PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de


Spielname:
Assassin's Creed III: Liberation

Typ:
PSVita-Spiel

Publisher:
Ubisoft

Developer:
Ubisoft Sofia

Genre:
Action Adventure

Release:
31.10.2012 (erschienen)

Multiplayer:
1

Altersfreigabe:
Frei ab 16 Jahre

Screenshots:
Spiel mögen:

Weitersagen:


Jetzt Bestellen:
Zum Shop:


Assassin's Creed III: Liberation

Preview: Assassin's Creed III: Liberation

Timo Zaunmüller, 10.06.2012

4347°

22

Test mögen: Weitersagen:

Assassin's Creed. Ein Epos im Ubisoft-Universum. Kaum eine andere Serie des französischen Entwicklers kann für so viel Aufmerksamkeit sorgen. Kein Wunder, dass sich die Fans auf Infohäppchen stürzen, als wäre es die Pina-Colada-Oase in der Wüste Gobi. Nachdem Ubisoft ihren ersten Titel des Assassins-Creed-Franchises für die PS Vita vorgestellt hat, Assassin's Creed III: Liberation kamen die ersten Fragen auf: Wo ordnet sich das Spiel chronologisch in die Serie ein, wer ist die Protagonistin und was wird uns erwarten? Produzent Martin Capel verriet mehr und wir bündeln die gesammelten Fakten in unserer aktuellen Preview.


Frauen an die Macht? Wer ist die mysteriöse Aveline?
Aveline ist eine halb Französisch und halb Afrikanische Assassine, welche in den Jahren 1768 bis 1780 in New Orleans lebt. Aufgewachsen als Tochter eines reichen Kaufmannes und einer afrikanischen Braut, versucht sie, dass andere von ihr Notiz nehmen und lehnt sich gegen die Lebensweise in ihrer Zeit auf. Sie muss sich entscheiden zwischen Reichtum und Armut, Freiheit und Sklaverei. Sie bildet ihre eigene Reihe an Kämpfern aus und "züchtet" neue Rekruten mit einer "vehementen Anti-Sklaverei-Haltung". Später schließt sie sich der Brüderschaft der Assassinen an. Capel beschreibt Avelines Zeit als turbulent und aufbrausend; Aveline kämpft gegen die Templer, da diese New Orleans erobern wollen. Markant und schnell versucht sie die Templer und die Spanier aus der Stadt zu vertreiben.

Der amerikanische Bürgerkrieg hat auch Einfluss auf unsere Heldin. Mit den britischen Kolonien im Norden und Annäherungen an die Revolution, ist sie gezwungen, ihre Werte zu überdenken, während sie gegen die Templer, die Sklaverei und die Welt kämpft. Aveline fühlt sich nach und nach in einen weiteren Konflikt hineingezogen und steht wieder vor den Entscheidungen des Lebens.

Schon vor allen Ankündigungen rund um Assassin's Creed III hatte sich Ubisoft in einem Interview die Möglichkeit einer weiblichen Hauptdarstellerin offen gelassen. Capel präsentierte New Orleans im 18. Jahrhundert als eine einzigartige Gelegenheit, durch die Vielfalt der Stadt. Dies erlaubt mehreren weiblichen Charakteren sich Positionen von Reichtum, Macht und Respekt innerhalb der Stadt zu erwerben. Es waren diese Frauen, die bis Ende als Vorbild dienten, um Aveline so charakterstark zu machen.

Assassin's Creed light oder doch die volle Packung im Hosentaschenformat?
Als von Ubisoft Sofia entwickeltes Spiel, hat Capel noch ein paar Informationen zur Story im Schlepptau: "Assasin's Creed: Liberations wird eine offene Spielwelt bieten. Diese wird verbunden mit einer spannenden Story, starken Charakteren, einer Stadt voller Leben und erforschbaren, komplett frei-begehbaren Stadtteilen. Ubisoft hatte außerdem die Handheld-Natur der PS Vita beachtet als es um die Gestaltung des Spielkonzepts ging. Fans der Reihe können Missionen erwarten, welche sie in kurzen Schüben für ein laufendes Abenteuer absolvieren müssen. Nach Capel wird die ungefähre Spielzeit für erfahrene Spieler 15 Stunden und für Anfänger 20 Stunden sein.

