PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

10k°

76

Kommentare zu: Sony: "Unglaublich" großer Titel für die Vita in der Mache

News von Stefan Thiermann, am 13.05.2013, 10:20, Seite 3 von 4


Zeige Kommentare 41 bis 60:
Gehe zu Seite:
Vorherige Seite | Nächste Seite
profil 197 comments
[14.05.2013 - 14:17 Uhr]
Bloody Frost:
XXXX - ausversehen doppelt gepostet
profil 197 comments
[14.05.2013 - 14:18 Uhr]
Bloody Frost:
@slo_star13: Zum Beispiel Fallout 1, 2, 3 und New Vegas. Diese Spiele sind auch Open World Spiele (zu mindest die Neueren), nur dass die Auswahl an Aktivitäten wesentlich größer gestaltet ist und man bei fast jeder Mission individuelle Herangehensweisen hat. Außerdem ist die Atmossphäre nicht so verbraucht wie die von GTA, obwohl die Spielreihe genau so alt ist. Generell bin ich eher ein Fan des RPG-, Beat'em Up- und Adventure-Genres, wobei ich sehr wählerisch bin. Was für manche ein Pflichtkauf ist ordne ich teils unter Nischentiteln ein, da ich mich nicht auf das beschränke, was die Mehrheit begeistert, sondern mir meine eigene Meinung mit meinem eigenen Geschmack bilde.
So ordne ich (für mich persönlich) GTA V unter dem kommenden Indie-Hit (und ich weiß jetzt schon, dass das Spiel ein Hit wird) Delver's Drop (http://delversdrop.com/) ein.
Wenn ihr nen anderen Geschmack habt ist das schön für euch, aber macht meinen nicht runter, da ich den über fast 2 Dekaden verfeinert habe und sehr wohl weiß was gut ist.
profil 1224 comments
[14.05.2013 - 15:16 Uhr]
slo_star13:
@ One
Das liegt wohl vielmehr daran das viele als Kontrasprogramm gerne mal einen Indie-Titel hernehmen. Das sich das aber die Waage hält und viele einen Indie-Titel fast einem Triple A-Titel vorziehen würden halte ich für sehr unwahrscheinlich:-)

@ Bloddy Frost
Dann hast du aber (mit Verlaub) einen sehr eigenwilligen Geschmack wenn du einen Indie-Titel namens Delver´s Drop den momentan wohl noch keine Sau kennt einem kommenden Welthit a la GTA 5 vorziehst...
Due nennst Fallout 1,2,3 oder New vegas die dir persönlich besser gefallen und lobst da mehr Aktivitäten die zudem noch individuelle Hernagehenswiesen haben sollen. Nun gut, wie erklärst du dir dann die deutlich besseren VKZ der GTA-Franchise??...

Du hast eventuell für dich persönlich über fast 2 Dekaden deinen Geschmack verfeinert, aber das heißt noch lange nicht das du weißt was objektiv betrachtet gut ist oder besser ist;-)...Die Fallout-Spiele sind sehr gut, keine Frage, aber GTA steht da sowohl spielerisch als auch verkaufszahlentechnisch noch einige Stufen höher...
profil 968 comments
[14.05.2013 - 15:40 Uhr]
One
Kannst du gern für unwahrscheinlich halten ^^ Ändert aber nichs daran, dass Indies mittlerweile ziemlich gleich auf mit AAA Spielen sind und viele gerne zu den Games greifen, "um auch mal was anderes zu erleben" ist mittlerweile schon fast Standard ^^ Natürlich werden diese neben dem normalen Zeugs das jedes Jahr aufs neue heiß aufgegossen wird konsumiert. Allerdings ist der Konsumfaktor bei Indie-Spielen mittlerweile ebenso hoch.

Das liegt allerdings am Spielprinzip der Spiele an sich. Wer hinter Indie-Games "kleine Spiele für zwischendurch" vermutet hat eh nicht viel Ahnung von der Materie. Oft sind diese gar extrem komplex und können mit extrem vielen Spielstunden aufwarten und selbst danach noch mit neuen Spielideen nach kleinen Patches überzeugen.

Es ist illusorisch zu glauben, dass Indies hinter AAA stehen. Das ist schon lange nicht mehr der Fall.

