PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de


Spielname:
Disgaea 4: A Promise Revisited

Typ:
PSVita-Spiel

Publisher:
Flashpoint AG

Developer:
Nippon Ichi Software

Genre:
Strategie

Release:
29.08.2014 (erschienen)

Multiplayer:


Altersfreigabe:
Frei ab 12 Jahre

Screenshots:
Spiel mögen:

Weitersagen:


Jetzt Bestellen:
Zum Shop:


Disgaea 4: A Promise Revisited

Review: Disgaea 4: A Promise Revisited

Denis Wewetzer, 28.08.2014

6908°

8

Test mögen: Weitersagen:

Hat jemand schon einmal über das Leben nach dem Tod nachgedacht? Es gibt viele Theorien, doch dass diese hier wahr ist, hätte ich nicht gedacht: Sobald man als Mensch stirbt, werden Sündige zu Prinnys in der Netherworld und müssen dort Geld sammeln, um für diese Sünden zu bezahlen – im wahrsten Sinne des Wortes. Und so finde ich mich nun hier wieder, nicht wirklich wissend, was genau ich eigentlich tun soll. Doch gerade dafür gibt es eine Art Bootcamp, geleitet vom ehemaligen Vampir-Tyrannen Valvatorez. Hier lernen Prinnys, anständige Diener und letztlich in die Netherworld verschifft zu werden, wo wir dann allen möglichen Dämonen dienen sollen. Na, das kann ja was werden...

Enter: Valvatorez!
[Valvatorez (Val)]: Hey, Prinny! Was soll dieser Monolog?! Du bist neu hier, sehe ich das richtig?
[Prinny Denis (P. D.)]: Ähm... Eh... ja, das bin ich wohl.
[Val.]: Und kaum bist du hier, machst du bereits deinen ersten, fatalen Fehler! Prinnyregel Nummer 1: Du musst absolut jeden Satz mit dem Wort "Dood" beenden. Hast du das verstanden?
[P. D.]: Schätze schon.... Dood.
[Val]: Ich verstehe dich nicht, sprich klarer!
[P. D.]: Jawohl, dood!
[Val]: Schon viel besser. Nun, es wird Zeit, dass ich dir hier ein wenig mehr erkläre. Zuallererst ein Licht am Ende des Tunnels: Sobald du deine Ausbildung absolviert hast, bekommst du ein Geschenk von mir höchstpersönlich: Eine Sardine! Das mag dir erstmal wenig vorkommen, aber Sardinen sind das Nahrhafteste, das es in jeder Welt gibt! Wertschätze die Sardinen und du wirst ein gutes Leben führen! Das ist ein Versprechen! Und ich halte immer meine Versprechen. Solltest du also einmal entführt werden oder so, werde ich dich retten kommen und dir deine Sardine geben. Und nun komm mit, wir müssen die Regierung stürzen. Frag' mich nicht nach Details, das Schicksal hat mich einfach dazu auserkohren.

Enter: Fenrich!
[Fenrich]: Mein Herr, alle Vorbereitungen sind getroffen, um in das nächste Areal vorzustoßen. Wählen Sie es einfach aus. Und vergessen Sie nicht, wie wir normalerweise kämpfen.
[Val]: Natürlich nicht! Eh... Könntest du das nochmal rekapitulieren?
[Fenrich]: Natürlich, mein Herr. Wählt die Einheiten aus dem Portal und schickt sie in den Kampf. Je nach Position und Art der Klasse könnt ihr zwischen einfachen Angriffen und Spezialattacken wählen. Sollte es einmal extravaganter werden, könnt ihr eure Gefolgsleute auch schlichtweg über die Arena werfen, Türme bauen, mit denen besondere Angriffe ausgelöst werden können und Team-Attacken auslösen. Alles, um noch mehr Schaden anzurichten. Wenn ihr unter euren Gefolgsleuten auch Monster zählt, können zudem noch andere Aktionen ausgeführt werden. Neuer Prinny! Du weißt doch bestimmt, welche das sind?
[P. D.]: Natürlich, dood! Monster, zu denen ich wohl leider auch zähle, können sich mit Magichange in Waffen für Humanoide Charaktere verwandeln, dood. Außerdem sind zwei von ihnen in der Lage, sich miteinander zu fusionieren, um ein ultragroßes Monster zu erschaffen, das zwar viel Platz einnimmt und ein großes Ziel darstellt, aber mächtig reinhaut, dood! Das Problem ist nur, dass sie nicht selbst in der Lage sind, zu werfen. Wäre für uns Prinnys ohnehin gefährlich, sind wir doch ein wenig ...instabil, dood....
[Fenrich]: Ausgezeichnet, kleiner Prinny.
[Val]: Vielen Dank für die schnelle Erklärung, Fenrich.
[Fenrich]: Alles für meinen Herrn.

