PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

6485

18

Kommentare zu: Knytt Underground

Test von Denis Wewetzer, am 06.01.2013, 11:40, Seite 1 von 1


Zeige Kommentare 1 bis 18:
profil 280 comments
[06.01.2013 - 12:07 Uhr]
syko:
Nicht zu vergessen das es das Spiel im Moment gratis bei PS+ gibt.
Und zwar für PS3 und Vita :)
profil 499 comments
[06.01.2013 - 12:36 Uhr]
ZeeO:
Das Spiel hat schon was. Habe jetzt etwas über zwei Stunden gespielt und irgendwie hat es mich mehr gefesselt, wie anfangs vermutet. Manchmal blitzt sogar etwas vom alten Metroid- Feeling auf, wenn man durch die großen Areale wandert und seinen Weg sucht ^^ Was ich persönlich jedoch als kleinen Schwachpunkt empfinde, ist die Steuerung. So richtig punktgenaue Sprungpassagen erfordern manchmal zwei oder drei Anläufe, da die Steuerung etwas schwammig ausfällt, zumindest für mein Empfinden.
profil 51 comments
[06.01.2013 - 13:08 Uhr]
Pascalcw:
Ich hab mal ne Frage habe jetzt 3 Monate Ps+ und habe mir Knytt Underground geholt sagen wir mal es wird ab dem 1. Februar aus den Angeboten genommen. Kann ich es dann immernoch auf der Vita weiterspielen wenn ichs noch drauf hab, und meine Ps+ Lizenz noch nicht abgelaufen ist?
profil 162 comments
[06.01.2013 - 13:18 Uhr]
Nalafai Michael Holder
@Pascalcw: Ja, du kannst es solange Spielen bis dein Playstation+ abläuft.
profil 8 comments
[06.01.2013 - 13:38 Uhr]
Farnion:
Ich war ja am Anfang etwas skeptisch da ich auch eher auf Grafikbomben stehe. Aber dieses Spiel hat mich so süchtig gemacht das ich die Vita einfach nicht aus der Hand legen konnte. Das Gameplay ist nahezu perfekt und wechselt sich immer fair, von einfach bis echt knifflig, ab.
Die Feen sind auch der Kracher. Spätestens als die anfingen die Dialoge mit dem Ausspruch: "Fi** dich" zu beenden war klar das dies seltsame Muster annehmen wird.
Ich gebe eine klare Käufempfehlung!
profil 1224 comments
[06.01.2013 - 15:23 Uhr]
slo_star13:
Naja, wieder mal ein Smartphonespielchen für die Vita. Vom Umfang scheint es ja relativ groß zu sein, grafisch allerdings sehr dürftig. Naja, leider nichts für mich, ich warte lieber auf das nächste große Triple A-Spiel:-)
profil 70 comments
[07.01.2013 - 12:07 Uhr]
Sergio89:
Oh ich habe gesündigt... Nach den Review habe ich es mir heruntergeladen. Bisher zieht mich das Spiel in seinen Bann und beklemmende Atmosphäre... Wahnsinn

@ slo_star13
Nein dass finde ich jetzt nicht das es ein Smartphone Spielchen ist. Hast du schon mal so ein indie game mit so einen riesigen Umfang auf einen Smartphone gesehen?
Ich bisher nicht. Und Grafisch werden die extra so aufgebaut. Mit Viel liebe zum Detail. Kennst du das Spiel auf den PC oder andere Konsolen namens limbo? Probier es aus! Kann ich dir nur empfehlen.
Dann kannst du auch das Spiel nachvollziehen.

