PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Autor: André Seifferth

Datum: 21.02.2013, 06:42 Uhr

Typ: Off-Topic

Screenshots:


Stichworte:

Playstation Vita, Playstation 4, Konsole, Sony, Meeting, Präsentation, Pressekonferenz

News mögen:

Weitersagen:

8555°

12

Die Playstation 4 kommt

Alle Details zur neuen Konsole im Überblick !

In der gestrigen Nacht durften wir endlich die lang erwartete Neuigkeit vernehmen: Die PLAYSTATION 4 kommt und das noch dieses Jahr ! Knapp 2 Stunden ging das offizielle Playstation Meeting. Dabei sahen wir das Who is Who der Gaming-Szene und wurden mit vielen Informationen zur Konsole geradezu überschüttet. Im Folgenden wollen wir natürlich ein wenig Ordnung in dieses ganze Durcheinander bringen und euch die wichtigsten Meldungen anschaulich präsentieren.

Technische Details der Playstation 4

-AMD-Prozessor (CPU) auf x86-Basis
-8GB hochleistungsfähiger GDDR5-Arbeitsspeicher
-lokale Speicher für Dateien (bisher keine genauen Angaben)
-neuartiger Touchpad-Controller mit Bewegungssteuerung
-Stereo-Kamera zur Bewegungserfassung

Die bisherigen technischen Daten lassen noch sehr viel zu wünschen übrig, was die Genauigkeit der Komponenten anbelangt. Jedoch dürfte das System absolut „State of the Art“ sein, schließlich verfügt das Gerät über satte 8 Gigabyte Arbeitsspeicher und dürfte damit die bisherigen Hardwarewünsche von Entwicklern und Spielern sogar übertreffen. Interessant wird zu sehen sein, ob der neuartige Controller von der Community und Presse kommentarlos angenommen wird, schließlich gab es schon bei der damaligen Konferenz zur Playstation 3 heftige Kritik am ersten Design des Gamepads seitens der Spieler und natürlich von der Presse. Ob die eingebaute Touch- und Bewegungssteuerung von allen Menschen gewünscht ist, darf zudem stark bezweifelt werden. Insgesamt hinterlassen die Komponenten jedoch einen mehr als hochwertigen Gesamteindruck und könnten für viele innovative Konzepte genutzt werden. Leider sah man bisher kein einziges Bild zur Konsole selbst, somit wissen wir nichts über die verwendete Datenträgertechnik (falls überhaupt welche in Frage kommen).zudem ist noch immer unklar wie viel das neue Aushängeschild von Sony Computer Entertainment überhaupt kosten wird. Auszugehen ist derzeit wohl zumindest von einem Preis von 400 € aufwärts.

Hier der neue Controller:



Auf der Pressekonferenz wurden wir zudem mit neuen und auch ein paar bereits bekannten Titeln, geradezu überhäuft. An dieser Stelle möchten wir jedoch auf einen extra dazu angefertigten Artikel verweisen. Schließlich soll es hier erst einmal um die technischen Möglichkeiten der Playstation 4 gehen, bevor wir euch mit den Projekten überschütten.

Mit der Playstation 4 möchte Sony in Zukunft auf 5 Hauptpfeiler aufbauen, um so das bestmögliche Spielerlebnis für alle Alters- und Personengruppen zu gewährleisten. Im Nachfolgenden möchten wir euch diese einzeln präsentieren und klären was es mit diesen genau auf sich hat.

EASY (einfach)

Gleich mehrere Bedürfnisse der Menschengruppen möchte man mit diesen Zauberwort befriedigen: einerseits sollen natürlich die Spieler die Möglichkeit haben die Konsole intuitiv und schnell zu bedienen, ohne hunderte Seiten eines beigelegten Handbuchs zu durchforsten. Andererseits hat Sony aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt und gelobt nun Besserung: schließlich hatte die Playstation 3 zu seiner Zeit zwar die technisch besten Voraussetzungen, um die grafisch schönsten und beeindruckendsten Spiele auf die heimischen Bildschirme zu zaubern. Jedoch machte die oftmals als schwierig beschrieben Benutzeroberfläche des Entwicklertools den kreativen Köpfen nicht selten einen gehörigen Strich durch die Rechnung. Die Folge waren meist sehr schlechte Portierungen von Multiplattform-Titeln. Mit der nun deutlich einfacheren Oberfläche möchte man allen Entwicklern die Möglichkeit bieten, die besten Ergebnisse für ihre Projekte zu erzielen, um so einen noch größeren Anreiz für Projekte zu schaffen und natürlich um die Konsumenten zufrieden zu stellen.