Wenn es zum Kampf kommt, wird Aveline einen Mix aus Nah- und Fernkampf nutzen. Wie gewohnt kommen die Waffenvielfalt der Serie zum Einsatz und so wird die Protagonistin im Nahkampf ihre versteckte Klinge, in der Entfernung eine Pistole und im Verborgenen ein tödliches Blasrohr benutzen können. Capel bestätigte auch, dass Aveline in der Lage sein wird, zwei Waffen auf einmal benutzen zu können. Dieses Feature wird auch in Assasin's Creed 3 für die Heimkonsolen zu sehen sein. Avelines sozialer Status wird zusätzlich den Spielfluss beeinflussen, aber dazu wollte Capel nicht zu viel verraten. Er hat zusätzlich bestätigt, dass es einzigartige Aktivitäten, wie den Karneval von New Orleans oder andere Events im Spiel zu finden sein werden.

Nicht nur Zeit - sondern auch Ort ist wichtig
Das Louisiana Bayou bringt eine Vielzahl von Wildtieren mit sich, so dass viele von ihnen von Capel als Bedrohung bezeichnet werden. Das gefährlichste Tier sei nach Ubisoft der Alligator. Sie warten an den Ufern des Sumpfes oder durchqueren das Wasser auf der Suche nach Beute und werden die Menschen angreifen wann immer sie können. Allgemein wird die Natur, wie der Bayou-Sumpf schwierig zu durchqueren sein, so dass Bäume der sicherste und schnellste Weg sind um vorwärts zu kommen. Auch wenn die Alligatoren auf dem Boden gelassen werden, hat Ubisoft verraten, dass Bayou die eine oder andere Überraschung parat haben wird. "In dieser Region, wird der Spieler Schmugglern und anderen Ausgestoßenen aus New Orleans begegnen, welche in eigenen Siedlungen nach ihren Regeln leben."

Die wichtigste Neuigkeit ist aber, dass der Titel cross-kompatibel mit der PS3 sein wird. Capel berichtet, dass Aveline auf Connor (dem Protaognist der Konsolenfassung) begegnen wird. Von dem weiteren Verlauf sollen wir uns überraschen lassen.

Prognose:
Assassin's Creed: Liberation hat das Potential zum System-Seller und könnte somit bei der nötigen Sorgfalt ein voller Erfolg werden. Die Frage ist, wie gut das Konzept auf dem Handheld umgesetzt werden kann. Schon zuvor zeigte Ubisoft, dass Assassin's Creed auf der PSP ganz eigene Qualitäten hatte, aber an die technischen Grenzen des Hosentaschengeräts stieß. Was bisher zu Liberation bekannt ist, lässt auf mehr hoffen. Story und Grafik überzeugen - genauso wie die vielen Extras, wie das Waffenarsenal und die tödliche Umwelt oder der angekündigte Multiplayermodus. Wenn die Qualität des Spiesl stimmt könnte Asssassins' Creed: Liberation den bisherigen Systemseller Uncharted: Golden Abyss vom Thron stoßen. Die Frage bleibt: Schafft es Ubisoft uns zu verblüffen oder sind die Erwartungen zu hoch geschraubt? Wir sind gespannt!

Leserwertung:

*****

Mittelmaß
Deine Wertung:

-
Assasins Creed: Liberation könnte der PS Vita endlich zum erhofften Aufschwung verhelfen, wenn Ubisoft nicht zu viel verspricht.

Prognose
Kommentare anzeigen

22 Kommentare