Man kann Spiele nicht objektiv betrachten. Objektive Faktoren sind Sound und Grafik, bzw Buglastigkeit. Unter Umständen kann man auch das Gameplay heranziehen, allerdings ist ein Uncharted nicht für sein extrem schlechtes Gameplay bekannt geworden, sondern für eine tolle Grafik und sein Kino-Outfit im Stile eines spielbaren Indiana Jones Titels.

Ein GTA steht spielerisch NIEMALS über einem Fallout. Nicht einmal über Fallout 1. Rein Objektiv betrachtet ist das Gameplay eines Fallout 3 zu komplex. Die Indikatoren und Faktoren die zum Gameplay einer Real-World-Erfahrung beitragen sind einfach zu groß. Das bietet GTA kein Stück, da es keine Individualisierung zwischen den Personen an sich gibt die auf den Straßen wandeln. GTA überzeugt also nicht mit Spieltiefe, sondern durch andere Dinge, wie frei befahrbare Stadt, vielfältiges Missionsdesign etc. Aber es erreicht nie die objektive Komplexität eines Fallout.

Und hört mir bitte auf mit so Nullaussagen wie "großes Franchise" und "Verkaufszahlen", das sind keine Grundlegenden Faktoren für den Vergleich unter Genres an sich. Das ist doch Bullshit. Einem GTA eine bessere Qualität zu zusprechen, als einem Fallout nur weil die Verkaufszahlen höher sind, ist Quatsch, vor allem da sich die Genres nicht einmal ansatzweise vergleichbar sind.

Natürlich haben beide Titel ihre Qualitäten. Die Verkaufszahlen eines GTA zeugen von einem guten und vor allem beliebten Spiel, das bei jedem Release aufs neue in einen Hypekessel geworfen wird. Fallout 3 stand zum Zeitpunkt seiner Vorstellung auf Messers schneide weil keiner wusste was nach 10 Jahren Entwicklung aus einem 3D Fallout wird, da sich das bis dahin keiner Vorstellen konnte, ob das überhaupt so funktioniert. Wenn jetzt ein Fallout 4 kommen würde NACH den Erfolgen eines Fallout 3... Dann wäre das schon wieder was ganz anderes.

Sorry aber hört bitte auf Erbsen mit Mikrochips zu vergleichen. Das wäre jedenfalls genauso schwachsinnig ;)

Noch schwachsinniger ist es allerdings die subjektive Erfahrung eines Spielers an den Pranger stellen zu wollen. Was hier bei PSV leider all zu regelmäßig unter den Kommentierenden passiert ;)
profil 324 comments
[14.05.2013 - 15:42 Uhr]
Levy:
"Nun gut, wie erklärst du dir dann die deutlich besseren VKZ der GTA-Franchise??..."
Siehe CoD. VKZ bedeuten nicht gleich Qualität.
profil 968 comments
[14.05.2013 - 15:46 Uhr]
One
+1 Levy... Einfach mal das in Kurz was ich in Lang geschrieben habe xD
profil 197 comments
[14.05.2013 - 15:50 Uhr]
Bloody Frost:
@slo_star13:

Für mich setzen sich die Verkaufszahlen des GTA-Franchise aus folgendem zusammen:
-Fans (die die sich 1 Teil gekauft haben, kaufen sich auch die nachfolgenden Teile, egal ob es verbesserte Qualität bietet oder stagniert)
-Mitläufertum (durch gute Reviews und Empfehlungen von Fans steigt die Menge an Verkäufen exponentiel)
-Genre (ich nenne es mal das Crime-Genre [da man GTA nicht in die üblichen Genres packen kann] spricht eine große kaufstarke Käuferschicht an)

Leider geben die VKZ keinen Einblick darüber, wie schnell der Retail-Markt wieder mit den Kopien des Spiels geflutet wird (und GTA ist ein Franchise, dass schon immer relativ schnell nach dem Release in großen Mengen in den Retail-Regalen stand).

Und ich weiß was für mich gut und besser ist [also lass dein herablassendes ;-)].
Und dass du für alle Spieler allgemein festlegst, dass GTA spielerisch über Fallout steht ist die reinste Anmaßung.

Und Delver's Drop ist ein von Zelda inspiriertes Spiel mit zufallsgenerierten Dungeons, einem Klassen- und Skillsystem das sehr an Borderlands erinnert, hochauflösenden HD-Grafiken und endlosem Wiederspielwert (sowie knackigem Schwierigkeitsgrad). Es erscheint im Oktober.
Das Spiel spricht mich mit seinen Komponenten halt mehr an als GTA.
profil 1224 comments
[14.05.2013 - 16:25 Uhr]
slo_star13:
@ One
"Natürlich werden diese neben dem normalen Zeugs das jedes Jahr aufs neue heiß aufgegossen wird konsumiert. Allerdings ist der Konsumfaktor bei Indie-Spielen mittlerweile ebenso hoch.". DU kannst gerne dafür plädieren, ich bezweifle die Aussage nachwievor:-)...