profil 968 comments
[07.01.2013 - 12:58 Uhr]
One
Das Spiel erinnert mich stark an Limbo :)
profil 1224 comments
[07.01.2013 - 16:01 Uhr]
slo_star13:
@ Sergio89
Mag ja alles sein, aber ich zocke grundsätzlich keine Indie-Games, auch nicht auf dem PC oder der PS3. Auf der Vita zocke ich auch durch die Bank weg Triple A-Games. Irgendwelche PSN-Games oder Spiele wie Knytt Underground kommen mir somit auch nicht auf die Vita:-)..Die nächsten Spiele werden Killzone Mercenery, AC3 Liberation, Warrior´s Lair, Soul Sacrifice und Co. sein, zudem hoffe ich auf einen Uncharted-Nachfolger. Das sind so ein paar Titel...
Und was dein Limbo angeht, kenne ich nicht, kenne nur den Limbo Dance^^. Spaß beiseite, solche Games zocke ich nicht...
profil 499 comments
[07.01.2013 - 16:23 Uhr]
ZeeO:
@ Sergio89: Limbo? Echt jetzt? Ich finde von allen Indy Titeln ist das der mit Abstand überbewertetste überhaupt ^^ Knytt ist klasse und ehrlich gesagt finde ich es schade das solche Spiele nicht soviel Aufmerksamkeit bekommen. Schade auch das so viele Leute rein weg nur danach schauen, ob ein Titel im Triple-A Maßstab produziert wird. Meiner Meinung nach könnten sich so Läden wie EA oder Ubisoft hier ruhig mal die ein oder andere Idee abschauen was Design, Story oder Gameplay angeht, statt jährlich die gleichen Grafikupdates ohne Mehrwert zu bringen. Ein wenig frischer Wind würde den aktuellen Konsolenspielen nämlich echt mal gut tun.
profil 1224 comments
[07.01.2013 - 17:11 Uhr]
slo_star13:
@ Zeeo
Ich gebe dir in der Hinsicht Recht das sich EA, Ubisoft und Konsorten durchaus mal die ein oder andere Idee abschauen könnten. Ansonsten sind es halt die Triple A-Games, Blockbustergames oder wie auch immer der Volksmund zu sagen pflegt die die Masse halt nun Mal spielt. MAINstream eben, sagt ja der Name schon:-). "Grafikupdates ohne Mehrwert" ist nun wirklich übertrieben, ein AC3 bot z.b. auch Neuerungen, sogar ein Black Ops 2...Naja, wie auch immer ich kann halt mit solchen Games nix anfangen sondern freue mich wie ein kleines Kind auf GTA 5 oder The Last of Us, Naughty Dog wirds wieder krachen lassen;-)....
Knytt spricht halt zu wenige an, es sind Nischenspiele, so ist es eben. Zudem werden sie kaum beworben...
profil 499 comments
[07.01.2013 - 17:42 Uhr]
ZeeO:
@ slo_star13: War jetzt nicht persönlich gegen dich gerichtet, sondern generell auf viele Spieler bezogen ;-) Slashman ist ja auch ein bekennender Grafikfetischist, was an sich ja auch nix schlimmes ist. Wo ich Dir aber definitiv widerspreche sind Spiele wie CoD BO2: Seit Jahren wird die gleiche Engine benutzt, Spieler werden mit Massen an Massen von ähnlichen Skripsequenzen terrorisiert (der einzige Terror in dem Spiel imho), die Story's sind auch nie der Rede wert usw., dennoch wird das Spiel jedes Jahr zum Preis von 69 Euro im Laden geparkt, als ob es sich hier um eine Neuentwicklung handelt. So etwas stört mich, da stehe ich auch zu. Klar, ich hab auch einige CoD's gespielt und hatte Spaß dabei, aber so langsam könnte auch mal was neues kommen. AC habe ich alle Teile gespielt bis zum aktuellen und bis auf ein paar Detailverbesserungen hat sich hier auch nicht viel getan. Ist ja alles nicht schlimm, wer Spaß hat soll es kaufen und spielen, aber ich wünsche mir manchmal einfach mal etwas Abwechslung in der Richtung. Und schau Dir mal die Spiele an: Uncharted 3, CoD 9, GTA5, AC3 ... alles Nachfolger von (meist) guten Spielen in der x-ten Auflage. Ich bin großer Uncharted Fan, habe mir kürzlich für wenig Geld noch Teil 3 gekauft und musste mich echt quälen es zu beenden. Alles zu vorhersehbar, man weiß genau welche Treppe wann wegbricht, wann man abstürzt, von Klongegnern usw. ganz zu schweigen ... es treten einfach Ermüdungserscheinungen ein wenn jedes Jahr ein weiter Ableger kommt, der sich nur von der Zahl hinter dem Spielenamen unterscheidet.
Das sind die Gründe wieso ich ab und an gerne mal einen Indie- Titel kaufe und spiele. Einfach mal neue Ideen sehen und spielen und wenn es nur mal ein unbekanntes Szenario ist, in dem ich mich bewege.

