PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de


Spielname:
Table Top Tanks

Typ:
PSN Spiel

PSN Preis:
1,99 €

Publisher:
Sony

Developer:
Devil's Details

Genre:
Action

Release:
23.05.2012 (erschienen)

Multiplayer:
1-4

Altersfreigabe:
Frei ab 0 Jahre

Screenshots:
Spiel mögen:

Weitersagen:


Kurztest: Table Top Tanks

Timo Zaunmüller, 14.07.2012

2842°

5

Test mögen: Weitersagen:

Wer wollte denn nicht schonmal Panzer fahren? Und das auch noch im Wohnzimmer? Genau das ermöglicht uns der PSN-Titel Table Top Tanks! In dem „Minispiel“ übernimmt ihr das Kommando über euren eigenen Panzer. Hierbei müsst ihr mit Hilfe eurer AR Cards eine Station bauen. Das geht auf jeder hellen glatten Oberfläche. Ihr könnt dabei drei bis sechs eurer Karten verwenden. Wenn ihr die Karten dann lokalisiert habt, könnt ihr in die Schlacht ziehen!

Nun aber erst mal von vorne. Nachdem ihr das Spiel gedownloaded und gestartet habt, folgt eine kurze Einleitung, wie ihr die AR Karten einzusetzen habt. Habt ihr das hinter euch gebracht, könnt ihr ein spannendes Intro bestaunen, welches sofort Lust auf noch mehr macht. Anschließend kommt ihr auch schon ins kurze aber knackige Hauptmenü mit vier Kategorien: Spielmodi, Hilfe, Optionen und neue Inhalte. Natürlich wollen wir das Spiel starten und gehen auf Spielmodi. Hier erwarten euch drei unterschiedliche Varianten das Spiel zu spielen.

Einzel-Herausforderung
Auf in die Schlacht! Hier findet ihr die verschiedenen Herausforderungen, welche ihr nach und nach freischalten müsst. Die ersten Level sind natürlich nur Tutorials, aber nach diesen könnt ihr richtig loslegen! In den Levels geht es hauptsächlich darum, dass ihr verschieden Rätsel lösen müsst. Die Grafik ist dabei schlicht im Comic-Look gehalten, diese macht aber sehr viel Spaß. Außerdem fallen einem direkt die Reifenspuren auf dem Untergrund auf, diese wirken ziemlich real. Gesteuert werden eure Panzer über die beiden Analogsticks der PS Vita. Mit dem Linken steuert ihr eure Maschine durch das Spielfeld und mit dem Rechten wird der Geschützturm in Richtung Feind gelenkt. Da ihr nur einen begrenzten Munitionsvorrat habt, müsst ihr eure Geschosse genau einplanen. Aber das ist nicht die einzige Herausforderung die auf euch wartet, denn genau für das Warten habt ihr keine Zeit, da ihr meist nur wenige Sekunden für eine Mission habt. Wenn ihr dann vor einem Feind steht, könnt ihr ihn mit der rechten Schultertaste abschießen, doch das wird nicht immer klappen, denn dieser wird natürlich nicht wehrlos von Feld gehen. Das könnte euch manchmal echt zur Verzweiflung bringen. Doch ihr habt etwas, dass das feindliche Team nicht hat. ich sage nur „BOMBER!“. Denn wenn ihr mal kräftig in der Schei... äh... Banane sitzt, könnt ihr mit einem Druck auf den Touchscreen einen Luftangriff starten, welcher euch (fast) immer aus der Tinte holt. Spaß macht bei dem ganzen Spielgeschehen auch der Sound, welcher sich ziemlich echt anhört und auch nicht zu aufgetragen wirkt. Hier hat man sich wirklich Mühe gegeben und das auch nicht umsonst. Das Wichtigste bei dem Spiel ist Schnelligkeit und Zielgenauigkeit, wobei man bedenken muss, dass ihr einen Panzer steuert und nicht irgendeinen Mazda. Wenn ihr dann den Einzelspieler durchgespielt habt, könnt ihr euch endlich in richtige Schlachten begeben. Mit anderen Menschen.

Bereit für den Multiplayer!
Dieser ist eigentlich der Kern des Spiels. Hier könnt ihr euch mit anderen Spielern auf der ganzen Welt messen und eure Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Für diesen gibt es drei verschiedene Modi: Zum einen Deathmatch, in diesen Modus muss man versuchen den Gegner so oft wie möglich in der vorgegebenen Zeit zu erledigen. Bei Capture the Flag, muss man Flaggen erobern und halten. Außerdem gibt es Last Man Standing, bei dem der gewinnt, der am Ende überlebt hat. Dieser Modus ist die größte Herausforderung. Wenn euch euer Panzer außerdem zu langweilig ist und ihr euch gerne von den anderen Spielern abheben wollt, könnt ihr zum einen kostenlos zwischen zehn verschiedenen Farben für euren Untersatz wählen oder aber ihr kauft euch im PSN für jeweils einen Euro verschiedene Panzer-Packs. Das Ganze geht außerdem noch zu zweit im Ad-Hoc Modus.

Wenn ihr dann genug von den fertigen Maps habt, könnt ihr noch eure eigenen Level designen. Allerdings kann man hier seiner Fantasie nicht ganz freien Lauf lassen da hier einige Grenzen gesetzt sind. Aber als kleinen Wermutstropfen kann man noch sagen, dass dies dafür ziemlich schnell geht und ihr schnell über eure eigenen Pisten brettern könnt.



Fazit:
Table Top Tanks macht eigentlich (fast) nichts falsch, die Grafik stimmt der Sound ist gut und das wichtigste: Es macht Spaß! Doch leider liegt der Kern des Spiels auf dem Multiplayer, welcher aber dafür sehr gut gestaltet ist und auch zum Weitermachen motiviert. Außerdem gefällt es uns gut, dass die AR-Karten vom Spielfeld ausgeblendet werden, das sorgt nochmal für eine schöne Atmosphäre. Schade ist aber, dass die Einzelspieler-Kampagne nur als Tutorial genutzt wird und nur aus 15 Leveln besteht. Aber dafür gibt es sonst nichts zu meckern, das Spiel ruckelt nicht , die Karten werden schnell erfasst, es macht irgendwie auch süchtig und das alles zu einem unschlagbarem Preis. Zusammengefasst können wir eine Empfehlung für alle Panzer und Mehrspieler Fans aussprechen!

Führt seine Panzer zum Ziel und ratttttterrrrtatttertaa! BOMBER! Timo Zaunmüller für PlanetVITA.de

Vielen Dank an Sony für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionscodes.

Leserwertung:

*****

Noch keine
Deine Wertung:

-
Spaßiges Minispiel, welches leider ein verschenktes Kampagnen-Potenial besitzt.

Wertung

Sehr gutes Preis/Leistungs-Verhältnis

Starker Multiplayer…

AR-Karten werden ausgeblendet

Panzer im Wohnzimmer!

Einige Grenzen im Designmodus

…der leider die Überhand übernimmt

Kommentare anzeigen

5 Kommentare