PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Autor: Altin Bujupaj

Datum: 27.09.2016, 15:40 Uhr

Typ: Software

Screenshots:
Stichworte:

Playstation Vita, jack tretton, ceo, scea, sony, vita, psp

News mögen:

Weitersagen:

7960°

3

Jack Tretton: "Die PS Vita ist ein großartiges Gerät, doch leider ist es zu spät."

Ex-CEO von SCE America teilt seine Meinung zum Handheld!

In einem Interview mit IGN hat der ehemalige CEO von Sony Computer Entertainment America, Jack Tretton, seine Meinung zur aktuellen Lage der Vita gegeben.

So sagt Tretton im Interview, dass es sich bei der Vita um ein großartiges Gerät handelt, doch es sei leider auch zu spät um die aktuelle Lage des Handhelds zu verbessern. Als Grund erklärt Tretton hierfür, dass die heutige Welt sich insofern verändert hat, dass Verbraucher anstelle eines Gerätes, welches ausschließlich für Spiele vorgesehen sei, eher auf Mobilgeräte und Smartphones zurückgreifen.

Des Weiteren denkt Tretton, dass die PSP ein sehr erfolgreiches Gerät war, da es zu der Zeit undenklich gewesen sei das Feeling einer Konsole so nahtlos auf ein Handheld für ältere Spieler zu übertragen. Die Vita sei ein sehr nettes Gerät zu einer Zeit gewesen, in welcher die Verbraucher ausschließlich nach einem Handheld-Gerät für Spieler gesucht haben, so Tretton.

Den Videoclip mitsamt Trettons Kommentar zum Handheld findet ihr weiter unten, doch was denkt ihr - kann die Vita in ferner Zukunft noch einen Aufschwung erzielen, oder ist dieser Zug schon abgefahren? Lasst uns eure Meinung im Kommentarbereich wissen.



Quelle:  siliconera.com
Kommentare verstecken

3 Kommentare

profil 14 comments
[27.09.2016 - 21:36 Uhr]
Ironminer:
Nein, sie wird leider weiter einknicken.In Japan/Asien dürfte sie noch weiterhin gut laufen.
profil 120 comments
[28.09.2016 - 06:57 Uhr]
Kagenoryu:
Da verschätzt der Herr Tretton sich meiner Meinung nach aber, auch das 3DS-Handheld ist ja nur zum Spielen gut, verkauft sich, so weit ich weiß, aber immer noch gut. Da macht es keinen Sinn zu behaupten, dass nur noch Smartphones genutzt würden. Andererseits ist das bei ihm ja auch in Amerika, vielleicht sind die Zahlen da anders.

(Vorsicht, eigene Meinung! Ihr dürft gerne eine andere haben)
Und ich für meinen Teil bevorzuge ein Gerät für einen Nutzen, da die Akkus ja auch mitspielen müssen. Leute, die alle 8 Stunden ihr Smartphone laden müssen, weil sie alles darauf machen, sind mir unverständlich.

Bei uns ist der Vita-Zug wohl leider abgefahren, das Gesamtsortiment ist (zumindest in meiner Gegend) ja fast vollständig aus den Läden verschwunden.
profil 143 comments
[28.09.2016 - 08:21 Uhr]
omas360:
Ich denke, besonders auch in Hinblick auf das 3DS-Argument von Kagenoryu, dass es in aller erster Linie von der Verfügbarkeit ordentlicher Spiele abhängt, ob eine Konsole (mobil oder stationär) erfolgreich ist oder nicht. Sowohl bei der PSP als auch bei der Vita hat Sony es versäumt dafür zu sorgen. Denn ich halte die PSP eben nicht für so erfolgreich wie der Herr das da sagt. Nintendo hat es bei mobilen Platformen Sony da ständig vorgemacht wie es geht allen Smartphones zum Trotz.
Entsprechende Spiele gehen nämlich auf Smartphones nicht ordentlich zu spielen, aber bloß Indie und zu späte (schlecht gemachte) Ports bringen es halt nicht. Da braucht man sich dann nicht zu wundern, wenn es nicht so löuft. Aber Sony hat sich ja ab der PS4 quasi um mix anderes mehr gekümmert und die läuft ja prima.
My two cent.
Diese News ist älter als eine Woche.
Kommentieren nicht mehr möglich...