PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Autor: Stefan Thiermann

Datum: 12.08.2013, 19:27 Uhr

Typ: Allgemein

Screenshots:


Stichworte:

Playstation Vita, Michael Pachter, Hardware, Absatz, Verkauf, Zukunft, PS4, Remote Play

News mögen:

Weitersagen:

5303°

15

Michael Pachter immernoch skeptisch über die Vita-Zukunft

Optimismus hört sich anders an!

"Der schon wieder!" werden einige von euch vielleicht sagen. Aber sei's drum - Michael Pachter hat sich wieder einmal zur Vita geäußert, scheint seine Meinung dazu allerdings nicht geändert zu haben. In der aktuellen Folge von Pach-Attack hat er sich nämlich folgendermaßen geäußert:

"Ich denke, wenn sie die PS Vita in anderen Farben veröffentlichen würden, würden sie nicht mehr davon verkaufen. Das Einzige, womit man mehr Vita´s verkaufen könnte, sind unwiderstehliche Softwaretitel. Gott, mir schaudert es dabei euch zu sagen, wie viele Einheiten der Vita diesen Monat verkauft wurden, aber die Antwort ist ‘nicht sehr viele’. Die Vita ist tot, es ist vorbei. Es ist ein großartiges Stück Hardware, von dem niemand glaubt, dass er sie braucht, so dass niemand sie kauft – es ist wirklich clever, wenn du jemanden hast, der sie mag."

Konkret bezog sich die Frage eines Users via Twitter auf das angekündigte Remote Play-Feature, das mit jedem PS4-Titel funktionieren soll und ob dies dabei helfen könnte, mehr Sony-Handhelds zu verkaufen. Die simple Antwort: "No. Next question!, wobei danach dann noch oben genanntes Zitat folgte.


Quelle:  gametrailers.com
Kommentare verstecken

15 Kommentare

profil 1224 comments
[12.08.2013 - 21:38 Uhr]
slo_star13:
Welch ein weiser Mann. Die Vita braucht unwiderstehliche Softwaretitel, unglaublich wie er nur darauf kommen konnte...

Es ist doch alles so einfach, bringt die großen Namen exklusiv und in Top-Qualität auf die Vita und sie wird laufen...Kündigt auf der Gamescom offiziell ein GTA, ein neues Uncharted, ein GoW, ein Bioshock, ein GT, ein Gravity Rush 2 und die ein oder andere weitere Überraschung an und die Vita verkauft sich irgendwann auf Augenhöhe mit der PS3 oder gar 3DS...Alles ganz simpel;-)
profil 27 comments
[12.08.2013 - 22:07 Uhr]
Toxic4You:
Wow, darauf wäre ich jetzt aber nicht drauf gekommen Herr Pachter. Über den Preis kann man sich momentan einfach nicht klagen, dennoch wünsche ich mir Skyrim oder Gravity Rush 2.*-*
profil 1005 comments
[12.08.2013 - 23:03 Uhr]
Xelyna:
So "einfach" ist es eben nicht :/

Erst mal kostet jede Entwicklung zeit, Geld und Resourcen die in Aktuellen Konsolen besser aufgehoben sind.

Zweitens haben Drittentwickler absolut keine Pflicht die Vita zu unterstützen, Das Interesse das die Vita sich verkauft liegt erst mal nur bei Sony, und da sind wir eben auch an den Punkt wo es schon eng wird, denn dann fallen marken wie GTA, Bioschock und co weg und was bleibt sind Sony Interne Marken, von einem Studio mit Roten zahlen das dann auch noch eine PS4 hat die sie vorbereiten muss und gar nicht die Resourcen hat um diese dann für die Vita abzuzwacken, ein Gerät das eine nicht vorhandene Hardware basis hat.

