PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

9551°

25

Kommentare zu: Tearaway

Test von Stefan Thiermann, am 26.11.2013, 16:07, Seite 1 von 2


Zeige Kommentare 1 bis 20:
Gehe zu Seite:
Vorherige Seite | Nächste Seite
profil 1224 comments
[26.11.2013 - 17:24 Uhr]
slo_star13:
Endlich mal wieder Futter für die Vita und dann gleich ein richtiger Top-Titel. Schönes Review. Was ich allerdings nie wirklich verstehen werde ist wieso das ständig einen Minuspunkt gibt, wenn das Spiel "etwas zu leicht" geraten ist.Ist doch schön wenn einem das Spiel an sich packt, spielersch und grafisch überzeugt und es so gut wie keinerlei Frustmomene gibt. Also für mich ist "etwas zu leicht" eher ein Pluspunkt;-)
profil 711 comments
[26.11.2013 - 17:35 Uhr]
heubergen:
Das ist so ein Spiel bei dem ich, im Gegensatz zu allen andere, es absolut unnötig finde und es nichteinmal gratis (PS+) nehmen würde.

Ich will Shooter, Action und vorallem 1:1 Ports der PS3 und PS4 Games, keine Exklusiv-Titel!
profil 1005 comments
[26.11.2013 - 17:51 Uhr]
Xelyna:
Die Pro und Kontra Punkte kann auch jeder für sich selbst aufwiegen, ein einfaches spiel das mich unterfordert langweilt mich aber in der regel, ist aber auch etwas Genre abhängig, für mich wäre es aber trotzdem ein Minus Punkt, Spiele ohne Spielerischen Anspruch mag ich einfach nicht.
profil 966 comments
[26.11.2013 - 17:59 Uhr]
SethSteiner:
Äh.. schon klar heubergen, das war jetzt so eine Parodie auf den 0815 Gamer gewesen oder?

Der Test ist jedenfalls großartg, freue mich die PSVita im Tearaway Bundle genommen zu haben jetzt im Cyber Monday. Ich stimme Xelyna aber zu, Schwierigkeitsgrad ist für mich auch in Spielen einer der deutlichsten Negativpunkte.
profil 711 comments
[26.11.2013 - 18:16 Uhr]
heubergen:
Nein, ich bin genau dieser Meinung keine Parodie!
profil 324 comments
[26.11.2013 - 18:25 Uhr]
Levy:
Naja, ich denke bei diesem Titel kann man wohl über den Schwierigkeitsgrad hinwegsehen.
Bei einem RPG o.ä. spielt das jedoch bei mir eine sehr große Rolle.
profil 1224 comments
[26.11.2013 - 18:33 Uhr]
slo_star13:
Welchen Sinn hätte es denn PS3-oder PS4-Ports auch auf der Vita spielen zu können?. Gerade die Exklusivtitel sollen eine Konsole/Handheld eben auch besonders machen...

Zum Thema Schwierigkeitsgrad, jeder definiert "schwer" auch irgendwo anders. Eine Jak&Daxter-Trilogy (hervorzuheben wäre da der "einfache" zweite Teil) muss ich mir heute nicht mehr antun...Zudem ist der Schwierigkgeitsgrad bei nahezu allen Spielen heutzutage wählbar...
profil 1005 comments
[26.11.2013 - 18:47 Uhr]
Xelyna:
Ich halte ehrlich gesagt nicht viel von Wählbaren Schwierigkeitsgraden und hab lieber ein Spiel das voll und ganz auf einen ausbalanciert und design´t ist, deswegen bietet mir dark souls und Monster hunter eine besser Spielerfahrung, gerade in Aktuellen shooter empfinde ich es eher als Gimik das durch Checkpoints und Co und den Gegner massen eher an bedeutung verliert, stirbt man sich eben von Schauplatz zu Schauplatz...
profil 711 comments
[26.11.2013 - 19:15 Uhr]
heubergen:
@slo_star13:
Weil ich meine Lieblingsgames auch mobil spielen möchte. (und zwar ohne WLAN)

Ich hab eigentlich auch nichts gegen exklusive Serien-Ableger von bekannten Games oder völlig unbekannten Games. Bis heute kenn ich aber kein einziges Game auf der PS Vita das mich vollkommen überzeugt hätte.
Auf der PSP war es immerhin 1.
profil 1224 comments
[26.11.2013 - 19:54 Uhr]
slo_star13:
"Ich halte ehrlich gesagt nicht viel von Wählbaren Schwierigkeitsgraden und hab lieber ein Spiel das voll und ganz auf einen ausbalanciert".