Indie-Spiele haben oftmals (nicht immer) eine relativ überschaubare Spielzeit, eine zweckmäßige Optik sowie simples Gameplay...Die Spiele bieten oftmals einfach "was anderes", sie punkten durch das Außergewöhnliche...Schau dir mal die Optik eines Guacamelle oder Unfinished Swan an. Schau dir mal Machinarium an, das auf eine vollwertige Soundkulisse vezichtet und auf Gesten und Geräusche setzt. Da mag das Spielprinzip noch so besonders sein, grundlegende Elemente fehlen. Elemente die heute einfach Standard sind sollte ein Spiel bieten, also Grafik, Sound, Gameplay, Inszenierung, Spielspaß etc. und das auf möglichst hohem Niveau..Insofern kann ich persönlich nicht wirklich nachvollziehen wie ein Indie-Game mich mehr anlocken sollte als ein Triple A-Game das prinzipiell alles bietet...Du kannst ja gerne verfolgen wo die Vita landen wird wenn vermehrt Indie-Titel erscheinen, irgendwo im Nirgendwo höchstwahrscheinlich. Es braucht die großen Kaliber, die Blockbuster in sauberen Umsetzungen. Es kamen zwar schon große Namen, aber sie hatten leider nicht die Qualität. Schau dir mal das ziemlich miserable CoD für die Vita an. Es hat sich so oft verkauft wie der ganze Indie-Kram zusammen.

P.S: Du sprichst Uncharted an. Also erstmal, extrem schlechtes Gameplay?. Ich bitte dich. Es ist zwar nicht besonders ausekügelt aber keineswegs extrem schlecht. Aber worauf ich hinauswollte ist vielmehr der Punkt das Uncharted eben gerade durch die filmreife Inszenierung gepunktet hat sowei durch die Optik und eben dem enorm hohen Unterhaltungswert. Genau die eben genannten 3 Punkte bietet im Prinzip kein Indie-Game. Wie soll mich ein Spiel unterhalten und mein Interesse wecken wenn es nicht mal einen richtigen Sound hat oder nur in schwarz-weiß ist was auch oft vorkommt:-)..

@ Levy
Damit sprichst du die Qualität eines CoD ab. Mal abgesehen vom Vita-Ableger, welches CoD war denn deiner meinung nach schlecht?...Es gab vielleicht mal ein paar durchschnittliche bis gute, aber keiner kauft sich ein schlechtes Spiel..Insofern sind VKZ schon ein Fingerzeig für die Qualität eines Spiels...

@ Bloody Frost
Eben, genau das sind die Punkte. Allerdings würde ich das nicht als "Mitläufertum" bezeichnen. Was gut ist, spricht eben auch viele an. Das kann man auf zig Dinge beziehen, deswegen ist man noch lange kein Mitläufer...

Was dein Delver´s Drop angeht, ich habe vom Spiel noch rein gar nichts gehört. Wie oft wird es sich verkaufen?. Einige Tausend mal?...Mal abgesehen von den VKZ sonst heißt es wieder ich würde zu sehr auf den VKZ rumreiten, es ist halt ein Nischentitel...
profil 197 comments
[14.05.2013 - 16:47 Uhr]
Bloody Frost:
@slo_star13: Praktisch gesehen hat es sich jetzt schon 4,683 mal verkauft und das obwohl es noch in der Entwicklung ist. Die VKZ bei eigentlichen Release sind daher recht vielversprechend.