Jede Investituion die jetzt noch in die Vita gesteckt wird von Tripple A Produkten ist ehrlich gesagt verschwendet, es ist ja nicht mal so als ist die Welt jetzt scharf drauf oder wartet auf den Moment wo die Vita mega software hat, ein Groß wird es dann nicht mal interessieren, ein God of war ist auf einer Großen Konsole mit Full HD und Surroundsound eben immer noch geiler, dafür kaufen sich die meisten Leute trotzdem keine Vita, der westen ist einfach nicht Japan, und die Zielgruppe die Sony anspricht hat daran kein Interesse, das Klappt noch bei Nintendo, der Casual holt sich gern ein Handheld, aber der Core gamer?

Das Größte Problem ist einfach, es Exestiert für die Vita einfach keine Zielgruppe, der Markt ist vollgestopft mit Konsolen, Handys, Tablets und einen Dominanten Handheld von Nintendo, da ist einfach keine Luft mehr für die Vita, man müsste schon extrem viel Kraft und Geld in eine Flut von hochwertiger Software stecken die nicht nur 90er Wertungen knackt, sondern auch etwas bietet das man auf den Konsolen nicht bekommt, und das wird einfach nicht passieren .
profil 288 comments
[13.08.2013 - 01:23 Uhr]
Rikaji:
es wurde alles gesagt. rip vita...

amen xD
profil 3 comments
[13.08.2013 - 05:49 Uhr]
Arturios:
@ Xelyna " Erst mal kostet jede Entwicklung zeit, Geld und Resourcen die in Aktuellen Konsolen besser aufgehoben sind."
Was sind aktuelle Konsolen ? PS3 ist 2006 erschienen. PS Vita 2012. Ist keine Konsole aber dafür mehr als aktuell.
" Das Größte Problem ist einfach, es Exestiert für die Vita einfach keine Zielgruppe .... "
Vermutlich hast Du Recht.
" Jede Investituion die jetzt noch in die Vita gesteckt wird von Tripple A Produkten ist ehrlich gesagt verschwendet "
Ich hole mir bald Rayman Legends, Killzone Mercenary und Tearaway,
falls ich nicht der Einzige bin nix verschwendet !!!
Ich weiss zwar was Du meinst, doch ich habe mehr Zeit mit der Vita in den letzten 4 Monaten verbracht als mit PS3 und PC.
profil 1005 comments
[13.08.2013 - 06:00 Uhr]
Xelyna:
Was sind aktuelle Konsolen ? PS3 ist 2006 erschienen. PS Vita 2012. Ist keine Konsole aber mehr als aktuell.

Aktuelle Konsolen, weil sie noch die Aktuelle Generation sind, dazu vergisst du das auch noch die Next Gen Konsolen in Entwicklung sind, und du brauchst jetzt nicht Wortklauberei betreiben, der Kern der aussage sollte klar sein =)

Ich hole mir bald Rayman Legends, Killzone Mercenary und Tearaway,
falls ich nicht der Einzige bin nix verschwendet !!!


Davon abgesehen das Killzone sich in sachen Entwicklungsaufwand ja schon dezent zurückhält wenn man es mit den Konsolen Ablegern vergleicht und Rayman Legends nur ein Port ist, kommt es nicht drauf an ob du, und noch jemand sich das Spiel kauft, sondern ob es genug Kaufen damit die Entwicklung sich Gerechnet hat, es ist also völlig egal wie viel spaß oder zeit du damit hast, wenn sich das ganze für den Entwickler nicht Rechnet, ist es ihm Herzlich egal

doch ich habe mehr Zeit mit der Vita in den letzten 4 Monaten verbracht als mit PS3 und PC.