Immediately (Sofort)

Warten zählte in dieser Konsolengeneration wohl zu den schlimmsten Beschäftigungen der Spieler. Nicht selten waren Updates in hoher Speicherzahl nötig, um sein heißgeliebtes Spiel wieder in Beschlag nehmen zu dürfen. Auch das Installieren und downloaden von neuen Inhalten, war immer wieder ein nervenaufreibender Prozess. Updates und andere Downloadprozesse werden natürlich auch in der Next-Gen zum Standard-Prozedere zählen, jedoch mit einem feinen Unterschied: Stellt euch vor ihr habt ein paar MB schon heruntergeladen und spielt die neuen Inhalt schon, während der Rest gemütlich im Hintergrund weiter geladen wird, ohne, dass ihr etwas mitbekommt. Genau das wird bald zur Realität ! Möglich macht dies ein extra dafür vorgesehener Sekundärchip. Wartezeiten werden somit gehörig verkürzt, um euch schnellstmöglich in eure Spielwelten zu entsenden. Des Weiteren wird es möglich sein, per Tastendruck ein Spiel/Dienst/Film/Musik schnellstmöglich zu beenden oder wieder aufzunehmen. Dabei möchte man unnötige Ladezeiten und Timelags entfernen bzw. auf ein kleinstes Minimum reduzieren. Dies macht Spielen noch komfortabler in unseren recht stressigen Alltag. Ob wir auch in dieser Generation mit nervigen Server-Ausfällen und Wartungen zu kämpfen haben, klärte man indes leider nicht. Jedoch wird man bei Sony auch dieses Problem in den Griff kriegen wollen, um nicht diesen Unternehmenspfeiler zu gefährden.

Social (sozial)

Social-Gaming soll auf der Playstation 4 nicht nur gepflegt, sondern geradezu neu definiert werden.
Jederzeit während eures Aufenthaltes im komplett überarbeiteten Playstation Network, sollt ihr die Möglichkeit haben euch mit euren Freunden und den Rest der Welt auseinanderzusetzen. Darunter zählt das vielfältige teilen verschiedenster Inhalte. Beispielsweise könnt ihr eigene Aufnahmen eures Spiels machen und direkt an Freunde versenden oder auf verschiedensten Netzwerken freigeben. Zudem sollt ihr auch Screenshots, Fotos und Musik miteinander teilen können. Möglich macht dies eine extra dafür vorgesehene Taste an eurem Controller – der sogenannte „Share-Button“. Außerdem sollt ihr die Möglichkeit haben, die Spiele eurer Freunde live per Stream zu verfolgen. Doch zusehen ist noch längst nicht das Ende der Fahnenstange ! So sollt ihr auch das Spiel eurer Freunde und Bekannten fernsteuern können, um diesen so über schwierige Levelabschnitte hinwegzuhelfen. Diese Neuerung resultiert aus dem von Sony aufgekauften Streamingdienst Gaikai. Die Abwärtskompatibiltät der Playstation 4 stehe hingegen nicht mehr zur Debatte. Die Konsole werde keine Discs der vorangegangenen Konsolen verarbeiten können. Doch mit Gaikai böte sich die Möglichkeit dieses Problem komplett auszumerzen: schließlich werden alle Spiele der alten Konsolen über die Cloud angeboten und für die Konsole berechnet, sodass ihr auch weiterhin alte Klassiker auf eurer Playstation 4 genießen könnt. Ob ihr dafür noch einmal für bereits erworbene Spiele zahlen müsst, ist leider noch nicht bekannt. Wir gehen derzeit von einem Abonementdienst für dieses Angebot aus. Eventuell erhaltet ihr die Möglichkeit des Streaming in Verbindung mit dem bereits etablierten Playstation Plus-Angebot.

