PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

9277°

28

Kommentare zu: Borderlands 2

Test von Stefan Thiermann, am 13.06.2014, 20:10, Seite 2 von 2


Zeige Kommentare 21 bis 28:
Gehe zu Seite:
Vorherige Seite | Nächste Seite
profil 968 comments
[16.06.2014 - 15:34 Uhr]
One
Ich habe es in Zusammenarbeit mit IGN US getestet. Und unser Fazit, ist da klar nachlesbar. Es ist dabei völlig egal wie oft du ruckelnd zu Tode gehst oder nicht. Es geht um die Technik und die ist einfach grottenschlecht. Wenn du es gut spielen kannst, ist das doch super :) Das wird dir dann auch keiner madig reden können ^^ Aber das ändert nichts an der Tatsache, dass das Spiel offensichtlich schlecht umgesetzt wurde ^^
profil 115 comments
[16.06.2014 - 16:10 Uhr]
Barcellona:
Den IGN-Test fand ich grausig. Borderlands kann man durchaus eine schlechte Note geben, wegen der Abstürze, die wirklich nicht verzeihbar sind. Davon stand in dem Test aber mal null, sondern einzig und allein wird herumgeritten auf der niedrigen Framerate und der "schlechten Steuerung". Die Steuerung kann man frei anpassen, und ist mit Grip auf der ersten Vita und auch ohne Grip auf der Vita Slim kein Problem. Seit dem Test ist es mir schon schwierig IGN noch ernst zu nehmen...
profil 1005 comments
[17.06.2014 - 11:12 Uhr]
Xelyna:
Ein Spiel sollte auf jeden Model gut spielbar sein und nicht erst auf einem Model wo man gemerkt hat das das hintere Touchpad eventuell Zu groß ist und beim halten des Gerätes stört sobald sachen drauf gelegt wurden.

Genau so sollte ich ein Spiel spielen können ohne mir dafür Plastik Zubehör kaufen zu müssen, besonders wenn es welches von Drittanbietern ist und deswegen in einer Entwicklung nie und nimmer berücksichtigt wird.

Kann man das hintere Touchpad denn frei belegen? Wenn nicht dann hätte man sich als Entwickler eventuell überlegen sollen da nichts drauf zu legen was beim Halten des Gerätes Nervt, man hat immerhin auf dem Vorderen Touchapd genug Fläche zum belegen.

Street Fighter X Tekken hatte das glaub ich gut gelöst gehabt, mehere Flächen auf dem vorderen und Hinteren Toucshcreen die mit jeder Aktion frei belegbar und in der Größe sogar verändert werden konnten.

Ersetzt jede Taste die der Vita fehlt, und deckt trotzdem jede Handgröße und Handlungsgewohnheit des Gerätes ab, denn es ist nun mal Fakt das nicht jeder sein Gerät gleich hält und jeder verschieden Große Hände hat.

Wenn Framerate Probleme auftretten, werden sie im Test auch erwähnt, wenn sie sogar ein Problem darstellen werden sie abgestraft, das ist so völlig richtig so, test sind nicht da um deine Positive meinung zu besätigen sondern um Käufer zu Informieren wo die stärken und schwächen eines Titelns liegen, wenn du dann sagst dich stört das nicht ist das ok.

Wenn es abstürze gibt, aber sie im Test nicht erwähnt werden, kann das daran liegen das sie eventuell beim test nicht aufgetreten sind oder so selten das sie nicht ins gewicht fallen.

Als beispiel Atelier Meruru bzw Totori, irgendjemand ist das spiel so oft abgestürtzt das er kein Spaß mehr dran hatte, mir ist das genau 1 mal passiert, solche fehler treten nicht bei jeden auf und ich bin mir bei dem Crash bei mir nicht mal sicher ob das eventuell nicht auch an der Vita an sich liegt das einen spiele halt einfach mal abstürzen können, mir sind auch schon andere Titel Abgestürtzt wo sonst niemand so etwas mal erwähnt hat.

