PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de


Spielname:
Uncharted: Golden Abyss

Typ:
PSVita-Spiel

Publisher:
Sony

Developer:
Sony Bend

Genre:
Action Adventure

Release:
22.02.2012 (erschienen)

Multiplayer:
Fehlanzeige

Altersfreigabe:
Frei ab 16 Jahre

Screenshots:
Spiel mögen:

Weitersagen:


Jetzt Bestellen:
Zum Shop:

Preview: Uncharted: Golden Abyss

Hans-Hermann Bogen, 09.08.2011

2867°

1

Test mögen: Weitersagen:

Machen wir uns nichts vor: Der Grund, warum ein Jeder derzeit auf die PSVita schielt, heißt Nathan Drake. Uncharted 1 und 2 sind bereits heute ungekrönte Klassiker des Adventure-Genres und haben mal so mir-nichts-dir-nichts Lara Croft UND Dr. Jones nass gemacht. In Sachen Story, Gameplay und auch Grafik gibt es derzeit nicht viel, was sich an den Playstation 3 Titeln messen kann.

Da verwundert es nicht, dass Sonys Ankündigung eines exklusiven Uncharted-Titels für die Vita für Aufsehen sorgte. Eine völlige Neuentwicklung soll es sein, zeitlich vor den bisherigen Spielen angesiedelt (sorry, ihr Freunde von Elena).

Für viele Handheldgamer wird die Uncharted-Reihe Neuland sein. In den Action Adventure Spielen verfolgt man die Geschichte von Nathan Drake, seines Zeichens Nachfahre des legendären Sir Francis Drake. Als Raubein, Abenteurer und Gräber plündernder Dieb (ein echter „Tomb Raider“) verfügt er über einen unglaublichen Charme, Zielgenauigkeit beim Ballern und Kletterfähigkeiten, um die ihn jeder Affe beneiden würde.

Auf der Spur eines 400 Jahre alten Massakers an einer spanischen Expedition müssen zahlreiche Gefahren gemeistert werden. Jason Dante, ein alter Freund von Nathan, scheint dem Helden dabei immer einen Schritt voraus zu sein. Mit Hilfe von Marisa Chase, der Enkelin eines verschwundenen Archäologen, geht es auf die Suche nach einer sagenumwobenen Stadt quer durch Zentralamerika.

Waren Nathans Abenteuer bisher auf ein „einfaches“ Joypad beschränkt, erlaubt die Vita völlig neue Steuerungsmöglichkeiten, die jederzeit optional eingesetzt werden können. Mit Hilfe des hinteren Touchpads erklimmt man Leitern und Lianen, indem man die Finger abwechselnd über die Rückseite des Handhelden streift. Nachgeladen wird mit einem Druck auf das Waffen-Symbol, und Kletterpartien an Felsen und Gemäuern kann man ganz einfach absolvieren, indem man die gewünschte Strecke per Touch auf das Display malt. Insgesamt also eine große Erleichterung, wobei das Zielen mit Hilfe der Gyro-Sensoren zumindest in Bus und S-Bahn für Aufsehen sorgen sollte (aber nicht auf die nächste Rentnerin zielen und „Hab ich dich, stirb!“ rufen, bitte).

Grafisch zeigt Uncharted, aus welchem Holz die PSVita geschnitzt ist. Erste Screenshots, Videos und Demonstrationen auf der E3 haben eine Qualität an den Tag gelegt, die sich vor einer Playstation 3 nicht verstecken muss. Ein paar weniger Details hier, etwas weniger Kantenglättung dort, und fertig ist der flüssig spielbare Megaseller.

Soundtechnisch darf man sich, zumindest in der englischen Fassung, wieder auf die Stimme von Nolan North freuen, der Nathan Drake seine altklugen Sprüche zu jeder Situation in den Mund legt. Sollte sich die Musik an den bisherigen Teilen orientieren (und davon ist auszugehen), herrscht Kopfhörerpflicht.

Prognose:
Uncharted: Golden Abyss wird voraussichtlich der erste große Megaseller für die PSVita und ist das, was dem Nintendo 3DS zum Launch fehlte: Ein Systemseller allererster Güte. Grafisch und spielerisch mit großer Wahrscheinlichkeit top, wird es an der Spitze zusammen mit Little Big Planet sehr eng werden. Aber man kann davon ausgehen, dass Nathan Drake seinen Platz zu behaupten weiß. Im Notfall mit Waffengewalt.


Leserwertung:

*****

Hitkandidat
Deine Wertung:

-
Uncharted: Golden Abyss wird voraussichtlich der erste große Megaseller für die PSVita.

Prognose
Kommentare anzeigen

1 Kommentar