PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

10k°

19

Kommentare zu: Freedom Wars

Test von Lisa Spitzer, am 08.11.2014, 21:57, Seite 1 von 1


Zeige Kommentare 1 bis 19:
profil 280 comments
[08.11.2014 - 22:50 Uhr]
syko:
Die Story muss man nicht wiederholen wenn man eine Mission nicht geschafft hat.
Einfach vor dem Start der Mission nochmal in die Zelle und speichern, das reicht schon.

Vom Schwierigkeitsgrad zieht das Spiel ab Code 6 spürbar an, die Code 7 Prüfung ist mir gerade ein echter Dorn im Auge wenn man alleine gegen 7 Gegner antritt, aber ein recht gutes Spiel ist es trotzdem.
profil 229 comments
[08.11.2014 - 23:25 Uhr]
Ogerscherge:
@syko
Ist das die Mission, wo man gegen Natalia und ihre Schläger antritt?
Die ist echt knifflig. Ich empfehle ein gutes Gewehr und ein hochgelegenes Plätzchen mit einer Ecke im Rücken.
Du musst die Typen nicht jagen. Die kommen zu dir wie Lämmer zur Schlachtbank! :D
Und lass nicht zu, dass die sich gegenseitig wiederbeleben!

Mit der Steuerung bin ich auch eher mäßig zufrieden. Ich persönlich schiebe das aber darauf, dass ich sowieso schlecht darin bin, mein Fadenkreuz mit 'nem Joystick, oder Joypad zu bewegen. Bin eigentlich eher der PC-Spieler.
Aber die guten KI-Begleiter waren bis jetzt immer in der Lage meine Unzulänglichkeiten zu kompensieren! XD

Alles in Allem schließe ich mich dem positiven Fazit an! ^-^
profil 711 comments
[09.11.2014 - 00:00 Uhr]
heubergen:
Schöne Arbeit der Entwickler und von SCEJ, diese Leistung gebührt aber weder SCEE noch SCEA, beide hätten den Titel am liebsten fallen gelassen, diese ver*** Schweine!
profil 133 comments
[09.11.2014 - 07:20 Uhr]
Avenot:
Der Kampf gegen Natalia war imho relativ einfach - die Mission habe ich relativ mühelos und auf den ersten Versuch bestanden. Einfach darauf achten, alle Leute von Natalia niederzuschießen (Natalia selber ist erstmal zweite Priorität). Die gehen ja extrem schnell zu Boden (2 oder 3 Treffer). Danach verbringt Natalia fast mehr Zeit mit dem Wiederbeleben als mit dem Angreifen. Da hat man also mehr als genug Zeit, um die ein, zwei wiederbelebten Leute erneut niederzuschießen, und nebenbei auch Natalia selbst noch ordentlich zu durchlöchern.

Ich habe da eher mit den Code-8- und den optionalen Code-7-Missionen Probleme. Nicht, weil die so schwer sind, sondern weil sich der Kampf einfach hinzieht und irgendwann das Zeitlimit abgelaufen ist. Und der Endboss der Hauptstory war auch erstmal ein relativ großes Hindernis - bis man weiß, wie man gegen den Gegner vorzugehen hat und wie man seine KI-Kampfgefährten halbwegs unter Kontrolle halten kann.


Aber jetzt zum Review selbst: (Erstmal, bevor ich's vergesse: An einer Stelle steht "Berichtigungen" statt "Berechtigungen". ;-)
Insgesamt würde ich dem Review im Großen und Ganzen zustimmen. Ich habe auf jeden Fall ziemlichen Spaß mit dem Spiel. Einigen Punkten aus der abschließenden Pro-/Kontra-Liste würde ich aber schon widersprechen:

"Intelligente Mitkämpfer"? Also im Multiplayer sicher (je nach Mitspieler), aber die KI? o.O Ich lieg am Boden, und mein Begleiter läuft lieber im Kreis um den Gegner herum, anstatt mich zu heilen. Okay, das ist mir nur ein Mal passiert. xD Aber dass sich die Mitstreiter beim Retten achtlos vor Gegner stellen/in Gegner laufen, die gerade angreifen, ist Alltag. (Besonders krass war das mal beim Kampf gegen den Endboss, als einer der Gegner gerade eine Fähigkeit benutzt hat, während der er längere Zeit alle Charaktere, die ihn berühren, wegschleudert und dabei stark verwundet. Mich hat er erwischt und ich liege "tot" unter dem Gegner, und ALLE (!) meine Mitstreiter laufen gemütlich in diesen Gegner hinein, um mich zu retten, werden weggeschleudert, stehen auf, und rennen WIEDER in den Gegner rein... Bis am Ende alle tot um mich herumliegen. <.<) Und prinzipiell ist auch auffällig, dass der Entführer, den ich alleine bekämpfe, trotzdem schneller besiegt ist als der, gegen den zur selben Zeit meine restlichen drei Kampfgefährten gemeinsam kämpfen. Besonders natürlich, wenn der Gegner einen Schild hat, der ihn vor Schusswaffenangriffen schützt, und die KI trotzdem überwiegend einfach nur stur auf ihn einballert... Prinzipiell versucht die KI einfach viel zu selten, den Entführern Schilde und sonstige Körperteile abzutrennen... Wenn die Begleiter von meinen Mitstreitern zu Boden gehen, hat offenbar niemand außer mir ein Interesse daran, sie wiederzubeleben (selbst wenn ich für meine Kampfgefährten die Strategie "Mitstreiter wiederbeleben" ausgewählt habe - Begleiter zählen da offenbar nicht)... Und so weiter. Also die KI in diesem Spiel ist mir definitiv nie positiv aufgefallen, negativ aber sehr häufig. Strategische Überlegungen in diesem Spiel beschränken sich für mich größtenteils darauf, wie ich die mangelhafte KI am Besten kompensieren kann.

Und was die aufgelisteten Contra-Punkte angeht: Das mit den unpassenden Mundbewegungen fällt beim Spielen eigentlich gar nicht auf. Oder zumindest mir ist es nie aufgefallen, ich erfahr davon hier gerade zum ersten Mal. xD Vielleicht bin ich so was einfach schon zu sehr von anderen Spielen gewohnt, keine Ahnung. xD Und die beiden Kritikpunkte mit dem Text sind imho eigentlich ein einziger Kritikpunkt - denn wenn man den Text nach einem Game Over nicht wiederholen müsste, würde man ihn auch nicht überspringen wollen. ^^
profil 1 comments
[09.11.2014 - 07:55 Uhr]
MrUmbre:
Finde das Game im Ganzen wirklich super, jedoch vermisse ich etwas die Funktion anständig auszuweichen, wie z.B. in Monster Hunter(Beim richtigen Ausweichen wird man da kurzzeitig unverwundbar).
Habe immer das Gefühl, die Angriffe und Aktionen nicht richtig abbrechen zu können.
Auch wenn man z.B. von einem Gegner ausweicht wird man meistens trotzdem mitgenommen, dadurch wird der Spielfluss oft unterbrochen,
oder mache ich etwas falsch? ^^
profil 115 comments
[09.11.2014 - 12:34 Uhr]
Barcellona:
Bin noch Code5, brauche dringend mehr Zeit zum Zocken ^^
profil 1224 comments
[09.11.2014 - 14:39 Uhr]
slo_star13:
3 kleine Zwischenfragen, habe mir nur kurz das Fazit durchgelesen:
- ist das Spiel komplett auf deutsch?
- ist das Spiel auch für RPG-Neulinge geeignet?(Child of Light fand ich z.b. ganz cool)
- ist die Spielzeit überschaubar oder sehr lang? Habe wenig Bock auf ein Spiel das über 50h dauert.
profil 197 comments
[09.11.2014 - 16:12 Uhr]
Bloody Frost:
1) texte sind alle auf deutsch, synchro auf japanisch
2) es ist kein RPG sondern eher so wie Monster Hunter
3) Es ist recht ordentlich vom Umfang (Wer hat was gegen zu viel Inhalt? Es zwingt dich ja keiner am Stück zu spielen.)
profil 280 comments
[09.11.2014 - 16:15 Uhr]
syko:
Das Spiel ist vom Text her komplett auf Deutsch, die Sprachausgabe ist japanisch, aber Untertitelt.
Das Spiel kann auch ein Neuling spielen.
Es ist kein kurzes Spiel, 50 Stunden werden es wohl doch locker werden.
profil 1224 comments
[09.11.2014 - 16:19 Uhr]
slo_star13:
Danke für eure Antorten, ok immerhin untertitelt das passt dann. Die Sprachausgabe wäre mir jetzt weniger wichtig.
Wie sieht die Geschichte vom Schwierigkeitsgrad aus?. Ah sorry, syko hats ja bereits erwöhnt..Nun gut, es wird halt als Action-RPG angegeben, ich bin in dem Bereich eher ein Noob:-p

