PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

7202°

28

Kommentare zu: Resident Evil: Revelations - Darum erscheint der Titel nicht für die Vita

News von 0815player, am 24.01.2013, 18:27, Seite 2 von 2


Zeige Kommentare 21 bis 28:
Gehe zu Seite:
Vorherige Seite | Nächste Seite
profil 386 comments
[26.01.2013 - 01:36 Uhr]
freemansoul:
Ich find auch das die Vita doch mehr auf'm Kasten hat ! Bei Uncharted gings doch ! Das meiste was ich auf der Vita zock sind tatsächlich nur PSone oder PSP Spiele weil die einfach mehr Spaß machen ! Traurig aber wahr... Gegen gute Portierungen wie bei Hustle Kings oder Marvel vs Capcom 3 hätte ich absolut keine Einwände ! Trotzdem hätte ich so einen Start von der Vita echt nicht erwartet :( Aber das liegt wohl anscheinend an den immer stärkeren Smartphones ! Ein Fehlkauf war die Vita aber trotz all dem nicht ! :) Ich hab viel Geduld ! Das beste kommt eben zum Schluss ! Einfach abwarten ! ;)
profil 1224 comments
[26.01.2013 - 14:18 Uhr]
slo_star13:
Zuallererst mal einige Worte zu einigen 3DS-Spielen. Also da sehen doch die Vita-SPiele z.T. deutlich besser aus. RE Revelations ist ja mit das hübscheste SPiel für den 3DS, aber ansonsten wirken 3DS-SPiele einfach deutlich pixeliger. Auch wenn viele Vita-SPiele nicht die native Auflösung verwenden sehen sie eigentlich schon immer besser aus...

Da hat slashamn schon viele richtige DInge angesprochen. Ich denke die viel zu teuren SPielepreise sind auch ein dicker Minuspunkt. Viele Launchtitel kosten immer noch über 40 Euro und das ist , verglichen mit oftmals durchschnittlichen Qualität einfach zu teuer. Da zähle ich jezt mal solche Spielereien wie Little Deviants oder Reality Fighters nicht dazu die (natürlich) von für 20 Euro zu haben sind...
Ich frage mich schon warum z.b. ein Uncharted immer noch über 40 Euro kostet?. Selbst Uncharted 3 für die PS3 fiel nach einem halben Jahr bereits deutlich im Preis. Auch Virtua Tennis , NFS, Gravity Rush etc. kosten knapp 40 Euro oder drüber. Da braucht man sich halt auch nicht wundern...Ein CoD BO Declassified kostet z.b. bei MM 45 Euro.

Ich denke da muss auch was apssieren das man die Titel einfach auch günstiger anbieten muss, die Launchtitel dürften aktuell nicht mehr wie 25-30 Euro kosten. Auch eine Speicherkarte müsste einfach dabei sein...

Ich denke neben dem mangel an reichhaltiger toller Software sind die preise (verglichen mit der spielerischen Qualität) vielen einfach ein Dorn im Auge...
Der User Slashman wurde gesperrt. Sein Kommentar wird somit zensiert.
profil 1224 comments
[26.01.2013 - 15:55 Uhr]
slo_star13:
Und genau da liegt der Hund begraben. Wen man sich die aktuellen VKZ anschaut sind sie auf einem absoluten Rekordtief. Aktuell ca. bei 28k. Selbst der DS, die PSP, Wii und die Wii U verkaufen sich besser...
Das sich sebst die deutlich teurere Wii U öfters verkauft und das derzeit ohne wirkliche Must Haves sollte ein schrillendes Alarmsignal sein...

Du zählst ja schön deine Voraussetzungen auf, stimme dir volkomen zu. Aber wo sollen die SPiele herkommen bei der User Base und bei dem Interesse an der Vita?. Solche Umsetzungen sind mit immensen Kosten verbunden die derzeit kein Entwciler stemmen will.
Ein Killzone Mercenery sollte ein Spiel werden das sowohl grafisch als auch spielerisch ein ganz neues Level erreichen sollte...Nur muss da halt einfach mehr kommen...
Trotzdem geht eben vieles über den Preis, wenn die meisten Spiele ca. 25-30 Euro kosten würden, würden trotzdem deutlich mehr zugreifen. Wirklich schlecht sind die Spiele ja nun auch nicht.
profil 70 comments
[26.01.2013 - 16:46 Uhr]
Magic_Maneki:
Hallo!