Das ich den Vita grip nicht gut finde hab ich ja schon mal erwähnt.
profil 968 comments
[17.06.2014 - 14:56 Uhr]
One
@Barcellona
Das ist deine Meinung und steht dir frei offen. Darfst du handhaben wie du willst. Aber man sollte immer die persönliche Meinung der Autoren respektieren und ich denke das die Meinung von Vince durchaus berechtigt ist, da er die sehr schlechte Technik des Spiels zu Grunde legt die Einwandfrei nachgewiesen und in jedem Review der Welt nachzulesen ist. Ein Spiel, welches sich kaum Spielen lässt und ein FPS brauch nun einmal 30 FPS und mehr, ist das schon eine Frechheit ;) Ich habe dir ja vorher mitgeteilt, dass es völlig in Ordnung ist, wenn du das Spiel für dich selber spielen kannst und magst. Es steht dir auch frei die Schreiber zu Kritisieren die nicht deinem Meinungsbild entsprechen und da haben alle auch vollstes Verständnis für :) Sollte man in der Branche eh haben.

Aber IGN steht nicht alleine mit der Meinung da: Guck dir die Metakritics im Netz an. Die Fachpresse kommt auf ein extrem gemischtes Urteil was deutlich zum durchschnitt oder darunter tendiert. Ich glaube da ist IGN mit 5.4 noch ein gutes Pflaster :P Ich kann eher Reviews nicht ernst nehmen die so Anfangen "Ihr spielt das Spiel auf einem Handheld, also was erwartet ihr" :D DAS ist eher das Problem, die vor lauter Fanboy-Gehüpfe den Fehlerwald vor zu vielen Smileys nicht mehr sehen.

Wie gesagt: Wenn du das Spiel magst, dann ist das doch Ok. Breath of Fire 3 ist eines meiner absoluten Lieblings-RPGs und es hat weltweit alles andere als gut abgeschnitten ;) Also keine Bange, der Fall das mal jemand aus der Reihe tanzt kommt immer mal vor, auch bei mir :D Aber die Fachpresse ist sich einig und das nicht nur IGN. Ob du das dann ernst nimmst, oder nicht, ist deine Angelegenheit ;) Soll aber auch keinen anderen weiter stören :)

PS: Wenn ich ein Spiel übrigens erst mit Zubehör das ich extra Kaufen muss wirklich gut Spielen kann, dann sagt das alles über die Software aus. Das ist ja totaler Bullshit, wenn ich erst was zusätzlich kaufen muss um diverse Fehler im Spiel zu korrigieren die stören :D

PSS: Denk aber auch dran, dass PlanetVita exakt die selben Punkte angesprochen hat: Überladene Steuerung, Framerate regelmäßig im Keller. Willst du nun PV auch nicht mehr ernst nehmen? ^^ Es wäre ja mit dem Vita Grip erledigt :P Und die "Steuerung ist ja anpasspar" was aber den Umstand nicht korrigiert, dass diese immer noch total überladen ist. Vor allem weil du Konsequent überlesen hast (hast du ganz gelesen und alles verstanden?), dass Vince von IGN den Part mit der Umbelegung angesprochen hat, aber genau das gleiche Statement macht wie ich: Du kannst umlegen wie du willst, es bleibt überladen und vieles schwer zugänglich.
profil 115 comments
[17.06.2014 - 17:18 Uhr]
Barcellona:
Naja, bei Borderlands auf der Vita war vorher absehbar, dass es technisch die Vita ans Limit bringen würde... Den IGN-Test dann an jemanden zu geben, der jedes Spiel was nicht technisch einwandfrei läuft "in den Boden stampft" (sagte er in einem Beyond dazu), ist ja schon mal Quatsch. Dann soll er PC-Spiele testen...

Borderlands wird in den USA und auch in Spanien in dem VitaSlim-Paket verkauft, Sony halt wohl auch beim RemotePlay gesehen, dass das hintere Touchpad der ersten Vita ziemlicher Mist ist. Ohne Grip packt man nämlich ständig drauf...
In dem nächsten Patch bringt Iron Galaxy wohl auch die Funktion unter die Größe des Touchpads das aktiviert werden kann manuell umzustellen.
Ich finde, die haben sich da richtig Mühe gemacht, die Steuerung gut auf die Vita zu bringen. Optimal geht es sicher nicht, da Knöpfe fehlen (Sony hätte vielleicht doch R2/L2 an die neue Slim anschrauben sollen).