Das ist ja schön, trägt aber halt zum Thema nichts bei , und wenn du nur mit der Vita spielst, an der momentanen Situation ändert es nichts.
profil 132 comments
[13.08.2013 - 10:16 Uhr]
qck:
Mir sind solche Aussagen/Prognosen relativ egal. Ich habe mir die Vita gekauft, um zu spielen, nicht um mich mit Verkaufszahlen zu beschäftigen. Mir ist natürlich klar, dass das eine mit dem anderen zusammenhängt. Bessere Verkaufszahlen = höhere Wahrscheinlichkeit für neue Spiele. Trotzdem ist es mir egal. Ich habe mir die Vita erst gekauft, als die Spiele, die ich spielen wollte, bereits erschienen waren bzw. ein sicheres Veröffentlichungsdatum hatten (wie mans eigentlich bei jeder Konsole machen sollte). Seitdem sind ein Haufen zusätzlicher Spiele erschienen, die mich ebenfalls interessieren (darunter auch viele Indie-Spiele). Dieses Jahr kommen noch weitere interessante Spiele. Sollte diese Spieleminiflut demnächst aufhören... auch recht. Die Vita hat sich für mich bis jetzt mehr als gelohnt. Das finanzielle Scheitern einer Konsole ist für mich kein Weltuntergang. Dann verstaubt sie halt, oder wird verkauft. Ende der Geschichte.
profil 1224 comments
[13.08.2013 - 16:58 Uhr]
slo_star13:
@ xelyna
Mein Kommentar war ja auch letztendlich mit einem Augenzwinkern versehen. Natürlich ist es nicht so "einfach" wie ich salopp schrieb, allerdings wäre es mit den richtigen Titeln rein hypothetisch wirklich sehr einfach....

@ qck
Sehe ich im Ansatz ähnlich wie du. Für dieses Jahr wären Killzone, Tearaway, Rayman Legends und eventuell Batman geplant. Damit wäre ich eh ausgelastet. Allerdings sehe ich es sonst schon etwas strenger wie du. Ich möchte schon die bekannten IP´s auch auf der Vita zocken, zumindest mal ein GTA oder einen weiteren Uncharted-Ableger...Kommen die ganzen Titel wirklich nie wäre ich schon sehr enttäuscht...
profil 386 comments
[13.08.2013 - 17:37 Uhr]
freemansoul:
Auch wenn viele die Vita schlecht reden, ich bereue den Kauf trotzdem nicht! :) 2 Analogsticks, eigene Musik während Vitaspiele abspielen und gute PS2 Klassiker wie MGS 2 oder MGS 3 zocken wann und wo man will! Zock sogar viel mehr damit als mit meiner PS3 Xp Gute Spiele WERDEN kommen, ganz sicher! Einfach geduldig bleiben! Am Ende der PSP Ära gabs ja schließlich auch noch mal n Schwung super Titel wie z.B.: Gran Turismo, Motorstorm Artic Edge oder Soul Calibur Broken Destiny! ;)
profil 440 comments
[13.08.2013 - 18:54 Uhr]
yui-chan:
Warum sollten Smartphone-Nutzer, die die Freiheit von Android gewohnt sind, auf einmal Geld für kastrierte Systeme ausgeben?
Selbst nVidia Shield geht da einen besseren Weg.

Ich habe mir die Vita eigentlich nur gekauft, weil ich noch kein High End-Smartphone mit Android habe und weil ich damals dachte, dass das mit den ganzen Einschränkungen nicht zuviel wird.
Ist es aber. Gute Spiele gibt es, aber die hat man irgedwann mal durch ^_^ Bin täglich mit der Vita unterwegs und habe entsprechend viele Gelegenheiten zum Zocken. Und wenn es nicht mehr Spiele gibt, muss wenigstens das 3G perfekt funktionieren, das WLan nicht immer abbrechen, der Broweser auch mal etwas im Cache speichern können und nicht mühsam alles neuladen. Spiele müssen global erhältlich sein und nicht accountgebunden.
Die PSP hatte auch schon am Anfang gute Spiele und das "Android" war die Homebrewfunktion. Bis jetzt hat sie sich gehalten und die Verkäufe von Spielen sind erstklassig. Was da alles an Sammlerstücken herauskommt für Liebhaber japanischer Spiele, unglaublich. Zudem noch West-Klassiker wie Infected (bestes Exklusivspiel!), GTA VC, so ein Agentenspiel, SOCOM, Manhunt 2, Snooker, Dead To Rights, ein gar nicht so schlechtes Call of Duty, ein Resistance, das den Namen verdient, immerhin ein gutes Killzone in 2D und viele kleinere Spiele ...
profil 1005 comments
[13.08.2013 - 20:31 Uhr]
Xelyna:
Davon abgesehen das man dir wohl schon ein par mal gesagt hast das du selber schuld bist ein Handheld zu kaufen, im Glaube ein Handy zu erhalten, Was Absolut Naiv ist, Funktioniert bei mir 3G ohne Probleme, Wlan bricht nicht ab und das Laden von Seiten geht Fix, zumindest Mittlerweile, für ein Handheld also Völlig ok.