Und Indie-Titel bieten teils die komplette Checkliste von [Grafik, Sound, Gameplay, Inszenierung, Spielspaß etc. und das auf möglichst hohem Niveau]...Interessanter Weise bieten viele Triple A-Titel das in letzter Zeit nicht (GTA spreche ich den Punkt der Inszenierung ab, das Gameplay kann es gerade noch so behalten und der Spielspaß ist subjektiv). Und du sprichst von sauberer Umsetzung bei Triple A-Titeln? Diese Titel sind auf die große Geldmache mit glänzender Schokoglasur, aber mit dem hohen Risiko eines verdorbenen Magens ausgelegt (es gibt aber Ausnahmen).
profil 101 comments
[14.05.2013 - 16:53 Uhr]
Fenerbahcecece:
nach informationen von gesicherten informanten, die quellen irgendwo haben, wird es ein patapon!
profil 1224 comments
[14.05.2013 - 17:01 Uhr]
slo_star13:
@ Bloody Frost
Prinzipiell hast du nicht ganz Unrecht, aber sind es wirklich "Ausnahmen"??..AC3, Bioshock Infinite, BO2, Far Cry 3 und Konsorten haben nicht wirklich enttäuscht, ganz im Gegenteil...

@ Fenerbahcecece
""Unglaublich" großer Titel für die Vita in der Mache"....Und voila es ist Patapon^^...Da käme ich wohl nicht mehr aus dem Lachen raus, ich halte es für einen Scherz und das obwohl der 1. April ja schon lange vorbei ist...Woher hast du die Quelle?. Von einem unglaublich großen Titel wäre Patapon so weit entfernt wie die Vita-VKZ von den 3DS-VKZ...
profil 197 comments
[14.05.2013 - 17:05 Uhr]
Bloody Frost:
Eigentlich waren recht viele im Nachhinein von AC3 und Bioshock Infinite enttäuscht.....
profil 324 comments
[14.05.2013 - 17:08 Uhr]
Levy:
@slo_star13: Ich will jetzt kein CoD bashing anfangen, ich persönlich habe auch hin und wieder meinen Spaß mit den Titeln. Ich meine eher, dass sich die Reihe seit mehreren Jahren kaum verändert hat (weder Grafik, noch das Gameplay selbst). Ein neuer Modus hier, ein paar neue Maps da, sonst tut sich da großartig nix. Wenn man dann einige Indie, kleinere Titel aber sogar auch diverse große Titel anschaut, und dort wirklich sieht, dass sich die Entwickler angestrengt haben, und trotzdem nur "schlechte" bis mäßige Absätze machen ist es einfach unverständlich für mich, wieso ein qualitativ kaum verändertes Spiel sich unzählige Male mehr verkauft als großartige, clever durchdachte und sehr atmosphärische Titel, welche auch deutlich mehr Arbeit erfordern.
Man muss nunmal der Tatsache ins Auge sehen. Verkaufszahlen sagen weiterhin nichts, rein garnichts über Qualität aus.
profil 1224 comments
[14.05.2013 - 17:46 Uhr]
slo_star13:
@ Bloody Frost
Bei Bioshock Infinte war die Erwartungshaltung einfach immens hoch, bei AC3 kam eigentlich das was man erwartet hatte, laut vielen Tests soll es ja das Beste AC bis dato sein. Es gab ein verändertes Szenario, ansonsten ist es halt ein AC. Auch da hat man sich eventuell gravierendere Neuerungen gewünscht. Bei AC sollte man auf den Jahres-Rythmus verzichten und die Spiele eher im 2-Jahres-Rythmus rausbringen um da einfach mal ein paar komplett frische Ideen reinzubringen. Davon will Ubisoft selbsterklärend nichts wissen, AC ist halt ein Goldesel und auf dem wollen sie halt jährlich reiten;-)..

@ Levy
Indie-Spiele werden eben kaum beworben, zudem erscheinen sie nur im PSN. Die großen Pusblisher haben eben das Geld ihre Spiele den leuten unter die Nase zu reiben, mit aufwändigen Trailern den leuten Honig ums "Maul" zu schmieren etc...

Journey kommt aber im Mai auch als Retail-Version raus, in der Collector´s Edition:-). Da das Spiel ja sehr beliebt ist werde ich mich wohl auch mal an die Indie-Szene ranwagen und zuschlagen um zu sehen was einige denn so toll an den Indie-Games finden. Bin sehr gespannt drauf...
Bzgl. CoD gebe ich dir schon Recht, aber wie gesagt. Ein CoD ist eben mittlerweile so bekannt, so beliebt, da reicht es fast schon das man nur an den kleinen Schrauben dreht. CoD Ghosts soll aber endlich mal eine neue Engine bieten;-)...