Ich will ja nicht allzu pessimistisch klingen, aber ich glaube, mittlerweile ist der Zug für die ganz großen Spiele beinahe schon abgefahren. Die großen Publisher wissen, daß die Vita technisch recht anspruchsvoll ist und die Spieler dementsprechend auch gute Umsetzungen erwarten. Nur sie sind nicht bereit, viel Zeit in eine gute Umsetzung zu investieren, weil ihnen die Hardware-Basis zu gering ist, also es nicht genügend PS-Vita-Besitzer gibt. Beim Nintendo 3DS gibt es wirklich jede Menge "Schrott-Spiele", die grafisch auf der Vita nichts zu suchen hätten.

Daher kann nur Sony selbst mit seinen eigenen hausinternen Teams die Vita mit guten Spielen versorgen. Im Augenblick befinden wir uns in einer Art Teufelskreis, denn das eine Ereignis (großartige Spiele) wird nicht eintreten, wenn sich die Vita in Japan schlechter verkauft als die PSP.

Es gibt nur eine Möglichkeit, die Zukunft der Vita zu sichern und die liegt bei den Indie-Entwicklern. Diese kleinen Studios sind nicht auf Millionenverkäufe angewiesen, sondern liefern oft innovative Spiele zu günstigen Preisen, weil sie viel geringere Kosten haben und der Verkauf direkt über den Sony-Store realisiert werden könnte.

Frozenbyte ist einer dieser Indie-Entwickler, die das wunderschöne "Trine 1 + 2" veröffentlicht haben. Sony muß es schaffen, wie Steam eine anerkannte Plattform für Indie-Spiele zu werden, bei der die Qualität stimmt und andererseits auch der Preis gut ist. Die passenden Spiele und Entwickler gibt es schon, nur kann Sony nicht erwarten, daß ohne Eigeniniative jetzt massenhaft neue Studios ein PS-Vita Entwicklerkit ordern. Auch wenn der Weg für Sony steinig ist, ist die Vita noch nicht verloren.

Selbst ältere Spiele; die schon auf dem Android-Market späte Erfolge feiern konnten, z. B. The Bards Tale oder Duke Nukem 3D, könnten in grafisch aufgehübschter Form auf dem Sony Handheld neue Kunden finden. Es müssen ja nicht immer brandneue Spiele sein, die man kaufen kann. Hauptsache, es ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Viele Grüsse,

M.M. :)
profil 1224 comments
[26.01.2013 - 16:59 Uhr]
slo_star13:
Wobei ich jetzt auch kaum glaube das die Vita durch Indie-Spiele in die Erfolgskurve einbiegen könnte. Indie-Spiele sind im Prinzip mehr oder weniger Lückenfüller um das Warten auf den nächsten Triple A-Titel zu überbrücken. Ich denke , sollte die Vita verstärkt Indie-Spiele anbieten wäre das kontraproduktiv da man sich dadurch mehr Smartphones angleichen würde. Da im Prinzip jeder eh schon ein Smartphone hat wären kaum noch triftige Gründe da sich eine Vita zu kaufen...
Ich bleibe dabei und weiche nicht von meiner Meinung ab das die Vita einfach Triple A-Titel braucht um erfolgreich zu werden. Es braucht Titel (und zwar top umgesetzt!!!) wie GT, GoW, Infamous, Uncharted, MH, Killzone, GTA, Bioshock etc...Namhafte Titel die die Vita enorm nach vorne bringen sollten. Zudem braucht es auch mehr neue IP´s wie Gravity Rush die es so NUR auf der Vita gibt...Das alles in Kombination mit einigen Indie-Perlen und die Vita wäre durchaus erfolgreich..

profil 30 comments
[26.01.2013 - 19:02 Uhr]
JMinter:
Es ist leider so..... PSP>Vita. Es liegt nicht an der Konsole, aber fast alle haben sie irgendwie abgeschrieben....schad drum
Der User Slashman wurde gesperrt. Sein Kommentar wird somit zensiert.
Zeige Kommentare 21 bis 28:
Gehe zu Seite:
Vorherige Seite | Nächste Seite

Um Kommentare zu schreiben, bitte oben einloggen oder jetzt Registrieren!