geld wäre sicher besser angelegt als bei teuren CL Bandenwerbungen
profil 288 comments
[19.10.2012 - 20:18 Uhr]
Rikaji:
JUHU!!! sie machen nie mehr ein schlechtes vita spiel!!! beste nachricht des tages!!
profil 578 comments
[19.10.2012 - 21:44 Uhr]
TheNero:
@DeadHead:
Zapper hätte am besten COD machen sollen, die haben doch schon zwei Konsolengens Erfahrung mit shootern x_x
Resistance wäre knapp geworden, wenn man Unit 13 weggelassen hätte, wers vllt gegangen.
Liverpool war ja das erste Sony Studio überhaupt, einige Ex-Mitglieder sind ja jetzt bei Sony Online.
Wen hats noch zerrissen ? Achja, Bigbig, aber die haben außer Motorstorm auch nix interessantes gemacht.
Hoffentlich kommen neue Teams hinzu, ich würde zu gern wissen was Sucker Punch wohl ausbrütet ^_^
Diese News ist älter als eine Woche.
Kommentieren nicht mehr möglich...