@ Bloody Frost
"Es ist recht ordentlich vom Umfang (Wer hat was gegen zu viel Inhalt? Es zwingt dich ja keiner am Stück zu spielen.) "..
Das nicht, aber ich spiele eher selten und bei mehreren Plattformen muss ein Spiel bei mir auch nicht ewig dauern das ich dann Monate damit beschäftigt bin.
profil 347 comments
[09.11.2014 - 17:29 Uhr]
Arlas-Drevan:
Cooles Game. Kauf es dir Slo_star. Gruss aus SG
profil 133 comments
[09.11.2014 - 17:34 Uhr]
Avenot:
RPG (bzw Action-RPG) ist für das Spiel eigentlich eine ganz passende Genrebezeichnung, finde ich. RPG ist halt ein umfangreiches Genre mit großer Vielfalt, und ich würde Monster Hunter + "Clones" als eine Art Subgenre von Action-RPGs bezeichnen.
Mit Child of Light kann man das Spiel eigentlich nicht vergleichen, da CoL ja absolut kein Action-RPG ist und sich komplett anders spielt. Ich finde den Schwierigkeitsgrad von FW nicht gerade niedrig, aber dass man RPG-Neuling ist, sollte hier nicht das Hindernis sein, da liegen die Schwierigkeiten eher woanders. ;-)

Was die Spieldauer angeht, das kommt halt drauf an, wie viel du spielen willst. Das Spiel ist darauf ausgelegt, dass man im Prinzip unendlich lang spielen kann, mit seinen optionalen Missionen, Online-Modus, Spezialmissionen etc. Wenn du nur die Hauptstory durchspielen willst, solltest du auch schon mit 30+ Stunden rechnen, würde ich sagen. Ich bin momentan bei 46 Stunden, allerdings habe ich die Hauptstory jetzt schon eine Weile durch; Außerdem habe ich nach meinem ersten gescheiterten Versuch gegen den Endboss nochmal eine ganze Weile gefarmt, um mich und meine Gefährten zu verstärken (was vielleicht eigentlich nicht nötig gewesen wäre, wenn ich von Anfang an die richtige Kampfstrategie genutzt hätte); Und gemeinsam mit meiner Schwester (die nach mir angefangen hat zu spielen) habe ich im Koop viele Missionen noch ein zweites Mal gespielt. Insgesamt wäre es sicher machbar gewesen, die Story in unter 40 Stunden durchzuspielen. Danach wirst du im Normalfall allerdings immer noch mehr als 900.000 Jahre Gefängnisstrafe haben, was dich vielleicht anspornt, doch noch weiter zu spielen. xD
profil 280 comments
[09.11.2014 - 20:16 Uhr]
syko:
Das schöne für mich ist das es in diesem Genre ein neues Spiel gibt was mich auch vollends begeistert.
profil 711 comments
[09.11.2014 - 21:35 Uhr]
heubergen:
@slo_star13:
Im Gegensatz zu echten J-RPG ist das Spiel ein Winzling - du solltest also zumindest du Story locker hinbringen können. Rechne aber trotzdem mit einem tiefen bis mittleren zweistelligen Stundenaufwand.
profil 280 comments
[10.11.2014 - 13:02 Uhr]
syko:
Naja, es hat zwar schon sehr viel mehr Story als die Spiele die man sonst in dem genre findet, aber mit einem J-RPG kann das echt nicht mithalten^^
profil 711 comments
[10.11.2014 - 15:01 Uhr]
heubergen:
Na gut vielleicht in dem Genre, aber ich hab eigentlich nur an japanische Spiele gedacht und nicht an die westlichen First-Party-, Indie- oder AAA-Titel.
profil 350 comments
[11.11.2014 - 21:23 Uhr]
seb_94:
Da kommt endlich mal wieder ein guter Actiontitel für die Vita und es wird sich über die womöglich zu hohe Spielzeit beschwert. >.<
profil 1 comments
[12.11.2014 - 12:21 Uhr]
Escaflowne:
Für mich eines der besten,wenn nicht sogar das beste Spiel für die Vita.
Macht einfach Laune =)
profil 117 comments
[12.11.2014 - 17:47 Uhr]
Otaku Manfred:
Das Spiel ist der Hammer. Ich komme nicht mehr davon weg. Hätte nie gedacht, dass es so gut ist.

Eines meiner wichtigsten Faktoren für dieses Spiel:

+Tolle Anime und Monster Grafik
+Deutsche Übersetzung und japanische Sprachausgabe (in englisch hätte ich es mir nicht gekauft)
+tolle Filmsequenzen
+packende Story
+Suchtfaktor
Um Kommentare zu schreiben, bitte oben einloggen oder jetzt Registrieren!