Wie gesagt, war keine Beleidigung. Ich würde mir halt nur wünschen das ein paar Spieler mehr offen für was neues wären und den Publishern so auch mal ein Zeichen geben, dass durchaus auch Interesse an neuen IP's besteht.
Daher hoffe ich auch das The Last of Us nicht zuviel Ähnlichkeit mit Uncharted hat, da freue ich mich nämlich auch ohne Ende drauf ;-)
profil 1224 comments
[07.01.2013 - 18:44 Uhr]
slo_star13:
@ Zee0
Habe es auch nicht als Beleidigung oder dergleichen aufegfasst, sondern als eine illustre Diskussionsrunde;-)...
Ich gebe dir teilwesie schon Recht, aber ein CoD lebte ja noch nie von einer tiefgreifenden Stroy sondern eben von seiner packenden Inszenierung und vom "Kawumm-Faktor" von dem ja immer die Rede ist.Spaß macht ein CoD irgendwie trotzdem imer. Sind ja auch immer verschiedene Schauplätz und haarsträubende Actionszenen...Bei AC verhält es sich bei mir ähnlich, habe alle Teile gezockt bis auf den ersten und den aktuellene 3.Teil. Weiche bald lieber auf den Vita-Ableger aus...
Was Uncharted 3 angeht, klar ist vieles vorhersehbar aber ähnlich wie bei CoD ist das einfach cool gemacht wenn Drake im letzten Moment sich noch mit einer Hand an einer Klippe festhält und retten kann;-). Ich persönlich fand den 3. Teil im Übrigen am besten. Fand die Story einen Tick besser und den Orient als Schauplatz ebenso hervorragend...
Ansonsten klar, aber man bleibt halt gerne beim ALtbewährtem, schau dir doch die Nintendo-Fans an, die schwören doch seit jahren auf ihr Mario und Co. und zocken es immer und immer wieder gerne;-)
profil 499 comments
[07.01.2013 - 19:08 Uhr]
ZeeO:
@ slo_star13: Ich war auch über Jahre hinweg Nintendo Fanboy, bin mit rosaroter Brille in den Laden gestapft und hab mir eine neue Konsole gekauft, inklusive Mario. Seit Mario Galaxy 1 bin ich kuriert von der Serie. Wenn ich heute einen Klempner in Latzhose sehe, krieg ich schon so'n merkwürdiges zucken am linken Auge ^^ Problem bei Nintendo sind auch die IP's. Zelda ist tot seit Ocarina of Time, Mario ausgelutscht, Starfox ein Schatten seiner selbst, das neue Sonic Racing Transformed macht alles das richtig, woran Mario Kart seit dem Ableger für den N64 scheiterte, an ein neues F-Zero traut sich anscheinend niemand ran ... einzig die Metroid Trilogie ist mir positiv in Erinnerung geblieben, mit das Beste was ich in den letzten Jahren gespielt habe. Aber sonst bei Nintendo ... tote Hose im Moment, zumindest für meinen Geschmack. Im Moment weiß ich auch gar nicht welche Zielgruppe Nintendo ansprechen möchte. Klar, das Konzept der WiiU klingt erstmal gut, hatte zwischendurch auch schon wieder Interesse an dem Dingen, aber mittlerweile hat sich das auch wieder erledigt, dank der fehlenden IP's.
Es ist eben wie mit allem anderen, solange genug Leute den Laden stürmen und die Produkte fleißig kaufen und der Publisher Umsätze generiert, solange wird sich da nichts ändern und man greift auf altbewährtes zurück.

Was den von Dir angesprochenen "Kawumm-Faktor" bei CoD angeht: Empfindest Du den immer noch als einen? Ich muss ehrlich sagen das mich diese übertriebenen Skripsequenzen eher langweilen, satt mich zu fesseln. Den letzten guten Moment in CoD hatte ich in Modern Warfare 1, als ich durchs Gras zwischen den Wachen vorbeigekrochen bin. Es war also ein "ruhiger" Moment, der die Spannung ausgemacht hat. Was danach kam ... keine Ahnung, viel bei mir hängen geblieben ist jedenfalls nicht.
profil 1224 comments
[07.01.2013 - 20:04 Uhr]
slo_star13:
@ Zee0
Na da brat mir doch einer n Storch:-D. Deine Meinung zu Nintendo, respektive den Nintendo-SPielen deckt sich haargenau mit meiner. War früher auch leidenschaftlicher Nintendo-Fan, fing mit dem Ur-Gameboy an, danach kamen S-NES und N64. Finde heute z.b. auch ein mario mehr als nur ausgelutscht und ärger mich immer wieder wieso das heute immer noch so einen Anaöng findet und den 3DS so in die Erfolgsspur gebracht hat. Sowas hätte ich der Vita gewünscht...