Ungefähr so ausbalanciert wie Jak 2?. Das wäre jetzt nur mal ein absolutes Negativbeispiel aus vielen. Das Spiel ist für Anfänger bzw. Gelegenheitsspieler nicht zu schaffen.

Ich finde es daher gut das die heutigen Spiele mehrheitlich einen moderaten bzw. wählbaren Schwierigkeitsgrad haben, somit kommen auch alle in den Genuss der abschliessenden Credits^^. Ist doch scheisse wenn man sich ein Spiel kauft und nach der Hälfte nicht weiterkommt...

@ heubergen
Naja ok, ich könnte da schon paar nennen:-).
profil 324 comments
[26.11.2013 - 20:14 Uhr]
Levy:
@slo_star13:
Das Problem, welches bei den meisten (nicht allen!) Spielen mit wählbaren Schwierigkeitsgraden auftritt ist, dass sich bei steigenderem Schwierigkeitsgrad nur das Leben erhöht, die Verteidigung steigt, dein Schaden sinkt - jedoch nicht das Verhalten und die Vorgehensweise der Gegner. Was hab ich davon, wenn ich anstatt 3 mal auf einen Gegner kloppen nun 5 mal draufhauen muss - die Moves bleiben ja die gleichen.
Als jemand der schwerere Spiele mag ist das für mich leider einfach nicht motivierend - es grenzt schon fast an Zeitverschwendung. Wobei die extra Spielzeit bei den läppischen 10h Stories eigentlich ganz gut wären.
profil 46 comments
[26.11.2013 - 20:42 Uhr]
tunitu:
hipp hipp hurra
hab gestern meine 1.vita auf Amazon bestellt psvita+teraway budle bekomms zu Weihnachten
gestern war ein blitzangebot da musste ich einfach zuschlagen
(added mich auf Planet3Ds)
profil 350 comments
[26.11.2013 - 21:52 Uhr]
seb_94:
Für mich ist dieses '' etwas zu leicht'' wirklich ein absoluter Minuspunkt. Das ist genau die Entwicklung, die heutige Spiele nehmen und die absolut verwerflich ist. Sorry. aber wer Casual will, der soll Casual spielen, ich als Core Gamer will gefordert werden und das wird man heutzutage kaum noch. Wieso sollen sich Spiele an Gelegenheitsspielern orientieren? Wer keine Lust auf Herausforderung hat, der lässt es eben bleiben. Mir geht es einfach auf die Nervendass ich soviele Spieler locker durchspielen kann, oder nur durch u zählige Gegnerhorden ein höherer Schwierogkeitsgrad vorgetäuscht wird, der aber nichts mit Skill zu tun hat und der uns Spieler immer schlechter und anspruchsloser macht. Ich wage einfach mal zu behaupten, dass Spiele wie Dark Souls für uns nicht so extrem erscheinen würden, wenn wir nicht durch die Spieleindustrie so verweichlicht wären.
Und deswegen ist Tearaway auch nichts für mich, außerdem spricht mich das ganze Setting garnicht an.
profil 711 comments
[26.11.2013 - 22:57 Uhr]
heubergen:
@Levy: Da bin ich genau deiner Meinung!
Sieht man zum Beispiel extrem bei Sid Meiers Railroads.
Bei schwereren Schwierigkeitsgraden ist es einfach am Anfang schwieriger da man weniger Geld hat, hat man dann aber einen bestimmten Punkt erreicht ist es wieder genauso einfach da die KI gleich dumm bleibt.
profil 1005 comments
[27.11.2013 - 07:57 Uhr]
Xelyna:
Ungefähr so ausbalanciert wie Jak 2?. Das wäre jetzt nur mal ein absolutes Negativbeispiel aus vielen. Das Spiel ist für Anfänger bzw. Gelegenheitsspieler nicht zu schaffen.