Und, wenn man das Spiel nicht mit den PC/Konsolen-Versionen vergleicht, dann wird man auch zu dem Schluss kommen "Wow, geiles Spiel für die Vita."

IGN hat übrigens eine der niedrigsten Noten gegeben bei Metacritics (5,4).
PocketGamer gab eine 9 (Borderlands 2 is an essential purchase. It's as simple as that.)
GameSpot eine 7.
Und ich bleib dabei, Vince von IGN hat keinen Schimmer, was er da gespielt hat.
profil 968 comments
[17.06.2014 - 21:52 Uhr]
One
Ui da hat einer die Bolt-Funktion gepachtet ^^ Keine Sorge, du darfst gerne bei deiner Meinung bleiben. Aber dann lass es auch den anderen und den vorwurf, ich hätte es nicht gespielt, ist in erster Konsequenz dreist. Wenn du der Meinung bist ein Spiel wäre gut, auch wenn es technisch schlecht Umgesetzt ist, ist das auch in weiten Teilen ok. Aber nehmen wir doch einmal als Beispiel Killzone für die Vita: das Spiel läuft auf der Engine vom letzten Killzone der Playstation 3 und ruckelt nahezu kein Stück. Nur in Extremfällen, beispielsweise bei vielen Rauchpartikeln. Borderlands läuft ebenfalls mit der Engine des PS3 Spiels und es ruckelt stekkenweise unerträglich mit heftigen FPS Drops. Ich finde alleine dieser Umstand "nailed it" aber mächtig auf den Kopf. Es gibt Beispiele die zeigen wie es funktioniert und Borderlands eben nicht.

Das die Entwickler einen Patch nachreichen wollen ist löblich, aber ganz ehrlich. Ein Spiel das mit den Ressourcen seines techischen Unterbidens nicht herhalten kann ist eben für mich kein Spiel, das eine gute Wertung verdient. Wenn du daraus Spielspaß ziehen kannst. Die meisten wirklich guten Magazine sind sich einig. Es ist durchschnittlicher Brei mit hefigen technische schwächen. Ich sehe das als recht eindeutig und fühle mich daher auch bestätigt. Ein Spiel das technisch so stark an seine Grenzen stößt, obwohl mit guter Optimierung mehr drin gewesen wäre, hat es nicht anders verdient als bei Metacritic auch im Durchschnitt zu landen.

Auch in meiner eigenen Erfahrung in der ich das Spiel selber auf Herz und Nieren testen musste und ehrlich gesagt froh war, dass es vorbei ist. Denn ich liebe mein Borderlands auf der PS3 und sehe es ziemlich verbittert auf der PSVita. Das Sony das Spiel bundelt liegt einzig und allein am Namen. Das ein Bundle geplant war, stand schon vor den Reviews fest und GoW Collection zeugt abermals was Sony sich darum schert was auf ihrem Handheld in welcher Qualität landet, selbst wenn die eigene Marke ist ;)