Enter: Fuka!
[Fuka]: Warte, warte, warte, warte! Habt ihr da nicht etwas Wichtiges vergessen?!
[Fenrich]: Sei gefälligst ein wenig gehorsamer vor dem Herren, du einfältiger, halbfertiger Prinny!
[Fuka]: Aber bei dieser halbherzigen Erklärung kann ich einfach nicht die Klappe halten! Was ist mit den Geofeldern, he? Schon vergessen? Dieser bunte Boden und die Kisten, die sich überall befinden? Wenn eine solche Kiste auf einem der farbigen Felder ist, bekommt jedes Feld mit derselben Farbe den Effekt der Kiste. Der kann gut, aber auch richtig böse sein.
[Fenrich]: Dazu wäre ich schon noch gekommen, du kleine Göre. Außerdem hast du den größten Spaß vergessen: Zerstört man sie auf einem farbigen Feld, nimmt dieses Feld die Farbe der Kiste an und sollten sich mehrere Kisten auf den Feldern befinden, kann dies zu einer riesigen Kettenreaktion führen, die die gesamte Karte umfasst und bei unseren Kontrahenten Unmengen an Schaden anrichtet. Gerade in den unberechenbaren Welten aus unseren Ausrüstungsgegenständen, also den Item Worlds, ist dies wichtig, da wir vorher nie wissen, was auf uns zu kommt. Letztlich lohnt es sich aber, da der Gegenstand somit eine höhere Stufe erreicht und uns selbst nur noch stärker macht.
[Val]: Ich glaube, das wird mir langsam alles zu viel. Ich muss schnell eine Sardine nachtanken!
[P. D.]: Ich kann Sie vollkommen verstehen, dood...

Das Hauptquartier und die Cam-Pain
[Val]: Vergessen wir das aber erstmal, kleiner Prinny. Da du neu bist, sollte ich dich auch ein wenig bei uns herumführen. In unserer Basis steht einem alles zur Verfügung, was du jemals brauchen könntest! Sardinen ausgeschlossen, die sind ein besonderer Bonus für deinen Abschluss. Eine Krankenstation, Shops für alles mögliche, Info-Stationen usw. Wichtig sind aber vor allem zwei Orte: Der Evility-Shop und die Cam-Pain.
[Fenrich]: Ich werde diese Erklärungen übernehmen, mein Herr. Solltet ihr euch nicht wichtigeren Dingen zuwenden? Das Regime stürzt sich nicht von alleine.
[Val]: Du hast absolut Recht, werter Fenrich! Dann überlasse ich dir erstmal das Feld und werde zusehen, dass sich alles wieder geradebiegt.
[Fenrich]: Alles für meinen Herrn. Nun dann, Prinny. Im Evility-Shop lernst du eben solche. Diese bringen dir besondere Fähigkeiten. Unter anderem kannst du damit aufhören, zu explodieren, wenn du geworfen wirst. Praktisch, nicht wahr? Aber ansonsten gibt es noch diverse Statistik-Boni. Auch deine Spezialattacken kannst du hier verbessern, also besuche ihn häufig und werde stärker, damit du erst unserem Herren und nach deiner Ausbildung jedem anderen Dämon ordentlich dienen kannst!
[P. D.]: Verstanden, dood!