Das hat mit Ausbalanciert nichts zu tun, ein guter und Ausbalancierter Schwierigkeitsgrad ist einer, der den Spieler Fordert, Fair ist, und auf das Gameplay 100% ausgelegt ist, natürlich könnte man Jak 2 vorwerfen nicht immer 100% fair zu sein, trotzdem ist es das meistens, und das ist immer noch 200 mal besser als 100% anspruchslos zu sein und seinen Spieler dadurch zu langweilen, dann kann ich ehrlich gesagt auch einen Film schauen wenn ich will das mein Spiel sich von selbst spielt.

Das hat also am ende gar nichts damit zu tun das es jeder schaffen kann, oder jeder schaffen soll, deswegen nennt man es Schwierigkeitsgrad, deswegen fordert es eben etwas vom Spieler, wenn man als Gelegenheitsspieler dann eben nicht gut genug ist und auch nicht Fähig ist besser zu werden, hat man verloren, das Spiel hat einen besiegt, die Anforderungen waren zu hoch und der Spieler nicht fähig genug zu gewinnen, etwa man gibt auf, oder man versucht und Trainiert so lange bis man am ende das Spiel besiegt, am ende wird man nicht nur mit dem Belohnt was das Spiel für einen bereithält, sondern auch noch mit einem Unglaublichen Erfolgserlebnis.

So haben spiele früher Funktioniert...Entwickler hatten einen Anspruch und eine Vision von ihrem Spiel und den damit verbundenen Gameplay, heute müssen sie eben ihr Gameplay auf den kleinsten gemeinsamen Nenner runter dummen, das führt dann zu ewigen Nintendo Typischen Tutorials die dich selbst nach 2 stunden immer noch wie den Größten Idioten Behandeln und schlechten Gameplay wie in Assasins Creed dessen Kampfsystem einfach das Lächerlichste ist was je entwickelt wurde, bis auf Ryse, das hat das ganze wohl noch unterboten in Stupidität.

Die anpassbaren Schwierigkeitsgrad von Spielen sind aber meist müll, Levy hat sich schon richtig zusammengefasst, Es wird halt HP und schaden der Gegner erhöht, eventuell noch 20 gegner mehr auf den Bildschirm geklatscht, und am ende ist das Spiel für den Normalen Schwierigkeitsgrad designet und wird auf höheren Schwierigkeitsgraden nur noch Unfair und Frustig weil das Gameplay darauf nicht ausgelegt ist.

Lustig ist ja das man sich früher über das RPG mystic Quest aufgeregt hat, das war das erste Casual RPG für den Westen weil man von ausging das die Leute zu dumm für Final Fantasy sind.

In der heutigen zeit würde das in Moderner Grafik wohl einschlagen wie eine Bombe, die Zielgruppe wäre da, wenn Square das nur vorher gewusst hätte wie sehr sie ihrer zeit voraus sind.
profil 1224 comments
[27.11.2013 - 12:45 Uhr]
slo_star13:
"Das hat mit Ausbalanciert nichts zu tun, ein guter und Ausbalancierter Schwierigkeitsgrad ist einer, der den Spieler Fordert, Fair ist, und auf das Gameplay 100% ausgelegt ist"...

Genau da liegt das problem bei einigen Spielen, ein Musterbeispiel ist da nun mal Jak 2. Es ist nicht nur schwer sondern ab ungefähr ab der Mitte einfach unfair. Ich halt z.b. ein Rayman Origins auch für schwer, besonders wenn man alles schaffen möchte, allerdings hat man da immer das gefühl das es machbar ist. Bei Jak 2 ist vieles Glückssache ob man es nun schafft oder nicht...Um Jak 2 zu schaffen muss man ja fast schon masochistisch veranlagt sein, sorry für den Ausdruck aber mir kam es echt teilweise so vor. Ab einem gewissen Zeitpunkt macht das Spiel überhaupt keinen Spaß mehr...Wo da jetzt der Reiz liegen soll sich zu "quälen" weiß ich jetzt nicht wirklich.


