PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Autor: heubergen

Datum: 01.04.2014, 13:13 Uhr

Typ: Leser-News

Screenshots:
Stichworte:

Playstation Vita, Tearaway, LittleBigPaper

News mögen:

Weitersagen:

Verknüpfte Spiele:
Tearaway
Sony

5752°

13

Tearaway: DLC incoming

Sony announced the LittleBigPaper-DLC for Tearaway

While they haven't been known for a great many titles, Media Molecule usually puts quite a lot of effort into their games to create a world with so much detail and creativity, that the games are mostly worth their money. And since it's worked with LittleBigPlanet before, Tearaway is also getting it's very first DLC.

James Spafford from Media Molecule said for that: "To give you even more fun customisation options to choose from we have created the LittleBigPaper Pack, inspired by our very first game creation LittleBigPlanet. In the Pack you’ll find 14 exciting papery decorations to personalise your messengers including Sackboy and Sackgirl."

The DLC will cost you 1,99 € and can be bought here. Interested or just and insignificant addition?

Vielen Dank an heubergen für die Übermittlung der News.


Quelle:  PlayStation Blog
Kommentare verstecken

13 Kommentare

profil 350 comments
[01.04.2014 - 14:36 Uhr]
seb_94:
Tearaway didn't really catch me, i've never played it to be honest. The difficulty seems to be way to easy, thats just a sad thing in many modern games.
profil 711 comments
[01.04.2014 - 17:26 Uhr]
heubergen:
I don't play this game too; Sony should better bring a new AAA Game!
profil 968 comments
[01.04.2014 - 17:56 Uhr]
One
Text in english... Credits in german :D

"Vielen Dank an..."
"Quelle: ... "

Hahaha xD Very nice effort ;)
profil 499 comments
[01.04.2014 - 19:27 Uhr]
ZeeO:
Da ich mich seit Jahren darüber ärgere, dass immer mehr englische Begriffe die deutsche Sprache verunglimpfen (wo doch unsere Wörter im deutschen teilweise sooo viel besser klingen), widersetze ich mich dem Trend hier und poste meine Meinung auf Deutsch :)

Tearaway war und ist für mich designtechnisch eines der besten Spiele die es für die Vita gibt, hätte mir dahingehend also mehr Inhalte in Levelform gewünscht.
profil 968 comments
[01.04.2014 - 19:58 Uhr]
One
Ich wünschte Englisch wäre deutlich ausgeprägter Weltweit... Einfach das englisch neben Deutsch ein Pflichthauptfach wird und zwar verstärkt ^^ Übergreifende Kommunikation ist heutzutage so dermaßen wichtig, grade im Netz. Ich denke das wäre echt nicht verkehrt :) Mein Jahr im Ausland, welches ich beruflich absolvierte, hat einem da echt schon viel drüber gezeigt, wie wichtig sowas sein kann. Ich bin da ein absoluter Fürsprecher :)

Was aber nicht heißt, dass man auf deutschen Seiten mit .de Endung auch englische Artikel veröffentlichen muss, auch wenn das hier im Rahmen des traditionellen Verarsch-Tags passiert ^^
profil 499 comments
[01.04.2014 - 20:04 Uhr]
ZeeO:
@ One: Ganz unrecht hast Du nicht man muss und sollte sich definitiv mit der englischen Sprache auseinandersetzen.

Will hier auch gar nicht den Grammar Nazi raushängen lassen oder so. Aber obwohl ich durch meine Kindheit quasi englischsprachig aufgewachsen bin (in Kroatien gibt es nur Untertitel bei Filmen/Serien, nicht wie bei uns, wo alles synchronisiert wird) stören mich manche Dinge einfach, auch wenn ich durchaus in der Lage bin sie zu verstehen. Vielleicht liegt es auch am Alter, wer weiß. Aber zum Spaß mal ein Beispiel: Ein Facility Manager zum Beispiel ist nix anderes wie ein Hausmeister. Klingt halt nicht so gut, aber ich bezweifle das ein Facility Manager auf Grund der Job- Beschreibung mehr Kompetenzen hat...
Und was zum Geier ist bitte eine Back- Factory? Entweder Deutsch oder Englisch, aber bitte nicht beides, das sieht auf Schildern in der Stadt genauso scheisse aus wie es klingt :) Coffee2Go ist nebenbei gesagt das Unwort des Jahrhunderts! Heute erntet man schon ein Stirnrunzeln wenn man einen simplen Kaffee zum mitnehmen bestellt. Und wieso steht auf jedem Geschäft in der Stadt in großen Buchstaben "sale", wenn laut einer Studie über 70% der ü60er nicht mal wissen wie es ausgesprochen wird, geschweige denn überhaupt wissen was es heißt... tut es da nicht auch das Wort Ausverkauf? Es sei denn man pfeift auf alles und jeden über 60...
Sind alles so Kleinigkeiten, aber sie stören mich. Wenn ich auswandere erwartet man dort von mir auch das ich mich mit der Sprache auseinandersetze oder hat jemand von Euch in Kanada/USA mal ein Shop gesehen, wo auf Deutsch geworben wird, außer der Bratwurst- Heinz mit der echten deutschen Thüringer vielleicht. Und bitte nicht kommen mit dem Spruch "Englisch ist die meistgesprochene Sprache der Welt", ist sie nicht. Sie ist vielleicht die am weitesten verbreitete Sprache, aber meistgesprochen ist Mandarin gefolgt von Spanisch :)

