PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de


Spielname:
Rayman Legends

Typ:
PSVita-Spiel

Publisher:
Ubisoft

Developer:
Ubisoft Montpellier

Genre:
Jump 'n' Run

Release:
29.08.2013 (erschienen)

Multiplayer:


Altersfreigabe:
Frei ab 0 Jahre

Screenshots:
Spiel mögen:

Weitersagen:


Jetzt Bestellen:
Zum Shop:

Preview: Rayman Legends

Michael Holder, 24.06.2013

2669°

1

Test mögen: Weitersagen:

Bis vor Kurzem bestand die 2D Jump'n'Run-Welt zum größten Teil aus einem Schloss, Schildkröten, Pilzen und Klempnern - doch das war einmal. Denn mit Rayman Origins hat Ubisoft bewiesen, dass es auch anders geht. Als der Titel im November 2011 für die Heimkonsolen und später im Februar zum Launch der Playstation Vita erschien wurde schnell klar, dass man für hochwertige Jump'n'Runs keine Nintendo-Konsole braucht. Rayman ist zwar ebenso bunt wie Mario aber um Einiges skurriler und erinnerungswürdiger. So wird dem Spieler bei den Franzosen mehr Abwechslung geboten, etwas das von den Japanern schon lange gefordert aber nicht immer ganz umgesetzt wurde. Die Welt von Rayman ist voller Fantasie und Vielfalt. Die Level reichen von wunderbar designten Wasserwelten voll mit bösen Würmern bis hin zu feurig scharfen Küchen mit hungrigen Drachen. In jeder Ecke finden sich liebenswerte Details, untermalt ist alles mit einer ebenso stimmungsvollen Musik, die das Gesamtbild abrundet. Doch genug vom alten Titel, kommen wir doch lieber zu dem bald erscheinenden Rayman Legends.

Von dem Gnom mit der dicken Nase bis hin zur erbarmungslosen Kriegerin, hier ist alles dabei
Ab den 29. August könnt ihr euch zusammen mit dem gliederlosen Held abermals ins Abenteuer stürzen, und zwar mithilfe jeder gängigen Konsole beziehungsweise Handheld. Zunächst war das Spiel als Exklusivtitel für die Wii U geplant und sollte schon vor einem guten halben Jahr erscheinen, jedoch verschob Ubisoft den Release und entschied sich dafür, das Spiel auch allen anderen zugänglich zu machen.

Neben Rayman wird der Spieler auch dieses Mal wieder die Chance haben mit anderen Charakteren zu hüpfen. Bereits in Origins gab es insgesamt 16 verschiedene Spielfiguren. Selbstverständlich gehört auch die Riesenkröte Globox, sowie die Familie der Kleinlinge dazu. Diese ändern zwar nichts an der Spielweise aber sie haben dafür alle verschieden Animationen. So erinnern die überzogenen und merkwürdigen Bewegungen von Globox an klassische Zeichentrickfilme. Doch selbstverständlich wird es mit Legends auch neue Charaktere geben, einer davon ist Barbara. Die mächtige Kriegerin wurde bereits im ersten Trailer gezeigt. Dank der Flügel auf ihrem Helm steht ihr die Welt der Lüfte offen, im Gegensatz zu Rayman welcher nur seine Propellerhaare hat. Jedoch steht es noch nicht fest, ob Barbara auch ingame fliegen kann oder ob sich ihre Künste lediglich auf Cutscenes beschränken.

Magische Gemälde sind immer passend, nicht wahr?
Zu der Geschichte des Titels ist bisher eher wenig bekannt, aber ehrlich, wer braucht bei einem Jump'n'run schon eine super Story, sie wäre nur ein nettes Extra. Doch laut des bisher bekannten Gerüsts beginnt alles mit einem Spaziergang von Rayman, Globox und den Kleinlingen durch einen verzauberten Wald. Auf der Reise entdecken sie ein merkwürdiges Zelt und wiedermal herrscht die Neugier über die Vernunft, denn innen findet die Gruppe einige Zeichnungen. Nach näherer Betrachtung stellen sie fest, dass die Bilder andere Welten darstellen. Plötzlich werden sie in ein Bild gezogen das eine mittelalterliche Welt zeigt. Es lässt sich vermuten dass dieses Zelt zum Navigationsgebiet werden wird, wie der schnarchende Baum es bereits in Origins war.

Ein Spielelement extra für die Vita, bei einem Multiplattformspiel - Unmöglich!
Vom Gameplay her wird sich Rayman Legends nicht wirklich vom Vorgänger unterscheiden. Es wird bei der guten alten Sammelei von Lums und Electoons bleiben. Lums sind kleine gelbe Feen, die gerne mal ein Lied anstimmen und stellvertretend für die Punktzahl im jeweiligen Level stehen. Je mehr ihr habt, desto bessere Belohnungen bekommt ihr am Ende des Levels. Electoons sind eine Art pinke Gummibällchen und dienen als Eintrittskarte in neue Level oder zum freischalten von neuen spielbaren Charakteren. Der Spieler bekommt am Ende jedes Levels eine gewisse Anzahl an Electoons je nachdem wie gut er sich geschlagen hat. Doch neben neuen Gebieten und Gegnern gibt es auch eine andere Neuerung, die nur auf der Wii U und der Vita zu finden sein wird. Die Rede ist von einem Extra-Charakter namens Murphy. Dieser wird einigen wohl schon aus den älteren Teilen der Serie bekannt vorkommen - damals diente er als Sidekick und Ratgeber von Rayman. Im neuen Ableger der Serie wird die Kreuzung aus Frosch und Fee nun zum ersten Mal spielbar sein. Jedoch hat er eine ganz besondere Funktion: Murphy wird von einem zweiten Spieler gesteuert, welcher in der Lage sein wird Seile zu zerschneiden, Gegenstände zu bewegen und natürlich auch Feinde bekämpfen kann. Auf der Playstation 3 und auf der Xbox 360 wird es keine Murphy-Levels geben. Eine weitere Besonderheit der Vita-Version sind zwei Skins für die Hauptcharaktere Globox und Rayman: Für ersteren wird es Kleidung geben die von Splintercell: Blacklist inspiriert ist und wie die typische Agentenkleidung wirkt, für Rayman wird es einen Prince of Persia-angehauchten Skin geben.



Prognose:
Dank der fantasievollen und abwechslungsreichen Levels wird es dem Spieler wohl nie langweilig werden, selbst bei mehrmaligen Spielen. Für eine gesunde Spielzeit ist dank 120 Levels, den anspruchsvollen Bossen und Nebenmissionen ebenfalls gesorgt. Kann ein Hüpfspiel überhaupt zu lang sein? Und wem all das immer noch nicht genug ist kann sich noch mit der klassischen Sammelei beschäftigen. Untermalt wird alles von der immer passenden und zum mitsummen einladenden Musik.

Sieht eine nicht gerade geringe Ähnlichkeit zwischen sich und Globox: Michael Holder für PlanetVita.de

Leserwertung:

*****

Super
Deine Wertung:

-
Dem Titel „Jump'n'Run-Hit des Jahres“ steht fast nichts im Wege.

Prognose
Kommentare anzeigen

1 Kommentar