PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Autor: Denis Wewetzer

Datum: 24.08.2011, 19:09 Uhr

Typ: Off-Topic

Screenshots:


Stichworte:

Playstation Vita, Playstation Vita, PSVita, Sony, Shuhei Yoshida, 3DS, Smartphones

News mögen:

Weitersagen:

3409°

6

Shuhei Yoshida: "Wir werden sichergehen, dass wir für ausreichend Software-Nachschub sorgen"

Sony World Wide Studios-Chef möchte bei der PSVita nicht denselben Fehler machen, wie bei der PSP

In der Vergangenheit wurde seitens Sony inzwischen schon häufiger eingeräumt, dass nicht dieselben Fehler gemacht werden wollen, wie sie bei der Playstation 3 und der Playstation Portable begangen wurden. So wurde das Developer Kit verbessert und entwicklerfreundlich gemacht und zum Launch sollen mehr Spiele veröffentlicht werden.

In einem Interview mit eurogamer.net hat Shuhei Yoshida, seines Zeichens Chef von SCE World Wide Studios, wurden nun weitere Bekanntmachungen getätigt, die für eine sichere Zukunft der Playstation Vita sorgen sollten. So sagte er, dass sie ausreichend Software-Nachschub sicherstellen wollen - auch nach dem Launch. Durch die schnelle Umstellung auf den Release der PS3 sollte es bei der PSP nicht möglich gewesen sein, den Handheld weiter zu unterstützung, als sie es taten.

Zudem erwähnte Yoshida in dem Interview noch einmal, dass er sich keine Sorgen wegen der Smartphones als Konkurrenz mache. Er meint, dass es auch in der Zukunft noch passionierte Spieler geben wird, die sich nicht mit Casual Games zufrieden geben werden.

Außerdem wurde in dem Interview noch einmal die Preissenkung von Nintendo's 3DS angesprochen und ob Sony darauf mit einer Preissenkung der Vita reagieren sollte. Hierbei erwähnte er, dass bei der Bestimmung des Preises von dem neuen Handheld weniger auf die Konkurrenz geachtet wurde, sondern eher darauf was das System bietet und wieviel die Konsumenten willig sind, dafür zu zahlen.


Quelle:  eurogamer.net
Kommentare verstecken

6 Kommentare

profil 3 comments
[24.08.2011 - 20:32 Uhr]
TimiTurner:
Find ich auch gut so.
profil 852 comments
[24.08.2011 - 21:08 Uhr]
Fender Hans Weiler
Da stimme ich dem werten Herr Yoshida mal mit einem enthusiastischem Nicken zu.
Ohne ansprechende Software, verkauft sich auch die Hardware nicht - siehe den 3DS-Launch.
Mich wundert es nicht dass Yoshida (genau wie die Sony EU-Chefs) vor kurzem erst befördert wurden, solche Leute die real den Markt angehen, braucht Sony in ihren Führungspositionen.
profil 647 comments
[24.08.2011 - 21:20 Uhr]
DeadHeadFred:
schön...aber die PS3 vorzuschieben ist wohl eine Ausrede warum die PSP zuwenig unterstützt wurde. der Konzern ist gross genug.aber hauptsache man lernt aus Fehlern und verbessert sich ...nicht wie Nintendo^^

Sonys Wandel gefällt mir sehr gut..
profil 529 comments
[24.08.2011 - 23:19 Uhr]
portablemaex:
Go Sony.
profil 139 comments
[25.08.2011 - 08:24 Uhr]
TodesGlocke:
Und wie soll man das machen?
man kann doch nicht zu Capcom hingehen und die zwingen:D oder doch?
profil 2553 comments
[25.08.2011 - 10:18 Uhr]
Kratos:
schönes Interview^^ nur eins fand ich unnötig...NOCH MEHR NACHSCHUB?? Es gab doch für die PSP recht viele geile Titel, noch mehr und ich komm mit dem Zocken nicht mehr hinterher xD
Diese News ist älter als eine Woche.
Kommentieren nicht mehr möglich...