Personel (indviduell)

Eine weitere wichtige Neuerung im Playstation Network ist die Möglichkeit der freien Gestaltung und Individualisierung eurer Benutzeroberfläche. Ihr selbst sollt entscheiden können, wie euer PSN auszusehen hat und was hervorgehoben werden soll, bzw. was verschwinden kann. Damit geht Sony auf die vielfältigen Geschmäcker der Gamergemeinschaft ein und schafft somit eine Basis zur freien Entfaltung für alle Spieler. Inwieweit sich dies jedoch letztendlich auf eure Benutzeroberfläche auswirkt, können wir zu diesem Zeitpunkt leider noch nicht sagen.

Integriert

Stream- und Cloudgaming stecken gerade einmal in den Kinderschuhen. Wie wir bereits ansprachen wird es möglich sein, alte Titel der vorangegangenen Konsolengenerationen auf der Playstation 4 per Streaming zum Leben zu erwecken. Doch das war nur die Spitze des Eisbergs, schließlich bietet der Dienst Gaikais jede Menge unausgeschöpfter Ideen. Die Playstation Vita wird fester Bestandteil des neuen Konzepts sein. So wird es möglich ein gespieltes PS4-Spiel auf die zu übertragen und zu steuern. Damit dürfte auch Nintendos Killer-Feature des Gamepad-Tablets einen eindeutigen Konkurrenten haben. Außerdem werde man natürlich allerhand an Video- und Musikdiensten in das Playstation Network integrieren und mit den vielfältigen Steuerungsmöglichkeiten, noch lebendiger gestalten.

Wir hoffen, dass wir euch die neue Firmenphilosophie von Sony Computer Entertainment, ein wenig näher bringen konnten und freuen uns schon mächtig mit euch zusammen auf die Weihnachtsferien 2013. Dann heißt es nämlich nicht mehr „See the Future“, sondern „Enjoy the Future“.













Quelle:  ustream.tv
Kommentare verstecken

12 Kommentare

profil 647 comments
[21.02.2013 - 11:24 Uhr]
DeadHeadFred:
welche PS4 ? ich hab keine gesehen... achja der neue Controller heisst PS VITA
profil 499 comments
[21.02.2013 - 11:53 Uhr]
ZeeO:
Also ich sags mal ganz offen: Von Meiner Seite aus besteht kein Grund sich eine PS4 zuzulegen, da alle angekündigten Features zum Thema Social-Integration mich total kalt lassen. Alles andere scheint etwas mehr Power zu bieten, aber ich sehe einfach nicht den großen Wurf, den Sony angekündigt hat. Das erste Killzone Gameplay zeigt das übliche: Einen grafisch auf Hochglanz polierten Shooter, der mich sicherlich genauso kalt lassen wird wie alle bisherigen Ableger, Watchdogs sieht nett aus, ist aber ein Multiplattform Titel, Drive Club könnte interessant sein, ist aber sicherlich nicht ein Kaufgrund für die Konsole und Infamous 3 ... bei Teil 2 war schon die Luft raus vor allem im Bezug auf die Story, da muss Teil 3 schon eine ganze Schippe mehr drauflegen um zu begeistern. Alles in allem irgendwie doch recht enttäuschend finde ich.
profil 22 comments
[21.02.2013 - 12:18 Uhr]
Zyrando Robert
Der Controller sieht iwie aus als hätte sich ein PS3 Controller mit einem Ouya Controller gepaart :P
profil 38 comments
[21.02.2013 - 14:47 Uhr]
higgy14:
Wieso die ganzen negativen Aspekte nennen? Schließlich wurde die Ps4 erst vor kurzem angekündigt und es wird sich sicher noch eine Menge bis zum Release ändern. Als ob dies die einzigen PS4 Spiele wären. Abwarten, warscheinlich kommen im laufe des Jahres noch so einige mega hits die zum Kauf der PS4 anregen(E3).
Der User Slashman wurde gesperrt. Sein Kommentar wird somit zensiert.
profil 593 comments
[21.02.2013 - 15:03 Uhr]
Ailtin Altin Bujupaj
Ich fand die PK sehr gelungen, ist mir ein Rätsel was einige hier versucht haben zu erwarten. Sie haben Spiele gezeigt die Massenmarkttauglich sind, ob mans mag oder nicht. Das einzige was mich frustete war die von SE. Wieder mal gar nichts neues gezeigt und eine Ankündigung zu einer Ankündigung gezeigt.

Außerdem wurde auch näher erklärt, dass man die Social Features nicht benutzen muss und auch Offline auf die Konsole zugreifen kann.