Insgesamt bin ich doch etwas überrascht vom etwas negativen Feedback was "leichte" Spiele anbetrifft. Warum ein Spiel langweilig werden soll wenn es etwas leicht ist verstehe ich nicht wirklich. Ein Spiel soll ja Spaß machen und unterhalten und wenn man ohne größere Probleme durchkommt, dann macht es doch nicht weniger Spaß als wenn man zig Frustmomente an diversen Stellen hat. Ich persönlich bin bei sowas nicht besonders frustresitent und auch nicht ausdauernd, sprich ich verliere relativ schnell die Lust am Spiel wenn ich irgendwo zu lange dran knabbere und nicht weiter komme...Ich möchte ein Spiel auch nicht unbedingt "besiegen" um mir selbst was zu beweisen oder um irgendeine Bestätigung zu suchen. Ich sehe ein Spiel auch nicht als "Trainingslager". Zocken soll ja keine "Arbeit" sein...Wenn ich abends mal gemütlich eine Runde zocken will dann will ich nicht mehr Stress haben als bei der Arbeit im Büro;-)...
profil 350 comments
[27.11.2013 - 18:02 Uhr]
seb_94:
Doch, genau das ist es für mich: langweilig. Natürlich steht der Spaß beim Spielen absokut im Vordergrund, und den hab ich nicht, wenn ich alles ohne Mühe schaffe. Kann ja bei dir anders sein, aber ich mag Herausforderungen. Ich will auch nicht bei Fifa jeden 6:0 an die Wand spielen, das wird mit der Zeit einfach langweilig.
Und so ist es bei mir bei allen Slielen, wenn ich nicht etwas herausgefordert werde, lasse ich das Spiel schnell links liegen.
profil 1005 comments
[27.11.2013 - 18:24 Uhr]
Xelyna:
Du quälst dich da halt durch, ich nicht, es ist am ende des Tages nicht die schuld des Spieles das du einfach nicht gut genug bist.

Ansonsten hat seb das gut zusammengefasst, wenn ich nicht gefordert werde, laufe ich hirntot durch den Content des Spieles, drück ein par Knöpfe weil ich sie eben drücken muss, Spaß hab ich daran aber nicht, es macht mir nirgendwo im leben Spaß unterfordert zu werden, auch nicht in Videospielen.
profil 1224 comments
[27.11.2013 - 18:39 Uhr]
slo_star13:
@ seb_94
Nun übertreib mal nicht. Es ist ja auch nicht so das man bei einem vermeintlich leichten Spiel mit links und 40 Fieber durchmaschiert, nebenher noch einen Film schaut und Chips knabbert...Das kam wohl doch etwas falsch rüber. Natürlich möchte man gefordert werden, allerdings eben nicht so (zumindest nicht ich) das sich die Frustmomente häufen und man irgendwann einfach keinen Bock mehr hat...Dann ist es mir eben doch lieber das das Spiel etwas einfacher ist als zu schwer, das wollte ich eigentlich damit nur sagen...Bzgl. Fifa, ich denke der Vergleich hinkt etwas da es immer davon abhängt wie gut oder schlecht der Gegner ist...