Naja, nix für ungut. Die Idee zum 1. war nett, aber man muss ja nicht auf jeden Hype Train ... sorry, Medienrummel Zug natürlich, aufspringen :)
profil 968 comments
[01.04.2014 - 20:09 Uhr]
One
Ich verstehe dich zu 100% :D Ich bin auch kein Fan von der "Verenglischung" :D Nur eben ein Fan von Kommunikation, länderübergreifend und zwar bitte fließend ^^
profil 499 comments
[01.04.2014 - 20:16 Uhr]
ZeeO:
Wie gesagt, sehe es ja genau wie Du was die Kommunikation betrifft. Das Ding ist nur, wir können die beiden Formen auseinander halten, viele tun das leider nicht. Wenn man heute eine eMail liest, geschäftlich oder privat, stellt man leider oft mit erschrecken fest, dass der Absender weder das eine, noch das andere beherrscht was die Sprache angeht :) Und was wären die Kinder heute ohne Autokorrektur am Smartphone? Ich versteh die Jungs und Mädels im Zug ja nicht mal mehr verbal bei dem "Slang" den sie reden. Da wäre das Beherrschen einer Sprache vielleicht erstmal von Vorteil :)
profil 968 comments
[01.04.2014 - 20:19 Uhr]
One
Bin ich streckenweise bei dir, was das betrifft :) Ist allerdings in meinem Job gang und gebe.. ^^ Das Zusammenführen der Sprachen ist mittlerweile ja sehr beliebt :D
profil 711 comments
[01.04.2014 - 21:21 Uhr]
heubergen:
Schade, dass wir die Diskussion wenigsten bis Mitternacht auf Englisch halten konnten auch wenn meines dafür eigentlich viel zu schlecht ist :)

Wegen dem Englisch:
Ich lebe in der Schweiz und für uns wäre es umso wichtiger dass wir am besten ab der ersten Klasse Englisch als zweite Sprache haben und ab der fünften langsam anfagen Fächer nur noch auf Englisch zu haben also Bücher und Unterrichtssprache. Das wir hier Französisch lernen müssen ist völlig blödsinnig, mit Englisch kommt man viel weiter.

Und weil wir in der Schule praktisch kein Englisch gehabt haben, werde ich für teures Geld ein Jahr nach Amerika fliegen müssen um dort die Sprache zu lernen - etwas das uns die Schule beibringen sollte.

Das die Sprachen immer mehr vermischt werden deute ich eher als ein normaler Sprachaustausch, auch wenn ein recht einseitiger :)
profil 350 comments
[01.04.2014 - 23:06 Uhr]
seb_94:
Ich schreib das jetzt auch lieber mal auf Deutsch, auf Englisch werd ich es nicht gut genug formulieren können. :D
Sprachen sind eben immer im Wandel. Momentan geht halt die Entwicklung dahin, dass immer mehr englische Begriffe ins deutsche eindringen. Klar, deine genannten Beispiele sind sinnlos, aber diese generelle Entwicklung kann man nicht aufhalten und ich will es auch nicht. Ich mag die deutsche Sprache auch sehr gern, man kann mit ihr so schön umschreiben, das find ich wunderbar. Aber wenn die Entwicklung eben dahin geht, dass wir mehr englische Worte in unserem normalen Sprachgebrauch finden, seh ich da auch gar nichts Schlimmes dran. Das ist ja jetzt schon sehr ausgeprägt. Und vor einigen hundert Jahren sah die deutsche Sprache auch noch vollkommen anders aus, eine Veränderung kann man da nicht verhindern.
Aber ja, ich finde diese "YOLO, swag" Idioten auch lächerlich.
profil 968 comments
[02.04.2014 - 11:49 Uhr]
One
Ich wohne zwar nicht in der Schweiz, habe aber mein "Amerikajahr" hinter mir ^^ Das hilft jedenfalls ungemein. Sowas kann ich nur empfehlen.
profil 499 comments
[02.04.2014 - 13:22 Uhr]
ZeeO:
@seb_94: Richtig, Sprachen wandeln sich über die Jahre, ist auch ganz normal. Ebenso, dass man durch Globalisierung und internationale Kommunikation via eMail und Chat heute gewisse Einflüsse auf die eigene Sprache nicht vermeiden kann. Die Frage die ich mir halt stelle ist die, ob es nötig ist mit aller Gewalt englischsprachige Begriffe dort einzusetzen, wo sie eigentlich nicht benötigt werden bzw. diese keinen Mehrwert gegenüber der Muttersprache haben. Es gibt gewisse Sachverhalte (gerade im IT Bereich), die sind im Englischen nunmal besser aufgehoben, das kritisiere ich auch nicht. Es ist eher der normale Sprachgebrauch, der immer wieder durch englische Wörter teilweise negativ beeinflusst wird, es klingt halt einfach Banane wenn jemand einen Mischmasch aus Deutsch und Englisch redet. Wenn ich höre das jemand eine Datei "gedownloadet" hat, kann ich mir ein Grinsen halt nicht verkneifen. Einen Download tätigen ok, eine Datei herunterladen ok, aber das hier ... Schwierig zu beschreiben das Ganze.

Wenn Du Interesse hast, schau Dir mal die ersten 10 Minuten dieser Doku hier an: http://www.youtube.com/watch?v=VJ29F_rlzRI
Da sind meine Beispiele dabei und es kommen auch Leute zu Wort, die tagtäglich mit der Materie zu tun haben, also Redakteure etc.
Diese News ist älter als eine Woche.
Kommentieren nicht mehr möglich...