Sie wollten zeigen, dass es die PS4 gibt - zwar noch nicht in "Hülle" aber dafür in Fülle - die Technischen Specs können sich auf jeden Fall sehen lassen. Der Sprung zu 8 GB RAM und nen 8-Kern Prozessor, ist ein gigantischer Sprung, wenn man dies mit der PS3 vergleicht.

Und was mich persönlich überglücklich machte - Auf der Liste von Supportern von 3rd Party Herstellern habe ich auch Falcom gesehen. Das reicht mir schon :D

profil 499 comments
[21.02.2013 - 15:49 Uhr]
ZeeO:
@ Ailtin: Naja, was ich erwartet habe war ein Schritt vorwärts, etwas, dass sich von dem was PS360 bietet etwas abhebt und nicht das Gleiche nochmals etwas aufpoliert! Ich hab ja nicht gesagt das das Dingen grundsätzlich Murks ist, kann ich zum jetzigen Zeitpunkt auch nicht beurteilen, aber nach dem Trubel den Sony wieder veranstaltet hat um das Gerät, fand ich es am Ende doch eher etwas dürftig was mir hier versucht wurde als NonPlusUltra zu verkaufen. Worin wir uns definitiv einig sind, ist die Unterstützung von Nihon Falcom ;-)

@Slashman: Nen Hardwareorgasmus gehabt? Die Hälfte Deiner Beträge liest sich wie die Spezifikation in der Bedienungsanleitung einer Espressomaschine! Bei den ganzen Zahlen die Du jedes mal auf ein neues (copy/paste?) runterballerst verliert der Rest Deiner Beiträge irgendwie an Reiz, man überspringt einfach den Rest des Textes, obwohl nicht grundsätzlich alles uninteressant wäre, zumindest geht es mir so. Ich bezweifle auch mal ganz stark, dass der Großteil der Mitglieder hier weiß was Teraflop's und Co. sind ;-) Will Dir Deine Hardwarekompetenz nicht schlecht reden, aber weniger ist manchmal mehr und vor allem interessanter ;-)
Der User Slashman wurde gesperrt. Sein Kommentar wird somit zensiert.
profil 1224 comments
[21.02.2013 - 16:25 Uhr]
slo_star13:
@ Zee0
Also ich sehe das ganz anders. Neben den erwarteten Titeln a la Watch Dogs, Killzone und eventuelle vielleich Infamous (fande ich eine Überrascujng) gab es doch viele neue IP´s zu bestaunen die allesamt sehr vielversprechend sind wie Knack, Drive Club, The Witness, Deep Down und das scheinbar alles überstrahlende Destiny:-). Also von den Spielen war das mal wirklich eine geniale Vorführung...
profil 593 comments
[21.02.2013 - 17:59 Uhr]
Ailtin Altin Bujupaj
@ ZeeO:

Klar, die gezeigten Spiele sind auch nicht meine Tasse Tee, jedoch sahen sie für den Otto-Normalkonsumenten sehr gut aus. Ich habe nichts zu bahnbrechendes erwartet - was soll man da auch denn groß erwarten ? Sie bringen die PS4 mit einer verbesserten Technik in den Markt, wodurch Spiele besser aussehen werden. Auch für alle Leute die das Social Network hassen, finde ich persönlich es sehr reizend, dass man nun auch streamen oder kurz Videos aufzeichnen und dann hochladen kann - ist für bestimmte Rennspiele oder Actionspiele sicher eine feine Sache, wenn man den Boss mal nebenher besiegt hat und dabei auch noch sehr stylisch :D
Ich bin auf jeden Fall auf die Ladung an Spielen in Japan gespannt. Ich setze da mein ganzes Vertrauen auf NISA, Falcom und Atlus :D
profil 147 comments
[21.02.2013 - 19:54 Uhr]
dershogun:
die wichtigste meldung für mich, ist die geplante erweiterte einbindung der vita inkl. der remote play-funktion für ALLE ps4 games. fazit: der vita-kauf war doch keine fehlinvestition. hoffentlich bekommt sony das mit den lags in den griff.
profil 39 comments
[22.02.2013 - 11:39 Uhr]
Äquinox:
@dershogun: nein da liegst du noch falsch, sie VERSUCHEN es bei allen ps4 games ;)
Diese News ist älter als eine Woche.
Kommentieren nicht mehr möglich...