PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Autor: RGodless

Datum: 17.08.2011, 18:36 Uhr

Typ: Off-Topic

Screenshots:


Stichworte:

Playstation Vita, Sony, PSVita, GDC Europe, George Bain

News mögen:

Weitersagen:

3133°

4

Vita-Developement-Kits für unter 2000 Euro

Angenehme Kosten für Vita-Entwickler sichern in Zukunft Masse an Spielen?

Bislang mussten Entwickler gesalzene Preise zahlen, wenn sie für eine Sony Plattform entwickeln wollten (Kosten für PS2 und PS3 Systeme 20.000 Euro, PSP 15.000 Euro). Doch bei Sonys neuer Vita soll auch in diesem Punkt alles anders werden. Auf der GDC Europe (Game Developers Conference) gab George Bain von SCE Europe bekannt, dass erschwingliche Kosten auf die Entwickler warten werden. Man will so viele Firmen wie möglich werben und auch auf Indie-Studios ein Auge werfen. Daher soll sich somit die geringe Gebühr von 1900 Euro zusammensetzen.

Spekulanten im Internet rechneten bereits mit geringeren Kosten und schätzten das ein Entwickler-Kit um die 3000 Euro kosten würde.

Bain erklärte ebenfalls, dass man zudem noch gratis Kits an kleine Studios verteilen möchte und die dann exklusive Software für Sonys neuen Handheld entwickeln sollen. Im Gegensatz zur späteren kommerziellen Version sollen die Dev-Kits über ein HDMI Out verfügen.

Vorerst sollen sich diese Angebote lediglich auf die Entwicklung von Videospielen beschränken.

Damit geht Sony direkt in die Offensive. Nachdem viele Dritthersteller sich von Nintendo abgewandt haben, dürfte das Angebot von Sony eine wahre Einladung für alle Entwickler sein. Sony will somit für ein riesiges Sortiment an Titeln sorgen. Dies verspricht noch lange keine Qualität, aber Sony scheint einiges daran zu liegen, so viele Entwickler wie möglich zu werben. Ob man damit Erfolg haben wird, wird sich dann im nächsten Jahr zeigen.


Quelle:  Develop-Online.de
Kommentare verstecken

4 Kommentare

profil 139 comments
[18.08.2011 - 07:53 Uhr]
TodesGlocke:
Find ich sehr gut von sony.
profil 1 comments
[18.08.2011 - 14:25 Uhr]
rnzrm:
Das klingt in der Tat interessant.
Allerdings wählt Sony immer noch aus, wer so ein Kit letztendlich verkauft bekommt, oder?
Heißt, wird nicht wie im AppStore laufen, dass jeder der gewillt ist sich die Dev Tools zu kaufen am Ende auch die Möglichkeit bekommt zu entwickeln und zu releasen?
Oder kriegt das Kit und Sony sagt dann ja oder nein zu nem Release als "Mini"(oder wie sich die kleineren Indieentwicklungen auf der PSP nennen, bin da schon ne Weile raus)?
profil 8 comments
[18.08.2011 - 16:33 Uhr]
tom2!99:
@rnzrm: Das Kit bekommen nur eingetragene Entwickler (Es gibt irgendeine offizielle Liste oder soetwas in der Art).
Nach der Entwicklung schickt das Entwicklerstudio ihr fertiges Spiel an Sony, diese prüfen das Spiel auf Exploits und co. Danach muss das Spiel noch die USK passieren und dann steht's im Laden.
profil 139 comments
[18.08.2011 - 16:55 Uhr]
TodesGlocke:
Stat nen Auto werden wol manche son Devkit kaufen.
Diese News ist älter als eine Woche.
Kommentieren nicht mehr möglich...