PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de


Spielname:
Little Big Planet Vita

Typ:
PSVita-Spiel

Publisher:
Sony

Developer:
Double11 / Tarsier Studios

Genre:
Jump 'n' Run

Release:
21.09.2012 (erschienen)

Multiplayer:
1-4

Altersfreigabe:
Frei ab 0 Jahre

Screenshots:
Spiel mögen:

Weitersagen:


Jetzt Bestellen:
Zum Shop:

Hands-On: Little Big Planet Vita

Hans Weiler, 16.08.2012

2232°

3

Test mögen: Weitersagen:

Da war der Sackboy ganz groß: Nicht nur am Playstation-Stand selbst turnte der allseits bekannte Sackboy in Übergröße herum, um sich mit allerlei hübschen Frauen ablichten zu lassen, sondern auch auf der kleineren PSVita feierte er mit LittleBigPlanet Vita seinen Einstand. Wir haben uns natürlich nicht nur die Zeit genommen, sondern uns auch durch Horden von wartenden Fans gekämpft, um euch frische Eindrücke aus erster Hand zu verschaffen. Wie dieser Eindruck nun genau aussieht, könnt ihr hier nachlesen - viel Spaß!

Es war einmal ein Sackboy...
Zu Beginn der spielbaren Demo bekamen wir von einem bärtigen Erzähler die Aufgabe gestellt, so schnell wie möglich durch den kommenden Abschnitt zu laufen. Pustekuchen! Uns sagt keiner was! Also in aller Ruhe losgelaufen, und erstmal mit der Steuerung vertraut gemacht. Wer schon mal einen der bisherigen LittleBigPlanet-Titel gespielt hat, wird sich hier direkt heimisch fühlen. So steuert ihr den Sackboy via linken Analogstick, per X-Taste wird gesprungen und durch Gedrückthalten der Kreis-Taste könnt ihr euch an einigen Objekten festklammern oder sie drücken und ziehen. In dieser Hinsicht darf man seine Künste auch schon kurz nach dem Startschuss unter Beweis stellen. Bereits nach einigen Metern erwartete uns eine Grube voller Stacheln, über der ein Ball an einem Seil hing. Klar was hier zu tun ist, und so sprangen wir geschickt an den Ball, hielten uns daran fest - und nach einer Minute vergnügten Hin- und Her-Schwingens sprangen wir auch schon auf die andere Seite.

Einige Meter weiter stellte sich uns dann aber ein schwierigeres Hindernis in den Weg: Wir befanden uns vor einer Wand; unter uns eine blaue Plattform mit einem Pfeil. Nach kurz einsetzender Panik erinnerten wir uns schnell daran, was für Geräte wir hier eigentlich in der Hand hielten. Also gezielt mit dem Finger auf dem Touchscreen die Plattform nach unten gezogen - und schon flog der Sackboy durch den Rückstoß nach oben und über die Wand vor uns. Schon hier zeigt sich durch die neuen Funktionen der Vita, allen voran natürlich durch den Touchscreen, dass viele neue Möglichkeiten für kreative LBP-Spieler geboten werden, welche es in dieser Form bisher noch nicht gegeben hat.

2D ist euch zu platt? Dann springt doch in die nächste Ebene!
Ein weiteres Feature ist nach wie vor, dass sich LBP Vita nicht einzig und allein in einer Ebene abspielt. So könnt ihr euch jederzeit per Analogstick zwischen der vorderen oder der hinteren Ebene hin und her bewegen. Befindet sich also in der vorderen Ebene eine Plattform die ihr nicht überwinden könnt, springt ihr einfach nach hinten und rennt daran vorbei. Ein anderes Beispiel wäre hier unter anderem, wie ihr auf einem Trampolin nach oben springt, und dann dort per Bewegung in der hinteren Ebene auf einer Plattform landet. Dies wurde in der Demo bereits an einigen Stellen präsentiert, wird aber sicher in späteren Levels und vor allem in von Usern erstellten Stages noch mehr Bedeutung eingeräumt bekommen.