[Fuka]: Oh, oh. Lass mich die Cam-Pain erklären! Das ist mega-lustig!
[Fenrich]: Wenn ich dich damit ruhigstellen kann, du ungehobelte Ziege...
[Fuka]: Hör auf, mich ständig zu beleidigen! Jedenfalls ist die Cam-Pain die Zentrale unserer politischen Aktivitäten. Hier können die Einheiten strategisch günstig auf der Karte verteilt werden und viel wichtiger: Der Senat kann befragt werden. Alles mögliche muss erst einmal durch diese Miesepeter abgestempelt werden, damit wir davon profitieren können. Neue Freunde gehören wenigstens nicht dazu, die können einfach so hinzubeordert werden. Aber teurere Sachen im Shop, neue Klassen, Symbole, neue Shops, Reinkarnationen etc. pp. Und da ich gerade dazu gekommen bin: Die Symbole können ebenfalls auf der Karte platziert werden und haben verschiedene Reichweiten. Jeder in den Feldern der Symbole bekommt einen speziellen Effekt, der auch durch eben dieses bestimmt wird. Manche erlauben allen ein wenig Erfahrung von den anderen zu schnorren, während andere Beziehungen ermöglichen. Ist das nicht toll? Meine Traumwelt ist einfach viel zu gütig.
[Fenrich]: Zum letzten Mal: Das ist kein Traum. Du bist tot, versteh' es endlich, mieses Balg.
[P. D.]: Was ist ihr Problem, dood?
[Fenrich]: Akute Ignoranz der Realität? Bei ihr bin ich überfragt. Jedenfalls können zudem noch Minister ernannt werden, die ebenfalls alle besondere Effekte bekommen. Mit der richtigen Platzierung können alle Gefolgsleute unseres Herren noch viel stärker werden, also präg' es dir ein! Nicht, dass ein kleiner, nichtsbedeutender Prinny jemals etwas mit diesem Wissen anfangen könnte.
[P. D.]: Wir haben aber auch Gefühle, dood... T-T
[Fenrich]: Prinnys brauchen keine Gefühle, nur Geld, um ihre Sünden abzubezahlen! Und wenn du nicht vernünftig arbeitest, wirst du niemals wieder ein Mensch werden! Nun bist du erst einmal wieder auf dich gestellt, du hast das Wichtigste gesehen.

Rekapitulationen, dood!
[P. D.]: Hier muss ich also erstmal arbeiten, bevor ich tatsächlich meine Sünden abbezahlen soll, dood. So schlecht scheint es aber nicht zu sein, dood! Die rundenbasierten Kämpfe (wer hätte gedacht, dass sich Dämonen an solche Regeln halten, dood?) funktionieren einfach und haben viel Strategie inne, wenn man sich nicht einfach schrecklich overpowered, dood. Es gibt so viele Optionen im Kampf, dass man sich wirklich aussuchen kann, wie man letztlich an ihn rangeht, dood. Merkwürdig ist nur, dass es manchmal solche Hänger in der Realität gibt, als würde etwas stocken, dood. Frage mich, ob das nur mir so vorkommt, dood....

Enter: Random Passerby #1,2,3!
[P. D.]: Okay, ich brauche hierfür wohl mal eine andere Meinung... Hey, du da, dood! Ja, du Nekomata, genau. Ist das nur mein Augenlicht als Prinny, oder stimmt was nicht mit der Welt, dood?
[Zufälliger Passant #1]: Nya, jetzt, wo du es sagst. Wirkt alles ein wenig purrixelig. Hat aber irgendwie einen gewissen Charme... Fragen wir mal meinen Freund. Nya, Jürgen!
[Zufälliger (?) Passant #2]: Jaja, hab's gehört. Stimmt schon, ist alles irgendwie retromäßig. Allerdings kannst du ein recht ansehnliches Effektfeuerwerk vom Stapel lassen, nicht wahr, kleiner Prinny?
[Zufälliger Passant #3]: Scheiß auf den Prinny! Sieh dir mal meine Zaubersprüche an, ich kann quasi die ganze Welt in einem wunderschönen Feuerwerk explodieren lassen! DAS ist beautifull!
[P. D.]: Urg... Danke, schätze ich, dood? Weiter im Text...

Musik, so weit die Flosse reicht, dood.
[P. D.]: Ich war bereits bei meiner Ankuft total fasziniert davon, dass die gesamte Netherworld irgendwie ein weitreichendes Netzwerk an musikalischer Untermalung besitzt, dood. Zwar habe ich nicht ganz verstanden, wie sie das bewerkstelligen, allerdings soll es mich nicht stören. Alle Klänge, die man so vernehmen kann, resonieren sehr schön in meinen Ohren, dood. Zudem sind es auch gar nicht mal so wenige, dood. Mit der Zeit, die ich hier verbringen werde, kann ich mir aber schon denken, dass das irgendwann trotzdem nicht genug sein wird, dood...
[Fenrich]: Prinny! Was hat dir dein erhabener Meister gleich zu Anfang beigebracht? Du musst JEDEN Satz mit dem Wort "dood" beenden! Zur Strafe bekommst du die nächste Woche nicht eine Mahlzeit zu Gesicht! Und das ist nur die geringste Strafe, weil du neu bist! Also halte dich an die Regeln!
[P. D.]: Aber.... Aber!... Dood...