@ xelyna
Naja, ein Jak 2 war für dich wohl auch kein Spaziergang, jetzt tu mal nicht so;-)...Du hattest dann eben die Geduld, die Akribie und das Verlangen es trotzdem einfach schaffen zu WOLLEN, auch wenns lange dauert. Ich hingegen verliere da schnell die Lust. Ich kann nicht sagen ob ich jetzt nicht gut genug war oder nicht. Eventuell hätte ich die Stelle halt erst im 35. Versuch geschafft, aber nach 20 versuchen hatte ich keinen Bock mehr. Und das Jak 2 teilweise sehr unfair ist dürfte kein Geheimnis sein, das kann man durchaus dem Spiel auch ankreiden und nicht nur die Schuld bei sich selbst suchen...Jak 2 gilt einfach als extrem hart.
P.S: "es macht mir nirgendwo im leben Spaß unterfordert zu werden"...Also ich könnte da schon einige Beispiele nennen:-). Wenn man was erreicht ohne viel dafür getan zu haben, ein besseres Gefühl gibts doch gar nicht;-). Ich bin schon in meiner Schulzeit den Weg des geringsten Widerstands gegangen, da hiess das Motto halt immer, den größtmöglichen Erfolg mit dem geringsten Aufwand:-)


Jetzt noch was zum Thema "langweilig". Die Uncharted-Reihe zählt ja nun nicht zu den schwersten Spielen. Langweilt mich das Spiel wenn ich im gesamten Spiel vielleicht nur 2-3 Mal das zeitliche segne?...Es macht ja trotzdem Spaß und unterhält..
profil 1005 comments
[27.11.2013 - 18:55 Uhr]
Xelyna:
Du stellst extrem hart auch immer mit Extrem Unfair gleich, wie willst du das bewerten können? Ein Dark souls oder ein altes Megaman sind wohl für Casual und Gelegenheitsspieler auch extrem schwer und die Hölle, das hat aber nichts mit Unfair zu tun.

Und natürlich hat Jak 2 mich gefordert, aber deswegen empfinde ich es nicht als Qual, genau das will ich doch, herausgefordert zu werden bedeutet eben auch die Möglichkeit das man mal scheitert und ich eine stelle mehr als 1 mal versuchen muss.

Trotzdem gehe ich mal stark davon aus das du um einiges öfters gestorben bist als ich, was eben daran liegt das ich schon öfters bei Spielen weiter gespielt, und nicht aufgehört hab.

Du hast ja auch Jak 1 als schwer empfunden und dich darüber beschwert das es Frustig ist, ich empfand es einfach als angenehm herausfordernd.

Und das Uncharted eben dir spaß macht ist deine offenheit dafür sich mit durchschnittlichen Gameplay berieseln zu lassen, du tauscht das eben aus gegen Action, Grafik, Explosionen und Dialoge, kann natürlich Spaß machen, ich werde eben nur Lauwarm unterhalten und bin deswegen weder fan der reihe, noch empfinde ich es als gutes Spiel, es weiß halt so manchen zu unterhalten, aber das schafft auch COD und wir alle wissen das COD nicht wirklich das Cleverste Spiel mit dem Tiefgründigsten Gameplay ist, Action Funktioniert halt einfach im mainstream, solange viel explodiert und alles wuchtig inszeniert ist, sind die meisten zufrieden.

Nun übertreib mal nicht. Es ist ja auch nicht so das man bei einem vermeintlich leichten Spiel mit links und 40 Fieber durchmaschiert, nebenher noch einen Film schaut und Chips knabbert

Film Schauen krieg ich hin, Chips Knabbern mag ich nicht da ich meine Controller mit Respekt behandel, aber etwas essen nebenher mit besteck? Auch das krieg ich hin.

Mal ein Beispiel, Rayman Origins ist einer meiner Lieblings Spiele der Letzten zeit weil der Schwierigkeitsgrad einfach Perfekt war.

Rayman Legends hasse ich und Trauere meinem Geld hinterher, das Spiel war viel zu einfach und bis auf ein par Origins Level war das ein Spaziergang, ich hab mich die meiste zeit Gelangweilt und einfach nur Geld und zeit verschwendet wärend man an jeder ecke merkt das man es dem Mainstream angepasst hat, und am ende des tages hat es dann doch kaum wer gekauft.
Zeige Kommentare 1 bis 20:
Gehe zu Seite:
Vorherige Seite | Nächste Seite

Um Kommentare zu schreiben, bitte oben einloggen oder jetzt Registrieren!