Kleine Abendlektüre fürs Bett was Technik und Architektur auf Konsolen angeht: http://www.eurogamer.net/articles/digitalfoundry-2014-vs-borderlands2-on-vita-face-off <- Eurogamers Network Seite Digital Foundry hat die Engine der Vita Version auf Herz und Nieren getestet und kommt zu einem durchwachsenen Fazit. Sogar mehr vernichtend als Durchwachsen und das sogar begründet und technisch bewiesen. Wer da noch gute Wertungen gibt... Der hängt in meinen Augen weit oberhalb der Fanboy Wolke. Metacritics bestätigt es ja: Fachmagazine geben im Schnitt grade mal in den 60er Bereich. Und fast alle klagen über die schwache Technik und die sehr schlechte Steuerung.
profil 115 comments
[17.06.2014 - 23:00 Uhr]
Barcellona:
@One: Die Frage, ob du das Spiel gespielt hast, war auch nur als Frage gemeint, kein Vorwurf... Deine Meinung hätte sich ja auch auf Reviews oder Videos beziehen können.
Und ja, jeder kann seine eigene Meinung haben. Leider geben halt nur viel Leute auf Meinungen von IGN, die am Ende nicht immer so viel aussagen, wie sie sollten (mMn).
Hab Borderlands 2 übrigens auch auf PS3 und PC, und spiele es erstaunlicherweise am liebsten auf der Vita - weil ich es da mitnehmen kann... Von daher, bin happy mit dem Spiel, wie die meisten Käufer anscheinend auch.
profil 968 comments
[17.06.2014 - 23:36 Uhr]
One
Ob die meisten Käufer damit wirklich zufrieden sind, kann man so schlecht aussagen oder? Wir haben leider kein Zahlenverhältnis zur Hand ^^ Und IGN ist wie gesagt nicht das einzige Magazin. Sondern gut 20 Magazine in Metacritics haben heftige Kritik an der Technik geübt. Ein Multiplayer Shooter unter 20 oder gar 10 FPS? Warum streben viele Konsolen die 60 fps in Battleflied auch ohne native Auflösung an? Selbst Killzone auf der PS4 läuft im Multiplayer auf 900p um 60 FPS zu erreichen. Mindestens 30 wären essentiell gewesen, aber selbst das wurde nicht einmal ansatzweise ind Borderlands 2 für Vita erreicht ;)

Und auf IGN rumzuhacken, obwohl viele andere das gleiche Ergebnis haben: 4Players, PlanetVita, Eurogamer, Digital Foundry, US Gamer, Playstation univers (Ein PS Fanboy Magazin! :D), Gaming Nexus und viele viele mehr, nahezu alle kritisieren die schlechte Technik. Vor allem deutsche Publikationen sind eher geschockt im Schnitt, als irgendwie amüsiert. Ich denke die Sprache ist klar. Technisch unter aller sau... Das ist selten schön zu reden, wenn mehr drin gewesen wäre. Es war ein Port fürs schnelle Geld.

Und ganz ehrlich: Ich spiele viele Spiele gerne die von der Presse zerrissen wurden. Vor allem war Brink damals mein ein und alles, aber das Spiel ist zu Tode gereviewed worden und ich muss aus nüchterner beruflicher Erfahrung sagen: zurecht! Es war technisch einfach nahezu am Abgrund. Dennoch habe ich es gespielt wie keinen anderen Multiplayershooter. Mir hats persönlich gefallen, auch wenn ich es neutral aus technischem Aspekt schlechter bewerten musste. Denke da sind einige Borderlands Fans einfach nur Sauer und Vince ist Borderlands Liebhaber an den Stationären Konsolen. Der Mann weiß wovon er schreibt. Genauso wie Digital Foundry in ihren Technikanalysen, die Jungs sind genial und haben fundiertes Fachwissen ^^

Tenor: Spielt das, womit ihr Glücklich seid. Kein Review der Welt ist die angesagte Meinung oder ein Monopol auf Spielfreiheit. Spielt doch einfach nur das was euch gefällt und nicht den Testern. Aber man sollte die Tester nicht dafür verantwortlich machen, wenn das Spiel von Grund auf ne schlechte Bewertung bekommt. Schließlich muss man als Reviewer irgendwo die persönlichen Vorlieben abschalten und den nüchternen Kern betrachten ^^ Auch wenn immer ne gewisse Masse an Emotion mitschwingt :) Ich hab Borderlands ähnlich bewertet wie Vince und so sehr ich es für meine PS3 auch liebe, ich würde der Vita Version auch nur maximal 60 Punkte von 100 geben.

PS: Ich schreibe einfach zu viel, liegt wohl am Job ^^ Ich guck jetzt noch das nächste WM Spiel und bin dann auch im Bett :D Sorry für die Roman-Einlagen ;-) Nichts für ungut :)
Zeige Kommentare 21 bis 28:
Gehe zu Seite:
Vorherige Seite | Nächste Seite

Um Kommentare zu schreiben, bitte oben einloggen oder jetzt Registrieren!