Das Gesamtpaket, dood...
[P. D.]: Nun gut, jetzt habe ich eine Woche kein Essen, dood. Mist, dood. Aber die Zeit hier wird trotzdem ganz angenehm, es gibt einfach SO VIEL zu tun, dood! Die Geschichte um unseren Herren wird bestimmt sehr spannend und ich habe gehört, seine Freunde haben auch noch einiges auf den Herzen, dood. Einige davon soll er sich mal früher gekauft haben, aber nun sind sie ja bereits mit inbegriffen, dood. Wir sollen sogar ein wenig aus der Vergangenheit von Herr Valvatorez zu Gesicht bekommen, dood! Das gab es davor noch nie! Dann können noch alle möglichen Klassen auf das Maximallevel von 9999 gebracht werden, um richtig angeben zu können, dood! Dazu gehört dann natürlich auch das Abschließen der geheimen Welten, die uns richtig aufspießen sollen, wie ich gehört habe, dood. Nicht zuletzt gibt es auch ein paar Einbindungen mit einem virtuellen Netzwerk, wodurch man sich ein wenig mit ausländischen Freunden verbinden und austauschen kann, dood. Hinzu kommt sogar ein eigener Map-Creator, über den man selbst Level erstellen und runter-/hochladen kann, dood. Langweilig wird es hier also so schnell nicht, dood.



Fazit:
[P. D.]: Alles in alle-...
[Fuka]: Hey, Prinny! Lass mich das bitte machen. Das ist schließlich mein Traum, da ziemt es sich nur, wenn der Hauptcharakter das Résumé beendet!
[P. D.]: Aber... Ich... Dooooood?!
... Mach doch was du willst, dood....
[Fuka]: Yay! Also, wer sich meinen Traum mal ansehen möchte, kann sich gerne einmal Disgaea 4: A Promise Revisited zulegen und meiner Geschichte folgen! Es gibt TONNEN an Zeug zu entdecken und man braucht auch ordentlich Köpfchen, um sie bestehen zu können. Wem das zu langweilig oder wer einfach zu blöd ist, darf auch einfach mit roher Gewalt alles niederwalzen. Die pixelige Optik mag viele Leute abschrecken, aber wir haben wirklich viel Detail hineingesteckt, glaubt mir! Außerdem sehen meine Moves ja immernoch brandheiß aus. Es ist allerdings tatsächlich schade, dass es hier manchmal ins Stocken kommt, ich träume wohl einfach nicht schnell genug. Wer vorherige Abenteuer mal geliebt hat, wird sich hier erneut in einem stundenlangen Fest befinden. Alle anderen sollten meinem Traum zumindest einmal ein wenig Aufmerksamkeit schenken, die habe ich als Heldin schließlich verdient!
[Fenrich]: ES. IST. KEIN. TRAUM! Und jetzt komm, Herr Valvatorez braucht uns.

Fühlt sich als Pinguin eigentlich ganz wohl, dood: Prinny Denis für PlanetVita.de

Ist die strahlende Heldin ihres Traumes in Disgaea 4: Fuka Kazamatsuri für PlanetVita.de

Vielen Dank an Nippon Ichi Software für die freundliche Bereitstellung des Rezensionscodes!

Leserwertung:

Noch keine
Deine Wertung:

-
Ein durchgeknalltes Strategie-RPG mit viel Tiefgang und Unmengen an Inhalt

Wertung

KOMPLEXITÄT:

10

ÜBERSICHT:

8.0

UMFANG:

10
9
von 10

Charmante Retro-Grafik...

Fantastischer Humor

Gigantischer Umfang

Abwechslungsreicher Soundtrack

Tiefgehendes Gameplay

...die leider nicht zeitgemäß ist

Kleinere Ruckler bei vollem Bildschirm

Wie werten wir?

Kommentare anzeigen

8 Kommentare