PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de


Spielname:
Open Me!

Typ:
PSN Spiel

PSN Preis:
7,99 €

Publisher:
Sony

Developer:
Playstation C.A.M.P.

Genre:
Sonstiges

Release:
15.08.2013 (erschienen)

Multiplayer:
1-2 Spieler

Altersfreigabe:
Frei ab 0 Jahre

Screenshots:
Spiel mögen:

Weitersagen:


Kurztest: Open Me!

Kevin Jensen, 19.08.2013

1504°

1

Test mögen: Weitersagen:

Wer sagt, dass es auf der Playstation seit nahezu einem Jahrzehnt nichts anderes als postapokalyptische Testosteron-Shooter gibt, hat sich geirrt. Immer mal wieder zeigt Sony, dass sie auch kreative Ideen und Köpfe haben, die vom Alltagsgeballer ablösen können. Während der Tokyo Game Show 2012 zeigte PlayStation C.A.M.P. ein interessantes Spielkonzept namens Open Me!, das eine Mischung aus Puzzle und AR-Game ist. Freunde des Lock-Pickings werden hiermit ihre helle Freude haben, denn Ziel des Spiels ist es eine Kiste mittels Touchscreen und AR-Karte zu öffnen.

It's time to think outside the box!
Was sich anfänglich einfach anhört, erweist sich schnell als sehr knifflig. Es gibt zahlreiche verschiedene Muster, wie man eine der rund 50 Boxen öffnen kann. Als Beispiel wollen wir nicht zu viele nennen, da sonst das Spielkonzept verloren geht und der Wiederspielwert bei einem gelösten Rätsel drastisch sinkt. Klar, man kann noch seinen Zeitrekord brechen und versuchen in die Ranglisten zu erklimmen. Um sich dennoch eine Vorstellung zu machen hier ein kleines Rätsel. Die AR-Karten auf dem Tisch können entweder fixiert sein oder gedreht werden. Um ein Rätsel zu lösen, muss die Kiste oftmals von allen Seiten und Blickwinkeln betrachtet werden. So muss man beispielsweise einen Schalter auf dem Deckel aktivieren, der dann wieder Möglichkeiten auf den Seiten eröffnet. Dabei kann es sein, dass man mehrere Hände und/oder Fingerverenkungsakrobatik ausüben muss, um tatsächlich den Deckel zu lösen und den begehrten Inhalt zu erlangen. AR-Karten können gedreht, der Blickwinkel muss geändert werden und manchmal spielt sogar die Tageszeit eine Rolle. Es gibt sogar limitierte Möglichkeiten eigene Boxen zu entwerfen und Freunde herauszufordern.

Sesam öffne dich!
Trophäenjäger werden das Spiel schnell erledigt haben, denn man muss nur zwölf der rund 50 Boxen schaffen, um die 100%-Marke zu erreichen. Wer jedoch gefallen am Spielkonzept hat, wird noch einige Zeit länger vor den AR-Karten sitzen und Boxen aufknobeln. Das Schöne am Konzept ist, dass es so einfach ist und man die Playstation Vita auch an einem normalen Abend als Brettspielersatz unter Freunden mitbringen kann. Denn oftmals ist es einfacher, wenn man ein paar weitere Finger oder Hände parat halt. Apropos weitere Spieler: Besonders unterhaltsam sind die sechs Mehrspielerboxen, die ein hohes Maß an Geschick und Kommunikation bedürfen, um gelöst zu werden. Hier bedarf es aber einer zweiten Vita samt Spiel.



Fazit:
Open Me! ist ein erfrischendes Spielkonzept, das kurzweilig unterhalten kann und zeigt, das AR-Spiele auch ihre Daseinsberechtigung haben. Es ist ein nettes Konzept, um auch Freunden zu zeigen, was die Vita so auf dem Kasten hat und es macht Spaß zu sehen, wie andere Leute mit Problemlösungsmechaniken umgehen. Dennoch hat man einmal die Rätsel gelöst wird das erneute Öffnen so spaßig sein, wie das Zimmeraufräumen am Hangoverday nach einer Party.

Hat selbst den Rubik‘s Cube gelöst: Kevin Jensen für PlanetVita.de

Vielen Dank an Sony für die freundliche Bereitstellung des Rezensions-Codes!

Leserwertung:

*****

Noch keine
Deine Wertung:

-
Interessantes Spielkonzept, aber nur von kurzer Dauer.

Wertung

Einfaches und fesselndes Spielprinzip.

Auch als Brettspielersatz in der Gruppe nutzbar.

Kreative Puzzle der etwas anderen Art.

Leider zu schnell vorbei.

Eigens erstellte Boxen sind eher mau.

Einmal gelöst, wird es langweilig.

Kommentare anzeigen

1 Kommentar