Insgesamt verrichtete die auf der gamescom gezeigte Demo einen guten Dienst darin, zu beweisen, dass das bereits bekannte LBP-Gameplay auch hervorragend auf der Vita funktioniert. Neben der butterweichen Steuerung tat hier vor allem auch die Grafik ihr übrigens dazu. So erstrahlt die kunterbunte Optik vor allem auf dem hellen OLED-Screen der PSVita in den schönsten Farben, und kann den großen Konsolen-Versionen mehr als nur das Wasser reichen. Selbst die kleinen Details auf dem Sackboy, wie die Nähte an seinem Körper, ließen sich bereits hervorragend und klar erkennen. So muss das aussehen, Sony!

Nicht zufrieden mit eurem Sackboy? Dann gestaltet ihn um!
Natürlich setzt der Titel aber nicht nur auf eure Kreativität was die Gestaltung der Level angeht. Auch Sackboy selbst könnt ihr wieder in diversen Variationen gestalten. Hier dürft ihr also mit diversen Outfits euren Sackboy nach Herzenslust bekleistern. Wollt ihr stilvoll auftreten? Schnappt euch einen Smoking mitsamt Zylinder. Lieber als Superheld? Dann baut euch doch einen eigenen Superman. Die Devise lautet hier: Könnt ihr es träumen, dann könnt ihr euch auch genauso verkleiden. Wer in den Genuss der vielen Outfits kommen möchte, aber selbst eher unkreativ ist, kann sich auch hunderte von Kostümen online herunterladen. Der große Vorteil des PSVita-Titels ist nämlich ganz klar, dass bereits zum Launch des Spiels von Anfang an sämtliche von Benutzern erstellten Contents des PS3-Titels LittleBigPanet 2 zum Download bereitstehen. Dies gilt auch für die selbst erstellten Levels, wodurch direkt hunderte und tausende von Kreationen auf euch warten. Mehr Content kann hier kein Spiel zum Release bieten.

Ein ebenso cooles Feature wird sein, dass man mit dem kommenden Patch für LBP 2 auch die Vita mitsamt all ihren Features als Controller für die große Version verwenden kann. So könnt ihr vor eurem TV sitzen, und simpel über die Vita in der Hand via Touchscreen euren Ideen freien Lauf lassen. Der Editor selbst wird aber natürlich auch auf dem Handheld verfügbar sein, mit welchem man bereits in der Demo fleißig losbauen durfte. Diverse Objekte und Plattformen, Hindernisse und Hilfswerkzeuge standen hier schon zur Verfügung. Ebenso wird es möglich sein, mithilfe von allerlei Stickern die Level optisch genau nach eurem Geschmack einzurichten. Soll es düster werden? Habt ihr lieber helle Farben? Oder doch lieber Science-Fiction-Look? Alles ist möglich.



Prognose:
Was bleibt noch groß zu sagen? Es ist LittleBigPlanet, und zwar genau so wie wir es von der Playstation 3 kennen. Nachdem der PSP-Ableger einige Kürzungen in Sachen Content und Funktionen hinnehmen musste, liegt der neue Titel für die Vita wieder klar auf einer Ebene mit dem Konsolenvorbild - wenn nicht sogar darüber. Die Grafik macht auf dem hellen Bildschirm der PSVita eine hervorragende Figur, die Steuerung geht großartig von der Hand und der Umfang wird bereits zum Release jeglichen Rahmen sprengen. Somit ist nur noch festzuhalten: Wo LittleBigPlanet drauf steht, ist einfach auch LittleBigPlanet drin. Hier steht uns etwas großes bevor, also freut euch schonmal auf den 21. September, an welchem das Spiel endlich auch bei uns erscheint. Daumen hoch für den Sackboy!

Hat den Riesen-Sackboy auf der Messe umarmt: Hans Weiler für LittleBigPlanetVITA.de

Leserwertung:

*****

Super
Deine Wertung:

-
Hier kann nichts mehr schief gehen - der Sackboy legt auch auf der Vita so richtig los.

Prognose
Kommentare anzeigen

3 Kommentare