Spiele sind ja nicht An den Account gebunden, zumindest nicht Retail Spiele, Digitale Inhalte natürlich, aber damit wirst du leben müssen, denn so was ist bei jeden Gerät Account gebunden, das ist einfach eine Aktuelle Gegebenheit die sich wohl so schnell auch nicht ändern wird.

Homebrew ist kein Argument, da nicht gewollt vom Entwickler, kann auf der Vita aber auch irgendwann den selben Status erreichen, was ich nie hoffe.

Den Raubkopieren macht einfach jede Konsole Kaput, besonders wenn es einfach ist, und eine Hardware Basis gering, und es ist auch völlig egal ob es wer für etwas anderes Nutzt, es gibt immer genug Vögel die meinen nichts für die Arbeit anderer Bezahlen zu müssen und machten damit eine Konsole Absolut unattraktiv für Entwickler, das Letzte was die Vita jetzt noch Brauch, und ich hoffe das irgendwann ein Gerät und ein Gesetzt kommt das solche Leute einfach Trackt und vor Gericht bringt, Große Geldstrafe oder ins Gefängniss, für Diebstahl gibt es einfach keine Entschuldigung.

Die Geräte kann man in Sachen Spielebibliothek vergleichen wenn die Laufzeit der PSP vorbei ist, und die Vita die gleiche erreicht hat bzw ihre offiziell vorbei ist, noch werden beide Geräte versorgt.

Aber auch die Vita hat viele Tolle Titel und ist das erste mal auch ein Gerät das Multiplattform titel erhalten kann, im vollen umfang und nicht abgespeckt, aber den Status der PSP kann sie noch erreichen, im Japan Funktioniert das ja ganz gut und wir kriegen davon ja auch einiges ab, ein par Westliche Titel tröpfeln ja auch auf das Gerät, ich denke also einen PSP status kann sie irgendwann erreichen oder wenigens in die richtung gehen, das ding wird aber einfach kein Großer Wurf mehr, besonders nicht für Spieler die nur Westliche titel wollen und sich nicht noch mit PSP inhalten beschäftigen ^^
profil 440 comments
[13.08.2013 - 21:44 Uhr]
yui-chan:
Die PS Vita erlaubt momentan nur PSP-Homebrews und diese Sicherheitslücke war auch nur wenigen zugänglich. Die "Raubkopierer" - nette Propaganda-Terminologie - haben dieses mal rein gar nichts mit dem schleppenden Verkauf von PS Vita und Spielen zu tun. Und statistisch konnte man solche Zusammenhänge noch nie nachweisen.