P.S: Das leidige Thema mit den VKZ, man kann zwar nicht pauschal darüber urteilen, aber wenn sich ein Spiel oft verkauft muss halt irgendwie was dran sein. Obs jedermanns Sache ist oder nicht sei mal dahingestellt. Oder salopp ausgedrückt, was sehr vielen leuten gefällt kann nicht wirklich schlecht sein...
profil 43 comments
[14.05.2013 - 18:07 Uhr]
SilentiumGer:
@slo-star: ich mag open world aber eben nicht sowas langweiliges wie GTA es hat mich nie gepackt und wird es auch in zukunft nicht ^^ liegt vllt daran weil ich lieber rpgs zocke ;)
profil 968 comments
[14.05.2013 - 18:30 Uhr]
One
Naja du bist definitiv nicht belehrbar ^^ Bzw darfst du auch gerne alles anzweifeln, das ist ja auch absolut kein Ding ;) Aber allein die Aussagen die du über Optik und Co. von dir gibst zeigt mir persönlich genau auf in welche Kategorie von Spieler ich dich stecken muss. Da kann ich glaub ich erklären wie ich will. Aber das ist ja auch im Prinzip nichts neues ^^

Ich denke ich sehe in meinem Beruf den ich seit gut 10 Jahren inne habe eine ganze Menge mehr als manch anderer in dem Bereich und kann guten Gewissens sowohl objektiv als auch subjektiv zwischen Spiel-Genres, Qualität und anderen essentiellen Stilmitteln in der Branche unterscheiden. Auch wenn diverse Titel in deinen Augen absolut nichts Wert sind ;)

Aber nun gut ich akzeptiere deinen Standpunkt, gehe allerdings niemals mit ihm einher.
profil 1224 comments
[14.05.2013 - 18:43 Uhr]
slo_star13:
@ One
Mit Belehrbarkeit hat das recht wenig bis gar nichts zu tun. Deine Aussage war das sich Triple A-und Indie-Titel die Waage halten in Bezug auf die Spieler die solche Games spielen. Dies habe ich bestritten, da allein die VKZ eine komplett andere Sprache sprechen. Zudem sind Indie-Titel im Prinzip erst seit Minecraft so richtig "in Mode"...Indie-Titel sind nun mal recht beliebt da sie verhältnismäßig günstig sind, den Spielern mal was anderes bieten, abseits vom Schema F wenn man so will. Selbst bei den Triple A-Titeln gibt es genug Abwechslung, das möchte aber einer wie du ja auch nicht wahrhaben der ja auch auf einer Welle reitet in der es heißt Triple A-Games würden eh immer den gleichen Aufguss bieten...Gut das du seit gut 10 Jahren auf so eine reichhaltige Erfahrung zurückgreifen kannst das es ja beinahe als Majestätsbeleidigung rüberkommt wenn ich einen anderen Standpunkt als du vertrete;-)...

Im Übrigen musst du mich in gar keine Kategorie reinstecken. Ich bin überzeugter Triple A-Gamer der eben gerne die "großen" Games zockt, falls du aber meinen letzten Beitrag gelesen hast werde ich mich demnächst auch mal an Journey ranwagen. Allein schon um mal nachvollziehen zu können was du und andere Indie-Games-verfechter an solchen Titeln so toll finden und ggf. Triple A-Games vorziehen:-)...

P.S: Bei Journey ist der Spuk allerdings auch schon nach gut 2h vorbei;-)

@ SilentGer
Wird wohl daran liegen;-)...Dafür kann man mich mit RPG´s jagen. Du siehst, jedem das Seine...
profil 647 comments
[14.05.2013 - 20:17 Uhr]
DeadHeadFred:
hier gibts ein neues Interview mit diesem sony twitterer:

http://www.gamasutra.com/view/news/192195/Sony_tells_us_whats_going_on_with_the_PlayStation_Vita.php

the future is.... more indie
profil 91 comments
[14.05.2013 - 21:02 Uhr]
Georgi-091:
Fallout kommt nie im Leben an einem GTA ran xD!!! Fallout ist vielleicht ein gutes Spiel, für manche auch ein sehr gutes Spiel, aber es ist nie im Leben besser als ein GTA!!!
profil 970 comments
[14.05.2013 - 22:02 Uhr]
erko:
@Georgi-091:
1.Ansichts sache
2.Kan man Fallout nicht mit GTA vergleichen.

Ich würde mich über beides gleichermaßen freuen.
Zeige Kommentare 41 bis 60:
Gehe zu Seite:
Vorherige Seite | Nächste Seite

Um Kommentare zu schreiben, bitte oben einloggen oder jetzt Registrieren!