PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de


Spielname:
Fez

Typ:
PSN Spiel

PSN Preis:
9,99 €

Publisher:
Sony

Developer:
Polytron Games

Genre:
Jump 'n' Run

Release:
26.03.2014 (erschienen)

Multiplayer:
1 Spieler

Altersfreigabe:
Ohne Alterseinstufung

Screenshots:
Spiel mögen:

Weitersagen:


Hands-On: Fez

Altin Bujupaj, 23.08.2013

1943°

1

Test mögen: Weitersagen:

Unter den vielen Indiespielen kamen auch zahlreiche Neuankündigungen. Abgesehen von meiner großen Freude zur Ankündigung von Hotline Miami 2 für die Vita (Yeah!), stand auch Polytron Games‘ Fez unter dem Lineup für den Handheld. Ob sich der Plattformer von Phil Fish auf der Vita behaupten kann, seht ihr weiter unten, denn wir hatten die Chance ihn auf der gamescom anzuspielen!

Retro-Gaming aus einer anderen Perspektive
Kaum angefangen sieht man schon in welcher Richtung sich Fez begibt: Mit einer reizenden 2D-Grafik steuert ihr Gomez, eine zweidimensionale Figur welche durch die Kraft eines sogenannten Hexaeders, einen türkischen Hut (Pun intended) bekommt, der seine einst recht lineare Welt nun per Tastendruck dreht. So kann man also die Perspektive einer 2D-Umgebung so drehen, dass man schon damit nahezu eine 3D-Umgebung herstellen kann. Klingt sehr verrückt und das ist es auch! Durch den Perspektivenwechsel könnt ihr euch weiter im ersten Level hocharbeiten und auf vorher nicht sprungtaugliche Elemente landen. Dementsprechend interagiert man mit vielerlei NPCs, zumindest im ersten Level, und sammelt dabei kleine gelbe Würfelteile. Hat man einen großen Würfel geformt, so kann man sich dann zu dem nächsten Level begeben. Leider war die Demo hierfür noch etwas zu kurz.

What a Twist!
Spieltechnisch gesehen kann sich Fez auch sehen lassen. Das Spiel läuft in der Regel recht flüssig und das Springen von einer zur nächsten Plattform funktioniert auch sehr einwandfrei. Auch durch das ständige Drehen der Umgebung kann man auf Plattformen zugreifen, welche einst nicht erreichbar waren. Daher kann man sich natürlich auch direkt denken, dass man mit diesem Feature etwas Pepp in Form von Rätseln aufbringen kann, was Fez auch tut. Manche Häuser wirken daher manchmal verlassen doch mit einem Klick auf die R-Taste sieht man plötzlich einen Bereich in welchem ein weiterer gelbes Würfelteil hausiert. Das einzige was ich bis jetzt leicht bemängeln würde, wäre, dass es keinerlei große Herausforderung mit Ausnahme vom Rätsel gibt. So kommt es dazu, dass wenn man mal falsch landet oder stirbt, aber direkt wieder an der Stelle anfängt wo man einst stehengeblieben ist. Auch bleibt die Frage noch offen wie lang das Spiel sein kann, denn den ersten Level habe ich in weniger als 10 Minuten bewältigt. Aber wie schon das Hexaeder zu Gomez sagte: “Willst du nun mit deinem Abenteuer beginnen?“


Prognose:
Fez hat mich angenehm überrascht. Eigentlich habe ich erst einen sehr schlichten 2D-Plattformer erwartet, doch stattdessen habe ich schon fast ein Rätselspiel im Ausmaß von echochrome bekommen. Mich hat Fez sehr stark beeindruckt, jedoch hoffe ich noch, dass das Spiel etwas länger ausfällt oder zumindest genug Levels hat um mich auf lange Zeit zu unterhalten. Für eine Demo hat es auf jeden Fall einen guten Eindruck hinterlassen und ich bin auf jeden Fall gespannt wie das Endprodukt ausfallen wird!

Sieht nun über die Würfelkante hinaus: Altin Bujupaj für PlanetVITA.de

Leserwertung:

*****

Noch keine
Deine Wertung:

-
Spaßiger Pseudo 3D-Plattformer mit innovativer Spielemechanik

Prognose
Kommentare anzeigen

1 Kommentar