Wenn keine bzw. fehlerhafte und schlechte Software geliefert wird, ist das Produkt zum Scheitern verurteilt. Wenn der Kunde verarscht und gegängelt wird, ist das Produkt zum Scheitern verurteilt. Siehe Apple: Kaum setzen sich Smartphones mit freiem Betriebsystem und besserer Architektur, wie wechselbaren Akkus, SD-Speicherkarten, Wechseldatenträgermodus durch, kann die freiheitsberaubende Seite einfach nicht mehr genügend Marktanteile haben. Apple ist immer noch erfolgreich, aber man sieht den Trend, wenn es auf einmal Wettbewerb gibt. Daher kackt die Vita auch gegen Billigspiele auf Android ab. Der Kunde kriegt Qualität zum kleinen Preis auf einem multifunktionalem Gerät und sieht einfach keinen Grund mehr für veraltete Angebote wie die PS Vita.

Nintendo macht das Problem gerade mit der WiiU durch, Microsoft verspielt Sympathien durch DRM und Ausspähung des Kunden.

Sonys Marketing war bei der PS4 dieses mal nur cleverer. Man sieht aber auf der PS Vita, wie Sony es am liebsten gehabt hätte.

Hätte ich damals nicht den guten Glauben gehabt, immerhin laufend hochwertige Titel spielen zu können, hätte ich nie im Leben 300 € + Peripheriekosten bezahlt, die sich bei einem Smartphone sicher schon längst amortisiert hätten. Das Versagen liegt bei Sony und Spieleherstellern, die schon lange keine Spiele mehr herstellen, sondern Aufgüsse mit möglichst viel DRM und DLC.

Dass man auf einer Konsole plötzlich Onlinepässe (also im übertragenen Sinne CD Keys) braucht und für Update- und Kaufprozesse mehr Zeit benötigt als bei Steam auf dem PC, dass man nicht einmal problemlos international Spiele und Demos beziehen kann - ist das kundenfreundlich?
Ich als Japanliebhaber muss wohl noch eine Menge Japanisch lernen, bis ich durch den japanischen PSN durchsteige.
Und dann kriege ich nicht alle Spiele, die in den USA erscheinen, muss den Account also wechseln - und muss mein SYSTEM FORMATIEREN, verliere alle Trophäen und sonstige Onlinefunktionen. Und wir reden von einer Konsole.

Ich gehöre zu den Fanatikern, die ihre PS Vita ja eigentlich täglich streicheln und putzen. Aber schlechter Support ist schlechter Support.
profil 1005 comments
[13.08.2013 - 21:56 Uhr]
Xelyna:
Die "Raubkopierer" - nette Propaganda-Terminologie - haben dieses mal rein gar nichts mit dem schleppenden Verkauf von PS Vita und Spielen zu tun. Und statistisch konnte man solche Zusammenhänge noch nie nachweisen.

Darum ging es auch nicht in meiner aussage, wenn du richtig lesen würdest wüstest du das auch.

Hätte ich damals nicht den guten Glauben gehabt, immerhin laufend hochwertige Titel spielen zu können, hätte ich nie im Leben 300 € + Peripheriekosten bezahlt, die sich bei einem Smartphone sicher schon längst amotisiert hätten.


Ist wie gesagt deine schuld, dann sei nicht so Naiv ein Handheld zu Kaufen und ein Handy zu erwarten, sondern Kauf gleich ein Handy und kein auf´s Gaming Fokussierte Gerät.

Auf den Rest geh ich gar nicht mehr ein weil er meilenweit am Thema vorbei geht, wenn du mit der Spiellandschaft allgemein und ihren Digitalen Vertrieb unzufrieden bist, Nutze es nicht, Importier, Lern Japanisch, Lass zocken sein, ist deine Sache.
Der User Slashman wurde gesperrt. Sein Kommentar wird somit zensiert.
profil 26 comments
[16.08.2013 - 16:11 Uhr]
sana:
Also wenn es jeder weiss, dann ist es ja nicht verkehrt von Ihm es zu sagen, wenn ihn jemand fragt! ich weiss nicht wieso ihn alle immer kritisieren. Ich find den Kerl sympathisch und es ist nunmal sein Beruf Prognosen zu stellen
Diese News ist älter als eine Woche.
Kommentieren nicht mehr möglich...