Was deinen letzten Absatz angeht, naja ich schwelge jetzt nicht in Erinnerungen wenn ich an die CoD-ABleger denke, in dem Moment ist es schon cool. Es gibt aber schon Passagen an die man sich gerne zurückerinnert, dazu gehört deine eben angesprochene Szene als man durchs Gras gekrochen ist, fand eh MW eines der besten CoD-ABleger überhaupt...
profil 499 comments
[07.01.2013 - 20:52 Uhr]
ZeeO:
Genau das ist es ja, MW1 war gut, aber das was davor und/oder danach kam war für mich halt eher eine maue Geschichte. Wie gesagt, wem es gefällt bitte sehr, aber diese Versuche sich jedes Jahr hinsichtlich der Gewaltszenen etc. selbst zu übertreffen langweilen auf Dauer leider. Mit ein wenig frischen Wind würde das vielleicht wieder anders aussehen. Immerhin hat BO2 jetzt den Anfang mit einer verzweigten Handlung gemacht. Zwar immer noch etwas wenig, aber immerhin ein Anfang in die hoffentlich richtige Richtung.
Das Problem ist einfach: CoD ist nicht der Teufel in der Spieleindustrie wie es manche sehen, aber die Serie trägt leider trotzdem zu diesen jährlichen Verschlimmbesserungen bei und sorgt auch leider dafür, dass sich immer mehr Spiele daran orientieren, ob es nun passt oder nicht. Zuletzt Resident Evil 6. Was wurde nicht alles versprochen, Back 2 the Roots usw. Und was kam dabei heraus? Ein Call of Evil mit Zombies, bei dem eine Serie die in der Vergangenheit soviel gut gemacht hat, auf einmal zu einem Actionbrei wurde, den wir schon zigfach in anderer Ausführung im Regal stehen haben.
Scheisse, ich nehm alles zurück: CoD ist das Übel schlechthin in der Spieleindustrie ;-)

Was den 3DS angeht: Komischerweise verkauft sich das Ding wie geschnitten Brot, aber mir fallen spontan auch nicht so viele Exklusivtitel ein, die das rechtfertigen würden. Aber das ist eben dieses Nintendo Phänomen. Sowas sollten sie den BWL Studenten beibringen, also Marktwirtschaft anhand von Nintendo und Activision erklären ^^
profil 968 comments
[07.02.2013 - 17:53 Uhr]
One
Nein dass finde ich jetzt nicht das es ein Smartphone Spielchen ist. Hast du schon mal so ein indie game mit so einen riesigen Umfang auf einen Smartphone gesehen?

Galaxy on Fire 2, FIFA 13, Shadowgun, Dead Trigger, The Walking Dead, Eternal Legacy, Bastion ... Alle haben deutlich mehr Umfang als Knytt Underground ^^ Und ja ich habe Knytt durchgespielt :D

Aber es stimmt schon... Knytt ist ein richtig geiles und fesselndes Indie-Spiel. Es verdient sich seine Lorbeeren durchaus :)
profil 56 comments
[06.03.2013 - 11:19 Uhr]
Clausel:
Galaxy on Fire 2, FIFA 13, Shadowgun, Dead Trigger, The Walking Dead, Eternal Legacy, Bastion ... Alle haben deutlich mehr Umfang als Knytt Underground

Sind ja auch alles keine smartphone-Spiele. Zudem halte ich es für sehr waghalsig zu sagen, dass die oben genannten mehr Umfang hätten.
FIFA13? Was zum Geier. (Abgesehen davon dass solch ein Sportspiel eh völlig unvergleichbar ist vom Umfang her)
Um Kommentare zu schreiben, bitte oben einloggen oder jetzt Registrieren!